Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster (Bild: Cupertino City Council)

Campus 2: Apples Raumschiff landet später

Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster
Neue Entwürfe für den Apple Campus 2 von Norman Foster (Bild: Cupertino City Council)

Apples futuristischer Campus 2, den Steve Jobs als Raumschiff-Campus bezeichnete, wird nicht pünktlich fertig. Der Bau wird erst im Jahr 2016 abgeschlossen.

Apples neuer Raumschiff-Campus wird ein Jahr später fertig als geplant. Das geht aus der neuen Zeitplanung hervor, die der Computerkonzern der Stadtverwaltung von Cupertino vorgelegt hat. Danach wird der Bau von Apple Campus 2 erst im Jahr 2016 abgeschlossen sein.

Anzeige
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
  • Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)
Entwürfe für Apples Campus 2 (Bild: Apple)

"Sie könnten möglicherweise im Jahr 2013 den ersten Spatenstich machen, aber nur, wenn alles glattläuft", sagte Cupertino City Manager David Brandt der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Das Projekt läuft ein bisschen langsam."

Apple-Sprecherin Amy Bessette erklärte dem Blog des Wall Street Journal All Things D, dass sich das Unternehmen mehr Zeit nehme, um seine Qualitätsanforderungen an das Projekt zu erfüllen. Bessette erklärte aber nicht, warum die Fertigstellung des Baus um ein Jahr verschoben wurde. "Apple Campus 2 wird die neue Heimat für unser Unternehmen und ein wichtiger Teil im Leben von über 12.000 Apple-Beschäftigten."

"Darum gehen wir an das Projekt mit der gleichen Sorgfalt und Liebe zum Detail wie an die Gestaltung jedes Apple-Produkts. Wir freuen uns darauf, das Projekt zusammen mit der Stadt voranzubringen und mit dem Bau zu starten."

Apple kaufte im November 2010 ein altes Firmengelände von Hewlett-Packard. Das Gelände an der 19091 Pruneridge Avenue in Cupertino messe fast 400.000 Quadratmeter und soll rund 300 Millionen US-Dollar gekostet haben. Das Gelände ist circa fünf Autominuten vom 1 Infinite Loop, dem Hauptsitz Apples, entfernt.

Neben dem ringförmigen, vierstöckigen Hauptgebäude mit einer Gesamtfläche von rund 262.000 Quadratmetern gibt es im Apple Campus 2 ein eigenes Kraftwerk, ein kreisförmiges Auditorium mit rund 9.290 Quadratmetern für 1.000 Menschen und ein zweistöckiges Fitnesszentrum.

Für die Umbauten müssen mehrere öffentliche Straßen und Durchgangswege geschlossen oder verlegt werden. Auch rund 3.400 Bäume sollen gefällt werden. Der Landschaftsplan sieht 6.000 Neupflanzungen vor, teilweise im Hauptgebäudehof. Die Bepflanzung dient auch als mehrzeiliger Sichtschutz an der Grundstücksgrenze, wo außerdem ein Sicherheitszaun errichtet wird.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 26. Nov 2012

Ja, das wäre schön. Keine so üblen Wegwerfgeräte, keine viel zu langsamen Firmware...

Sharra 26. Nov 2012

Die Anwort auf alle Fragen finden sie am Ende dieses Ringkorridors.

neocron 23. Nov 2012

*gaehn*

Baron Münchhausen. 23. Nov 2012

ich hab aba scho karten gekauvt und popcorn, wtf?

Baron Münchhausen. 23. Nov 2012

dass sag ich euch! aber sowas Von! Nee, echt! Ein triepwerk ist schon Ausgevalen dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt am Main, München
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Achso ...

    Rheanx | 01:55

  2. dabei war das System super

    jjfx | 01:52

  3. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    ManMashine | 01:44

  4. Re: Moment - die Anbindung der Masten sollte...

    Mett | 01:39

  5. Re: einmal Mathematiknachhilfe bitte...

    Rheanx | 01:38


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel