C.24-Keyboard
C.24-Keyboard (Bild: Kickstarter)

C.24-Keyboard Klavierspielen mit dem iPad

Das C.24 von Miselu ist ein schnurloses Keyboard für das iPad, das zwei Oktaven abdeckt. Wenn es nicht gebraucht wird, faltet der Anwender die Konstruktion wie ein Notebook zusammen.

Anzeige

Die Tasten der Klaviatur C.24 sollen durch gegenpolige Magneten eine gewichtete Hammermechanik simulieren - und sie in die Nähe eines mechanischen Klaviers bringen. Das ist besonders für Repetitionen wichtig. Außerdem sollen die Magnete länger halten als Federn. Das C.24 soll über Kickstarter finanziert werden.

Jeder Tastendruck wird von einem Infrarot-Sensor-Empfängerpaar registriert. Damit sollen in Echtzeit analoge Positionsdaten gewonnen werden. Das optische Tracking soll die Midi-Anschlagsstärke und den Mono-Aftertouch liefern.

  • C.24-Keyboard (Bild: Kickstarter)
  • Die Tasten des C.24-Keyboards (Bild: Kickstarter)
  • C.24-Keyboard (Bild: Kickstarter)
  • C.24-Keyboard (Bild: Kickstarter)
Die Tasten des C.24-Keyboards (Bild: Kickstarter)

Oberhalb der Klaviatur befinden sich kapazitiven Sensoren mit LEDs zur Kontrolle. Damit sollen die Oktaven umgeschaltet werden können und der Pitch reguliert werden. Die C.24-Klaviatur ist wie eine normale iPad-Tastatur mit einem Akku ausgerüstet und soll so 5 bis 6 Stunden durchhalten. Die Tastatur soll mit allen Apps funktionieren, die Core Midi unterstützten und nimmt per Bluetooth Low Energy Kontakt mit dem iPad auf.

Die Finanzierung der Serienproduktion über Kickstarter befindet sich auf einem guten Weg. Die erforderlichen 99.000 US-Dollar sind mit knapp 90.000 US-Dollar fast erreicht, obwohl die Kampagne noch mehr als drei Wochen bis zum 8. August 2013 läuft.

Das C.24 Keyboard misst aufgeklappt 242 x 201,3 x 28,5 mm und soll 99 US-Dollar kosten. Dazu kommen 18 US-Dollar für den internationalen Versand. Die Tastatur funktioniert mit dem iPad 3 und 4 sowie dem iPad Mini. Wer das iPad 2 verwenden will, muss den Anschluss über das Camera Connection Kit realisieren. Das iPad 1 wird nicht unterstützt, vermutlich weil darauf iOS 6 nicht läuft.


Anonymer Nutzer 15. Jul 2013

Ich weiß gar nicht wie ich das formulieren soll ohne das es abwerten klingt, es ist auch...

noquarter 15. Jul 2013

Es ist einfach der Hammer was heute mit dem iPad und Musik Produktion möglich ist. Für...

Kommentieren



Anzeige

  1. SCRUM Master (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  2. Storage Administratorin / Administrator
    IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Programmleiter Informatik PLM (m/w)
    PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Senior Softwareentwickler C# / .NET (m/w)
    PLSCOM GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. ISSpresso

    Italienischer Espresso auf der ISS

  2. Richterlicher Beschluss

    US-Justiz umgeht Smartphone-Verschlüsselung

  3. Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

  4. Samsung SDC

    Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig

  5. Mozilla

    Ein-Klick-Suche im Firefox

  6. EU-Richtlinien beschlossen

    Recht auf Vergessen soll weltweit gelten

  7. Rekord

    Apple kommt Börsenwert von einer Billion US-Dollar näher

  8. Systemd und Launchd

    FreeBSD-Gründer sieht Notwendigkeit für modernes Init-System

  9. Internet und Energie

    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

  10. Mobile Bürosuite

    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

    •  / 
    Zum Artikel