Soldatin im Multiplayermodus von Ghosts
Soldatin im Multiplayermodus von Ghosts (Bild: Activision)

Call of Duty Ghosts mit Zwei-Wochen-Matches im Multiplayermodus

Weibliche Soldaten, einen auf zwei Wochen angelegten Großkampf zwischen Squads und jede Menge neue Modi und Perks: Activision hat den Multiplayermodus von Call of Duty Ghosts und einen Trailer vorgestellt.

Anzeige

Die Emanzipation macht auch vor Call of Duty nicht halt: In Ghosts, der nächsten Ausgabe des Ego-Shooters, dürfen Spieler im Multiplayermodus als weiblicher Elitesoldat antreten. Das war bislang nicht möglich - lediglich in einer Kampagne eines früheren Call of Duty stand vorübergehend eine Frau als Alter Ego zur Verfügung. Davon abgesehen bietet der Multiplayermodus eine ganze Reihe von Neuerungen bei den Modi.

Der vielleicht interessanteste trägt den Namen Clan Wars. Er schickt zwei Clans, die über ähnliche Skill-Level verfügen müssen, auf ein Schlachtfeld, wo sie auf einer persistenten Karte zwei Wochen lang um die Macht kämpfen. Wer ein Gebiet erobert, schaltet damit Extras wie besondere Helme oder Ausrüstung für sich und seine Mitstreiter frei. Und weil nicht jeder Spieler rund um die Uhr vor dem PC oder der Konsole sitzen kann, soll sich ein Teil der Clan-Aktivitäten per App auf Smartphone und Tablet managen lassen.

Es soll sieben neue Multiplayer-Modi mit Namen wie Grind, Hunted und Blitz geben. Eine Spielart namens Cranked basiert auf Team Deathmatch: Bei jedem Abschuss verbessern sich Beweglichkeit und Geschwindigkeit des Spielers. Wenn er den nächsten Gegner dann aber nicht innerhalb eines Zeitlimits erledigt, geht er zur Strafe in Flammen auf. Im Squad-Modus darf er erneut allein oder mit Bots in unterschiedlichsten Varianten antreten.

Auch für Ghosts wird es einen Season Pass geben, mit dem Spieler vollen Zugriff auf alle vier Downloaderweiterungen bekommen. Der Season-Pass lässt sich sowohl auf der Xbox als auch auf der Playstation von der aktuellen auf die nächste Hardwaregeneration inklusive aller Zusatzinhalte und Fortschritte übertragen.

Call of Duty Ghosts erscheint am 5. November 2013 für Xbox 360, Playstation 3, Wii U und Windows-PC. Zu noch nicht bekannten Terminen folgen dann die Fassungen für Playstation 4 und Xbox One.


huenche 12. Sep 2013

So True! Wir wissen, dass CoD nicht so gut gebalanct ist, aber über ghosts erstmal...

Desertdelphin 16. Aug 2013

Ich bin selbst jemand der mehr Spass an SC1 hatte als es schon 12 Jahre alt war. Ich bin...

Flyns 16. Aug 2013

Das Video ist ja wie diese guten alten Bilder-Unterschied-Suchrätsel auf 9live: Finde den...

burzum 15. Aug 2013

Laß mich Dir helfen: "Und weil nicht jeder Spieler rund um die Uhr vor dem PC oder der...

shazbot 15. Aug 2013

MW1 hatte lehnen MW2 nicht Blops 1 hatte es wieder Blops 2 auch alles aber optional. MW3...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Java- / Web-Entwickler / Java- / Web-Entwickler (m/w)
    OCLC GmbH, Oberhaching
  2. Software Engineer (m/w) Receiver Systems
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  3. System Analyst (m/w) SAP Master Data & Migration
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  4. Consultant SAP MM / MDM / MDGM (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroauto-Förderung in Gefahr

  2. Flugsicherheitsbehörde

    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

  3. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

  4. Fluggastdaten

    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

  5. LLGO

    Go-Compiler auf Basis von LLVM

  6. Operation Eikonal

    Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

  7. Creative Commons

    Deutschlandradio darf CC-BY-NC-Bild nutzen

  8. Vodafone All-in-One

    Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

  9. Wemo

    Belkin verkauft LED-Lampen mit Internetanschluss

  10. Chipfertigung

    7-Nanometer-Technik arbeitet mit EUV-Lithografie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Android 5.0 Root für Lollipop ohne neuen Kernel
  2. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  3. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel