Canon EOS-1D C
Canon EOS-1D C (Bild: Canon)

Canon Spiegelreflexkamera mit 4K-Videoaufnahme

Canon hat mit der EOS-1D C eine DSLR vorgestellt, die fast ausschließlich zum Filmen gedacht ist. Das neue Modell nimmt Video in 4K mit 4.096 x 2.160 Pixeln auf.

Anzeige

Die Canon EOS-1D C für professionelle Videoaufnahmen mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln arbeitet mit einer 4:2:2-Farbabtastung und soll durch variable Bildraten dem Kameramann viel Spielraum bieten. Das hochauflösende Videomaterial wird als Motion JPEG mit 8 Bit Farbtiefe pro Kanal mit 24p gespeichert. Wer will, kann mit der Kamera auch in Full-HD mit 24, 25, 30, 50 und 60p filmen.

  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
  • Canon EOS-1D C (Bild: Canon)
Canon EOS-1D C (Bild: Canon)

Die enormen Dateimengen werden auf zwei Compactflash-Karten gespeichert, die in die Kamera gesteckt werden. Ein externer Rekorder ist nicht erforderlich. Optional kann über HDMI Full-HD-Video dennoch unkomprimiert als YCbCr-4:2:2-Videosignal für die externe Aufzeichnung ausgegeben werden.

Das Herz der neuen EOS-1D C ist ein Vollformat-CMOS-Sensor mit 18,1 Megapixeln Auflösung und Maßen von 36 x 24 mm. Beim Filmen mit 4k wird nur ein Teil des Sensors genutzt, der so groß ist wie ein APS-H-Sensor. Eine Pixelskalierung findet dadurch nicht mehr statt. Im Full-HD-Modus kann auch ein Sensorbereich genutzt werden, der dem Format Super 35 mm entspricht.

Das Autofokussystem mit 60 Punkten sowie eine Fotoserienaufnahme mit maximal zwölf Bildern pro Sekunde komplettieren den Ausstattungsumfang. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht bis ISO 25.600. Für die Menüsteuerung und die Aufnahmekontrolle wurde ein 3,2 Zoll (8,11 cm) großes Display mit rund 1,04 Millionen Bildpunkten eingebaut. Die EOS-1D C ist mit Canons EF-Objektiven kompatibel, so dass dem Anwender Brennweiten zwischen acht und 800 Millimetern zur Verfügung stehen.

Die Canon EOS-1D C soll ab Oktober 2012 erhältlich sein. Das Gehäuse misst ungefähr 158 x 163,6 x 82,7 mm. Den Preis und das Gewicht nannte Canon noch nicht.


sskora 13. Apr 2012

nein, pro auge 48fps. Die drehen mit der red epic, damit die so viele fps hinkriegen (und...

Bankai 13. Apr 2012

auf die Begründug warte ich jetzt immer noch???

DomS 13. Apr 2012

Die Kamera ist laut diversen News Seiten mit 15.000$ angekündigt ;). Ich glaub das war...

Muhha 12. Apr 2012

Bei der Bezeichnung 4K bzw. 2K bezieht man sich auf die Anzahl der Pixel in der Breite...

spambox 12. Apr 2012

Mit Tele-Converter sind Brennweiten bis 1600mm möglich, wobei Fremdhersteller, die evtl...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. SAP-Koordinator (m/w) SAP SD / SAP ECC 6.0
    DEUTZ AG, Köln-Porz
  2. SAP WM/MM Inhouse Berater (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  4. Konfigurationsmanager in der Entwicklung (m/w)
    EMT Ingenieurgesellschaft Dipl.-Ing. Hartmut Euer mbH, Penzberg Raum München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    10,97€
  2. TOPSELLER: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    9,99€
  3. The Expendables 1+2 [Blu-ray]
    7,99€ FSK 16

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  2. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  3. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  4. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  5. Android-Tablet

    Google stellt Nexus 7 offenbar ein

  6. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  7. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  8. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  9. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  10. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. Rockstar Games PC-Version von GTA 5 im 60-fps-Trailer
  2. Rockstar Games GTA 5 hat Grafikprobleme
  3. Make it Digital GTA im Mittelpunkt von TV-Sendung

  1. Re: Die Amis mal wieder...

    theonlyone | 26.04. 23:55

  2. Augenkrampf

    FieteMax | 26.04. 23:31

  3. Re: Apple's Trackpad simuliert ...

    picaschaf | 26.04. 23:22

  4. Re: Office/Home-Notebook mit Linux?

    Tzven | 26.04. 23:03

  5. Re: Hearthstone fair

    casual_keks | 26.04. 23:01


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel