Abo
  • Services:
Anzeige
Casio Exilim EX-ZR300
Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)

Casio Exilim EX-ZR300: 0,12 Sekunden bis zum Scharfstellen

Casio Exilim EX-ZR300
Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)

Casio bringt mit der Exilim EX-ZR300 eine Kompaktkamera auf den Markt, deren Autofokus in 0,12 Sekunden scharfstellen soll. Möglich machen soll das ein Zweikern-Bildverarbeitungsprozessor.

Casios Exilim EX-ZR300 ist mit einem 12,5fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 24 bis 300 mm (KB) bei f/3,0 bis f/5,9 und einem CMOS-Sensor mit 16,1 Megapixeln ausgestattet, der 1/2,3 Zoll groß ist. Die Aufnahmekontrolle erfolgt über ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display mit 460.800 Bildpunkten. In Japan wurde die Kamera schon im Mai angekündigt, auf den deutschen Markt kommt die EX-ZR300 jedoch erst jetzt.

Anzeige
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
  • Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)
Casio Exilim EX-ZR300 (Bild: Casio)

Die kompakte Kamera ist nach Angaben Casios in 0,95 Sekunden aufnahmebereit und soll mit ihrem Autofokus in 0,12 Sekunden scharf stellen. Der Messwert ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, da Casio zu seiner Entstehung keinerlei Angaben macht und darauf verweist, dass es sich um "interne" Messungen handele.

Die Kamera kann nach Herstellerinformationen alle 0,26 Sekunden ein Foto machen und schaltet zwischen Foto- und Videoaufnahme innerhalb von 0,2 Sekunden um. Pro Sekunde sind so 3 Bilder bei voller Auflösung möglich. Das konnte freilich schon Casios Exilim EX-ZR20. Die höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit ist laut Casio durch den Einsatz eines Zweikern-Bildverarbeitungsprozessors möglich.

Serienbilder für HDR-Bilder und Panoramen

Die schnelle Bildfolge nutzt die Kamera auch im HDR-Modus, bei dem mehrere Bilder hintereinander mit unterschiedlichen Belichtungszeiten aufgenommen werden, die dann zu einem Foto mit hohem Kontrastumfang zusammengefügt werden. Dadurch sollen über- und unterbelichtete Bereiche im Bild vermieden werden.

Außerdem kann die EX-ZR300 mit einem Minipanorama einen stärkeren Weitwinkel simulieren. Dabei schwenkt der Fotograf die Kamera leicht. Sie errechnet dann je nach Einstellung ein Bild, das einer Brennweite mit 14 oder 18 mm (KB) entspricht. Darüber hinaus sind auch 360-Grad-Panoramen in horizontaler und 180-Grad-Rundumaufnahmen mit 180 Grad-Abdeckung möglich.

Die EX-ZR300 soll mit einer Akkuladung nach CIPA-Vergleichsverfahren rund 500 Bilder aufnehmen können und unterstützt die WLAN-SD-Karten von Eye-Fi und Toshiba. Die EX-ZR300 nimmt neben Fotos auch Full-HD-Videos mit Stereo-Sound auf SD-/SDHC-/SDXC-Karten auf. Die Kamera misst 104,8 x 59,1 x 28,6 mm bei einem Betriebsgewicht von 205 Gramm.

Die Casio Exilim EX-ZR300 soll ab Ende August 2012 in den Farben Weiß, Schwarz, Gold und Rot zum Preis von rund 280 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
Desertdelphin 06. Aug 2012

Da nehm ich fuer den Preis doch lieber ne TZ31 Lumix.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. über Hays AG, Karlsfeld
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Stadt Ellwangen, Ellwangen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99
  2. 319,00€
  3. (-45%) 32,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Lenkradsteuerung?

    Andi K. | 04:32

  2. Re: Das Ultimative Update

    Andi K. | 04:25

  3. Re: Mensch Hauke

    teenriot* | 04:18

  4. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 03:47

  5. Re: Samsung verlangt die erste Nacht der...

    DerVorhangZuUnd... | 03:22


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel