Capture One Express 7: Rohdaten-Bildbearbeitung mit wenigen Profi-Funktionen
Capture One Express 7 (Bild: Phase One)

Capture One Express 7 Rohdaten-Bildbearbeitung mit wenigen Profi-Funktionen

Phase One hat mit Capture One Express 7 eine Bildbearbeitung für Kamerarohdaten veröffentlicht, die unter Windows und Mac OS X läuft. Gegenüber der teuren Pro-Version sind einige auch für Amateure interessante Funktionen weggefallen.

Anzeige

Phase One Capture One Express 7 ist die abgespeckte Ausgabe der Bildbearbeitung Capture One Pro, die ebenfalls für Windows und Mac OS X erhältlich ist. Zwar ist bei der Express-Variante dieselbe Kameraunterstützung und Rohdatenentwicklung enthalten und auch der Katalog zur Verwaltung der Bilder und die Druckfunktionen sind noch da, aber einige Funktionen bei der Bildbearbeitung sind bei der günstigen Variante weggefallen.

Außerdem ist eine Kamera-Fernsteuerung vom Rechner aus nicht mehr möglich. Dieses "Tethered-Shooting" wird häufig in Fotostudios verwendet, um das Bildmaterial gleich auf dem Rechner bearbeiten zu können und gegebenenfalls auch die Kamera auszulösen. Das dürfte für Amateure sowieso eine eher unwichtige Funktion sein.

Lokale Anpassungen auf den Bildern mit Hilfe eines Pinselwerkzeugs oder die Korrektur stürzender Linien sind mit der Express-Version aber ebenso wenig möglich wie die speziell für Hauttöne ausgerichtete Farbkorrektur oder die Fleckenentfernung. Auch die gleichzeitige Ausgabe eines Bildes in mehrere Formate ist nicht programmgesteuert machbar. Die Mehrbildschirmunterstützung fehlt bei der Express-Variante ebenfalls und die Programmoberfläche lässt sich im Gegensatz zur Pro-Ausgabe nicht dem eigenen Arbeitsablauf anpassen.

Welche Kameras das Programm unterstützt, lässt sich aus einer Liste des Herstellers ablesen. Auch einen ausführlichen Funktionsvergleich zwischen beiden Versionen gibt es online.

Phase One Capture One Express 7 für Windows und Mac OS X kostet allerdings nur 70 Euro und die Updates knapp 50 Euro. Eine kostenlose 60-Tage-Testversion bietet Phase One zum Download an. Die Pro-Version wird für 230 Euro verkauft.


delurked 26. Feb 2013

da ich aktuell mal wieder ohne Adblocker unterwegs bin, habe ich bei der Google-Suche...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter / innen für den IT-Bereich
    Landeshauptstadt München, München
  2. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München
  3. (Senior-)Berater (m/w) SAP CRM
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Photokina 2014

    Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor

  2. Neue iPhone-Modelle

    Apple hofft auf Android-Umsteiger

  3. Freies Betriebssystem

    Minix 3.3.0 läuft auf ARM

  4. Imsi-Catcher

    Catch me if you can

  5. Peering

    Netflix streamt mit 100 Gigabit nach Deutschland

  6. Totem

    VR-Headset mit Kameras und auch für Konsolen

  7. Eigene Tasten-Switches

    Logitech bringt Gaming-Tastatur für 180 Euro

  8. Assassin's Creed Unity

    Killer im Koop

  9. Mittelformatkamera H5D-50c

    Hasselblad mit WLAN

  10. Angelbird SSD2Go Pocket im Test

    Quadratisch, praktisch, schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

    •  / 
    Zum Artikel