Canon Neues Objektiv darf wieder fest gedrückt werden

Benutzer des neuen Canon-Objektivs EF40mm f/2.8 STM dürfen jetzt fest auf den Tubus ihrer Optik drücken, wenn sie zuerst das neue Firmwareupdate für die Linse aufspielen.

Anzeige

Das Canon-Objektiv EF 40mm 1:2,8 STM weist einen Fehler auf, durch den schon leichter Druck auf den Tubus des Objektivs den Autofokus-Mechanismus stören kann. Das Objektiv geht davon nicht kaputt, muss aber neu an die Kamera angeschraubt werden, damit es wieder funktioniert. Nun hat Canon die Objektiv-Firmware in Version 1.2.0 veröffentlicht. Sie soll das Problem lösen.

Objektive mit den Seriennummern-Mustern xx0xxxxxxx, xx1xxxxxxx und xx2xxxxxxx seien von dem Problem betroffen, teilte Canon mit. Zum Update muss das Objektiv an eine Canon EOS-1D X, Canon EOS 5D Mark III oder Canon EOS 650D angeschlossen werden. Bei der Mark III muss laut Canon unbedingt vorher die Kamera-Firmware 1.1.3 oder höher installiert werden.

Das Update auf die neue Objektivsoftware ist aktuell nur für Windows zum Download erhältlich.

Das Canon EF 40mm 1:2,8 STM misst 68,2 x 22,8 mm und wiegt 130 Gramm. Es wird aufgrund seiner geringen Bauhöhe auch als Pancake-Objektiv (Eierkuchen-Objektiv) bezeichnet und kostet ungefähr 240 Euro.


Esquilax 30. Aug 2012

Und was ist daran jetzt kein Hardware-Fehler? Wenn wir von deinem Beispiel ausgehen...

Der Spatz 29. Aug 2012

Wieso? Da steht immerhin "Das Update auf die neue Objektivsoftware ist **AKTUELL** nur...

Quantium40 29. Aug 2012

Als Hardwarefehler muss man das nicht unbedingt bezeichnen, wenn ein Druck von vorne auf...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. IT-Prozess-Strategin/IT-Proz- ess-Stratege
    Landeshauptstadt München, München
  3. Netzwerkspezialist (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg
  4. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  2. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  3. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  4. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  5. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  6. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

  7. Spam

    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

  8. Mac OS X

    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

  9. Onlinemodus

    Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um

  10. Grafikkarte

    Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. Libressl OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork
  2. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  3. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel