Casio Exilim EX-ZR300: 0,12 Sekunden bis zum Scharfstellen
Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)

Casio Exilim EX-ZR300 0,12 Sekunden bis zum Scharfstellen

Casio bringt mit der Exilim EX-ZR300 eine Kompaktkamera auf den Markt, deren Autofokus in 0,12 Sekunden scharfstellen soll. Möglich machen soll das ein Zweikern-Bildverarbeitungsprozessor.

Anzeige

Casios Exilim EX-ZR300 ist mit einem 12,5fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 24 bis 300 mm (KB) bei f/3,0 bis f/5,9 und einem CMOS-Sensor mit 16,1 Megapixeln ausgestattet, der 1/2,3 Zoll groß ist. Die Aufnahmekontrolle erfolgt über ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display mit 460.800 Bildpunkten. In Japan wurde die Kamera schon im Mai angekündigt, auf den deutschen Markt kommt die EX-ZR300 jedoch erst jetzt.

  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)

Die kompakte Kamera ist nach Angaben Casios in 0,95 Sekunden aufnahmebereit und soll mit ihrem Autofokus in 0,12 Sekunden scharf stellen. Der Messwert ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, da Casio zu seiner Entstehung keinerlei Angaben macht und darauf verweist, dass es sich um "interne" Messungen handele.

Die Kamera kann nach Herstellerinformationen alle 0,26 Sekunden ein Foto machen und schaltet zwischen Foto- und Videoaufnahme innerhalb von 0,2 Sekunden um. Pro Sekunde sind so 3 Bilder bei voller Auflösung möglich. Das konnte freilich schon Casios Exilim EX-ZR20. Die höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit ist laut Casio durch den Einsatz eines Zweikern-Bildverarbeitungsprozessors möglich.

Serienbilder für HDR-Bilder und Panoramen

Die schnelle Bildfolge nutzt die Kamera auch im HDR-Modus, bei dem mehrere Bilder hintereinander mit unterschiedlichen Belichtungszeiten aufgenommen werden, die dann zu einem Foto mit hohem Kontrastumfang zusammengefügt werden. Dadurch sollen über- und unterbelichtete Bereiche im Bild vermieden werden.

Außerdem kann die EX-ZR300 mit einem Minipanorama einen stärkeren Weitwinkel simulieren. Dabei schwenkt der Fotograf die Kamera leicht. Sie errechnet dann je nach Einstellung ein Bild, das einer Brennweite mit 14 oder 18 mm (KB) entspricht. Darüber hinaus sind auch 360-Grad-Panoramen in horizontaler und 180-Grad-Rundumaufnahmen mit 180 Grad-Abdeckung möglich.

Die EX-ZR300 soll mit einer Akkuladung nach CIPA-Vergleichsverfahren rund 500 Bilder aufnehmen können und unterstützt die WLAN-SD-Karten von Eye-Fi und Toshiba. Die EX-ZR300 nimmt neben Fotos auch Full-HD-Videos mit Stereo-Sound auf SD-/SDHC-/SDXC-Karten auf. Die Kamera misst 104,8 x 59,1 x 28,6 mm bei einem Betriebsgewicht von 205 Gramm.

Die Casio Exilim EX-ZR300 soll ab Ende August 2012 in den Farben Weiß, Schwarz, Gold und Rot zum Preis von rund 280 Euro in den Handel kommen.


Desertdelphin 06. Aug 2012

Da nehm ich fuer den Preis doch lieber ne TZ31 Lumix.

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Product Manager Mobile Apps (m/w)
    Affinitas GmbH, Berlin
  2. Informatikerin / Informatiker
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  3. Junior Java Web Consultants (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart
  4. IT-Support-Mitarbeiter (m/w) Finanzen
    BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg, Leipzig

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsofts neues Betriebssystem

    Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

  2. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  3. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  4. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  5. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  6. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  7. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  8. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  9. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  10. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Forza Horizon 2: Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
Test Forza Horizon 2
Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
  1. Forza Horizon 2 Keine Wettereffekte und kleinere Welt auf der Xbox 360
  2. Microsoft Tomb Raider wird Xbox-exklusiv
  3. Microsoft Verkaufszahlen der Xbox One verdoppelt

Das Phänomen Anonymous: Niemals sein, immer nur werden
Das Phänomen Anonymous
Niemals sein, immer nur werden
  1. Lulzsec Sabu half bei Cyberangriffen in der Türkei

Radikalisierung im Internet: Wie Extremisten das Netz nutzen
Radikalisierung im Internet
Wie Extremisten das Netz nutzen
  1. Pornhub Pornoplattform kündigt Musiklabel Pornhub Records an
  2. Payment Blocking Bundesländer verbieten über 100 Glücksspielseiten
  3. Eutelsat HbbTV v2.0 bringt Video-on-Demand für langsames Internet

    •  / 
    Zum Artikel