Abo
  • Services:
Anzeige
The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt)

CD Projekt: The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte

The Witcher 3
The Witcher 3 (Bild: CD Projekt)

Keine Hexerei bei der Hardware: The Witcher 3 hat einigermaßen moderate minimale Systemanforderungen. Wer das Rollenspiel allerdings in besserer Qualität genießen möchte, muss über einen aktuellen Rechner verfügen.

Anzeige

Das Entwicklerstudio CD Projekt hat die Hardwareanforderungen für The Witcher 3 veröffentlicht. Das Rollenspiel benötigt auf jeden Fall die 64-Bit-Version von Windows 7 oder Windows 8 und DirectX-11. Auf der Festplatte wird das Programm rund 40 GByte belegen.

Die minimalen Systemvoraussetzungen sehen dann einen Intel Core i5-2500K mit 3,3 GHz oder einen AMD Phenom II X4 940 sowie 6 GByte RAM vor. Als Grafikkarte sollte etwa eine Geforce GTX 660 von Nvidia oder eine Radeon HD 7870 von AMD im Rechner vorhanden sein. Eine solche Karte ist im Handel derzeit für etwa 180 Euro erhältlich.

Tiefer in die Tasche müssen Spieler greifen, die mit den empfohlenen Systemvoraussetzungen antreten wollen. Sie benötigen eine derzeit für rund 350 Euro erhältliche Geforce GTX 770 von Nvidia oder eine Radeon R9 290 von AMD. Als Rechner schlägt CD Projekt einen Core i7 3770 3 von Intel mit 3,4 GHz oder einen AMD FX-8350 mit 4 GHz vor.

Alternativ ist es natürlich auch möglich, The Witcher 3 auf Xbox One oder Playstation 4 zu spielen - inhaltliche Unterschiede zwischen den Plattformen soll es nicht geben. Nach aktuellem Stand erscheint das aufwendige Programm rund um die Hauptfigur Geralt von Riva am 19. Mai 2015.


eye home zur Startseite
deutscher_michel 15. Mai 2015

Was bitte ist ein PC-Fan? ..danach habe ich aufgehört zu lesen.. schreibst du gerade auf...

drongolo 12. Mai 2015

ich hab vor kurzem eine 750 gekauft und wollte wissen ob diese überhaupt funktioniert mit...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2015

+1

Prypjat 09. Jan 2015

In jedem Hardwareshop als 4GB Variante. Aber das ist auch egal, denn wir haben schon in...

Prypjat 09. Jan 2015

Hatte ich vor ein paar Monaten auf Empfehlung eines Golem Users mal angetestet, aber wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen, Stuttgart, Ulm, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 226,41€
  2. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  3. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Pervers... .

    Tunkali | 12:58

  2. Re: ich dachte immer der versand wird billiger

    triplekiller | 12:56

  3. solange Kodi bleibt, alles gut!! kT

    Kunze | 12:49

  4. Re: ... die Pay-TV-Plattform Freenet TV ...

    Mr Miyagi | 12:48

  5. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    dl01 | 12:46


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel