Canon-Objektiv EF 40mm 1:2,8 STM
Canon-Objektiv EF 40mm 1:2,8 STM (Bild: Canon)

Canon Neues Objektiv darf wieder fest gedrückt werden

Benutzer des neuen Canon-Objektivs EF40mm f/2.8 STM dürfen jetzt fest auf den Tubus ihrer Optik drücken, wenn sie zuerst das neue Firmwareupdate für die Linse aufspielen.

Anzeige

Das Canon-Objektiv EF 40mm 1:2,8 STM weist einen Fehler auf, durch den schon leichter Druck auf den Tubus des Objektivs den Autofokus-Mechanismus stören kann. Das Objektiv geht davon nicht kaputt, muss aber neu an die Kamera angeschraubt werden, damit es wieder funktioniert. Nun hat Canon die Objektiv-Firmware in Version 1.2.0 veröffentlicht. Sie soll das Problem lösen.

Objektive mit den Seriennummern-Mustern xx0xxxxxxx, xx1xxxxxxx und xx2xxxxxxx seien von dem Problem betroffen, teilte Canon mit. Zum Update muss das Objektiv an eine Canon EOS-1D X, Canon EOS 5D Mark III oder Canon EOS 650D angeschlossen werden. Bei der Mark III muss laut Canon unbedingt vorher die Kamera-Firmware 1.1.3 oder höher installiert werden.

Das Update auf die neue Objektivsoftware ist aktuell nur für Windows zum Download erhältlich.

Das Canon EF 40mm 1:2,8 STM misst 68,2 x 22,8 mm und wiegt 130 Gramm. Es wird aufgrund seiner geringen Bauhöhe auch als Pancake-Objektiv (Eierkuchen-Objektiv) bezeichnet und kostet ungefähr 240 Euro.


Esquilax 30. Aug 2012

Und was ist daran jetzt kein Hardware-Fehler? Wenn wir von deinem Beispiel ausgehen...

Der Spatz 29. Aug 2012

Wieso? Da steht immerhin "Das Update auf die neue Objektivsoftware ist **AKTUELL** nur...

Quantium40 29. Aug 2012

Als Hardwarefehler muss man das nicht unbedingt bezeichnen, wenn ein Druck von vorne auf...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler C# / .NET (m/w)
    PLSCOM GmbH, Berlin
  2. Datenmanager / Analyst (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. IT-Consultant HP PPM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Mathematisch-Technische Assistenz 3D-Messtechnik für die Verkehrstechnik
    VITRONIC GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Parrot Bebop ausprobiert

    Handliche Kameradrohne mit großem Controller

  2. Higgs Hunters

    Alle sollen bei der Suche nach Higgs helfen

  3. ASTC

    Roadmap für 100-TByte-Festplatten steht fest

  4. Broadwell-DE

    Intels Xeon D quetscht acht Kerne in einen 35-Watt-Chip

  5. UI-System

    Unity 4.6 mit neuen Tools für Benutzeroberflächen

  6. Speedport Hybrid

    Viprinet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom-Router

  7. Actionkameras

    Gopro plant eigene Drohnenproduktion

  8. ISSpresso

    ISS-Astronauten können jetzt Espresso trinken

  9. Richterlicher Beschluss

    US-Justiz umgeht Smartphone-Verschlüsselung

  10. Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. CPUs Intels Broadwell-U für Notebooks erscheint erst nach der CES
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. The Intercept NSA und GCHQ sollen Cyberwaffe Regin eingesetzt haben
  2. Kaspersky Lab Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
  3. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. Staatstrojaner Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst
  2. Assassin's Creed Unity Neuer Patch behebt über 300 Probleme
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

    •  / 
    Zum Artikel