CD Projekt Cyberpunk 2077 mit Abenteuern in Night City

Ein Rollenspiel für Erwachsene soll Cyberpunk 2077 von CD Projekt werden - dem Studio hinter The Witcher 2. Neben dem Namen haben die Entwickler einige weitere Details vorgestellt.

Anzeige

Night City heißt der Hauptschauplatz von Cyberpunk 2077, einem düsteren Rollenspiel, an dem das polnische Entwicklerstudio CD Projekt arbeitet - es ist vor allem für die Reihe The Witcher bekannt. Neben Night City soll der Spieler auch einige weitere Orte besuchen können, darunter eine Kampfzone, in der Gangs das Sagen haben. Die Handlung in der offenen Welt soll weitgehend nicht linear sein und sich vor allem an erwachsene Spieler richten. Die Entwickler versprechen neben einem umfangreichen Waffenarsenal auch Dutzende von sonstigen Gadgets und weitere Ausrüstung.

Cyberpunk 2077 basiert auf dem Pen-and-Paper-Rollenspiel Cyberpunk 2020 von Mike Pondsmit, der auch jetzt an der Entwicklung beteiligt ist; er hat früher direkt in der Spielebranche gearbeitet, unter anderem bei den Microsoft Game Studios an Titeln wie Mech Commander 2 und Crimson Skies. Das Spiel befindet sich angeblich noch in einem sehr frühen Zustand. Wann es erscheint, ist ebenso unklar wie die anvisierten Plattformen - der PC dürfte aber sicher sein.


AtWork 23. Okt 2012

Es ging ja auch weniger um das Spiel als um die Branchenentwicklung im Allgemeinen. Und...

XYGuy 23. Okt 2012

Naja, Witcher 2 hat mich nicht wirklich überzeugt. Aber dennoch war es ein spannendes...

divStar 22. Okt 2012

Ich werde mir das Spiel kaufen, sofern es meinen Erwartungen entspricht ^^. Im Gegensatz...

Satan 21. Okt 2012

Das Interface von Teil 2 war auch deutlich aufgeräumter. Ich erinnere nur an diesen...

Dampfplauderer 21. Okt 2012

Index ist nicht gleich Index, es gibt Abstufungen (wenn ich mich recht entsinne war der...

Kommentieren


Blackfear - Endzeit / 22. Okt 2012

Cyperpunk-Spiel in der Mache: Cyberpunk 2077



Anzeige

  1. Bauingenieur / Bauingenieurin bzw. Bauinformatiker / Bauinformatikerin
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  2. Immobilienkaufmann / -frau
    DOMUS Software AG, Ottobrunn
  3. SAP Basis Administrator (m/w)
    WSW Software GmbH, Krailling (bei München)
  4. Web & Mobile Applications Developer (m/w)
    Maenken Kommunikation GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  2. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  3. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  4. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  5. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  6. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  8. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  9. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden

  10. Samsung

    Topsmartphone mit Tizen kommt im Sommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

Videospiele: Inkompetenz macht Spieler wütend
Videospiele
Inkompetenz macht Spieler wütend

Gegner von Videospielen behaupten gerne, gewalttätige Spiele machten aggressiv. Eine Studie aber besagt: Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Spielmechanik ist schuld.


    •  / 
    Zum Artikel