Cameramator
Cameramator (Bild: Usman Rashid)

Cameramator WLAN für DSLRs zum Nachrüsten

Der Cameramator soll für viele Canon- und Nikon-DSLRs ein WLAN-Netz aufspannen, mit dem Bilder zum Rechner oder Tablet transferiert werden können. Auch die drahtlose Steuerung über Tablets und Smartphones ist möglich.

Anzeige

Für einige DSLRs gibt es teure WLAN-Module der Hersteller, aber längst nicht für alle. Diese Lücke will Usman Rashid mit seinem Cameramator schließen. Das WLAN-Modul erinnert eher an einen kleinen Blitz und wird in den Blitzschuh von Canon- und Nikon-Kamera sowie den USB-Anschluss gesteckt.

Das über Kickstarter 2012 erfolgreich finanzierte Modul kann über eine App, die ebenfalls dazugehört, über Android- und iOS-Geräte ferngesteuert werden. Die App leitet dann die Bilder über WLAN auf das mobile Endgerät weiter, über das auch ausgelöst werden kann. Auch die Einstellungen von Blende, Verschlusszeit, ISO-Wert und dem Weißabgleich sollen damit möglich sein.

  • Cameramator (Bild: Usman Rashid/Kickstarter)
  • Cameramator (Bild: Usman Rashid/Kickstarter)
  • Cameramator (Bild: Usman Rashid/Kickstarter)
Cameramator (Bild: Usman Rashid/Kickstarter)

Darüber hinaus lässt sich über die App ein Intervalometer sowie eine Reihenaufnahme für HDR-Bilder und ein Selbstauslöser aktivieren.

Getestet hat Usman Rashid das WLAN-Modul mit den Canon-DSLRs 5D Mark II, 7D, 40D, 50D, 60D sowie 550D und 600D. Auch die Nikon-Modelle D2X, D3, D3s, D90, D200, D300, D300s, D700, D7000 und D800/D800E funktionieren damit.

Die iOS-App transferiert die JPEGs aus den Kameras, während der Mac-OS-X-Client zudem auch Rohdaten überträgt. Der Akku des WLAN-Moduls soll 4 bis 5 Stunden Betrieb ermöglichen.

Der Cameramator wird für 299 US-Dollar angeboten, nachdem das Kickstarter-Projekt erfolgreich verlief und statt der erhofften 80.000 US-Dollar insgesamt über 100.000 US-Dollar einbrachte. Danach begannen die Produktion und die Auslieferung an die Unterstützter. Nun wird das Modul auch für Dritte angeboten. Zum Preis dazu kommen der Versand und die Importsteuer sowie Zollabgaben.


mbrockeu 17. Jan 2013

Also ich hatte vorhin auch mal geschaut für die 7D, da ist man bei 450¤ dabei mit dem...

diesch 17. Jan 2013

Sowas ähnliches müsste man sich eigentlich mit einem Raspberry Pi und einem Akku für von...

Der Spatz 16. Jan 2013

OT und :-) Aber ich bin doch der Mittelpunkt des Universums also ist alles das ich nicht...

thannxx_for_answer 16. Jan 2013

also ich habe jetzt den Blog etc , durchsucht aber ausser in dem Artikel von Golem steht...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. IT-Release Manager (m/w)
    Unitymedia GmbH, Köln
  2. Anwendungs- / Softwareberater/in Business Intelligence (BI)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. SAP-PM Projektbetreuer (m/w)
    Stadtwerke Schwerin GmbH, Schwerin
  4. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: The Pacific [Blu-ray]
    16,97€
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Die Unfassbaren, Escape Plan, RED 2, Braveheart, Fast & Furious 6, Titanic)
  3. TIPP: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Hercules, Ohne Limit, Over the Top, Ronin, Parker, Die Goonies)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefonie und Internet

    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

  2. Telltale

    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

  3. Geheimdienst

    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

  4. Raumfahrt

    Russisches Versorgungsschiff erreicht ISS

  5. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  6. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  7. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  8. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  9. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  10. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: Überwachungsserver installiert?

    Prinzeumel | 19:23

  2. Re: Das werden wir wohl nie erfahren

    Keksmonster226 | 19:18

  3. Re: ...und das ist nicht schlimm. Im Gegenteil.

    eHug | 18:52

  4. Re: Frau Rousseff ...

    plutoniumsulfat | 18:49

  5. Wer einmal lügt

    Prinzeumel | 18:48


  1. 14:50

  2. 14:34

  3. 12:32

  4. 12:17

  5. 14:04

  6. 11:55

  7. 10:37

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel