Cabwifi: Kostenloses WLAN für Londons Taxis
Londons Taxis sollen zu kostenlosen WLAN-Hotspots werden. (Bild: Eyetease)

Cabwifi Kostenloses WLAN für Londons Taxis

Londons Taxis sollen unter dem Namen Cabwifi ab dem kommenden Jahr Fahrgästen einen kostenlosen Internetzugang per WLAN anbieten. Das Startup Eyetease hat die dafür notwendige Genehmigung von Transport for London erhalten.

Anzeige

Eyetease will einen kostenlosen, durch Werbung finanzierten Internetzugang per WLAN in Londons Taxis anbieten. Fahrgäste sollen sich zunächst einen 15 Sekunden langen Werbespot ansehen, anschließend sollen sie 15 Minuten lang kostenlos ins Internet. Die Fahrer sollen den Dienst mit einem anderen Zugang ebenfalls nutzen können.

Um den Dienst zu finanzieren, laufen laut Eyetease bereits Gespräche mit großen Marken über ein Sponsoring von Cabwifi. Wenn alles läuft wie geplant, könnte der Dienst schon Anfang 2013 starten.

Zugleich arbeitet Eyetease an einem zweiten Werbemodell, iTaxitop genannt. Dabei handelt es sich um eine digitale Werbetafel auf dem Dach eines Taxis. Neben Werbung sollen darauf auch Nachrichten angezeigt werden, die dank der drahtlosen Internetverbindung jederzeit aktualisiert werden können. Dafür fehlt aber noch eine entsprechende Genehmigung.


foxx 11. Dez 2012

Oha sehr interessant. Bis zu deinem aufklärenden Link habe ich auch nicht verstanden...

BenediktRau 10. Dez 2012

Naja von den 10 Touristen die London täglich hat werden sich schon ne Hand voll finden ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel