Multiplayermodus von Call Of Duty: Black Ops 2
Multiplayermodus von Call Of Duty: Black Ops 2 (Bild: Activision)

Call of Duty Multiplayer angespielt Black Ops 2 auf dem iPad

Nicht nur ein paar neue Karten und Modi, sondern durchaus größere Änderungen am Klassensystem des Multiplayermodus von Blacks Ops 2 hat Treyarch vorgestellt. Bei einer Präsentation war das Spiel sogar schon auf iPads zu sehen: als Videostream für Zuschauer.

Anzeige

"Pick 10 System": An diesen Begriff sollten sich Fans des Multiplayermodus von Call of Duty schon einmal gewöhnen. Er beschreibt das neue System, das im Multiplayermodus von Black Ops 2 an die Stelle der bisherigen Charakter- und Klassenauswahl tritt. Das Besondere ist, dass Spieler ihre zehn Slots fast nach Belieben mit Gewehren, Pistolen, Granaten oder Power-ups (Perks) ausstatten können, statt sich an die bislang fest vorgegebenen Kategorien zu halten. In einer frühen Betaversion stand das "Pick 10 System" auf der Gamescom 2012 bereits zum Ausprobieren zur Verfügung. Zwar haben die Entwickler einige Klassen wie Heavy Gunner oder Sniper mit entsprechender Ausrüstung vorgegeben, aber die ließ sich dann sehr weitgehend den individuellen Wünschen anpassen.

Um Cheatern das Leben schwerzumachen, arbeiten die Entwickler von Treyarch an einer neuen Version der Ghost-Unsichtbarkeit, die nur funktioniert, solange der Spieler in Bewegung ist. Gleichzeitig ist ein Zielfernrohr namens "Millimeter Wave Scanner" geplant, das auch durch Gegenstände ziemlich gute Sicht auf Feinde gewährt - solange sie stillstehen.

Eine große Rolle im Multiplayermodus von Black Ops 2 sollen E-Sport-Angebote sein. So soll man sich nach und nach durch die Ligen bis an die Spitze vorkämpfen können. Dazu kommt eine neue Funktion namens "CODcast", mit der zum einen Sprecher das Kampfgeschehen kommentieren können. Zum anderen soll es die Möglichkeit geben, dass Zuschauer die Gefechte im Browser oder auf einem iPad per Streamingvideo anschauen. Auf der Gamescom hat Activision das schon demonstriert und eine Handvoll der Apple-Tables durch die Pressereihen tragen lassen, auf denen eine gerade live ausgetragene Partie zu sehen war. Wann dieses Angebot verfügbar ist, steht noch nicht fest - möglicherweise also nicht zum Start von Black Ops 2 am 13. November 2012.

  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
  • Call Of Duty: Black Ops 2
Call Of Duty: Black Ops 2

Die Entwickler von Treyarch haben außerdem einen neuen Modus namens Multi-Team angekündigt, in dem bis zu sechs Teams in allen denkbaren Kombinationen gleichzeitig um den Sieg auf der gleichen Map antreten. In den kommenden Monaten bis zur Veröffentlichung soll es weitere Ankündigungen geben, unter anderem zum neuen Kampftraining, zu den Herausforderungen und einem Editor für Abzeichen.

Auf der Gamescom 2012 bietet Activision der Presse und dann auch den Spielern an, eine Reihe der neuen Maps auszuprobieren. Die Karten spielen in den Ruinen von Los Angeles, dem Hafen von Singapur sowie in einer Windfarm und einem Hafenstädtchen im Jemen. Soweit sich das nach einer Partie sagen lässt, machen die neuen Umgebungen einen erstklassigen Eindruck - und sie bieten nebenbei teils die Möglichkeit, mit kommendem Hightech-Kampfgerät wie den Drohen ins Gefecht zu ziehen.


cheeZy 15. Aug 2012

CODcast klingt ja erstmal nicht schlecht, aber wie wird vermieden, dass sich tatsächliche...

Guardian 15. Aug 2012

"Das Besondere ist, dass Spieler ihre zehn Slots fast nach Belieben mit Gewehren...

ichbinhierzumfl... 14. Aug 2012

allerdings, dies kam mir auch so vor, wieviele gimmicks wollen die leute denn in...

Vollstrecker 14. Aug 2012

Argh, Kisten!

Tapsi 14. Aug 2012

Dacht ich auch.... Überschriften auf dem Niveau der "Bild-Zeitung".

Kommentieren



Anzeige

  1. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  2. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  3. Problem Manager Telematik-Endgeräte (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Consultant (m/w) Softwarelösungen
    USU AG, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Thor/Thor - The Dark Kingdom [Blu-ray]
    19,99€
  2. Die Hobbit Trilogie (3 Steelbooks + Bilbo's Journal) [Blu-ray] [Limited Edition]
    49,99€ Release 23.04.
  3. Gravity - Diamond Luxe Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    12,99€ - Release 26.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On

    Rund, schnell, teuer

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  3. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  4. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  5. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  6. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  7. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  8. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  9. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  10. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Mars One wird scheitern
IMHO
Mars One wird scheitern
  1. Raumfahrt Raumsonde New Horizons knipst Pluto-Monde
  2. Saturnmond Titan Nasa baut ein U-Boot für die Raumfahrt
  3. Kamera der Apollo-11-Mission Neil Armstrongs Souvenirs von der Mondreise

Filmkritik Citizenfour: Edward Snowden, ganz nah
Filmkritik Citizenfour
Edward Snowden, ganz nah
  1. NSA-Ausschuss BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab
  2. Operation Glotaic BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab
  3. Laura Poitras Citizenfour erhält einen Oscar

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Blackphone Schwerwiegender Fehler in der Messaging-App Silenttext
  2. Private Schlüssel Gitrob sucht sensible Daten bei Github
  3. Nachrichtenagentur Nordkoreanische Webseite bietet Malware zum Download

  1. Re: *schüttel*

    Tzven | 01:53

  2. Re: Wieviel Geld ist ein Smartphone wert?

    ve2000 | 01:49

  3. Re: iPhone zu teuer...

    Nasreddin | 01:44

  4. so schlau wie vorher nach diesem Trailer

    Solano | 01:43

  5. also gibt es keinerlei Nutzen des gebogenen Displays?

    neocron | 01:41


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel