Abo
  • Services:
Anzeige
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten.
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten. (Bild: Burnnote)

Burnnote: "Diese Nachricht zerstört sich in 3 Minuten selbst"

Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten.
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten. (Bild: Burnnote)

Wer es den Auftraggebern aus den Agentenfilmen der Serie "Kobra, übernehmen Sie!" oder den Filmen der Reihe Mission Impossible gleichtun will, kann mit Burnnote über das Web Nachrichten verschicken, die nach einem definierten Zeitraum automatisch gelöscht werden.

Der Webdienst Burnnote ermöglicht es dem Anwender, einen Text einzugeben und über eine Kurz-URL an den Empfänger zu übermitteln. Je nach Einstellung wird der Text innerhalb einer vordefinierten Zeitspanne unwiederbringlich gelöscht und kann nur einmal aufgerufen werden.

Anzeige

Wird die URL aufgerufen, läuft der Countdown. Optional kann die Nachricht mit einem Passwort geschützt werden, das dem Empfänger auf einem anderen Weg zugeschickt werden sollte.

Je nach Anwendungszweck kann die Nachricht als normaler Text geschickt werden, der auch kopierbar ist, oder als kurze, nicht kopierbare Zeile. Besonders effektiv gegen heimliche Mitleser ist die Schlüssellochfunktion. Damit wird nur ein kleiner, kreisförmiger Bereich der Nachricht unter dem Cursor aufgedeckt. Der Empfänger muss mit der Maus über das Bild fahren, um den kompletten Text lesen zu können. Alternativ kann der Text auch Zeile für Zeile als Animation eingeblendet werden.

  • Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Kurz-URL von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Der nochmalige Aufruf einer bereits gelesenen Nachricht unter Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Versandoptionen in Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Schlüsselloch-Modus von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)

Nach dem ersten Aufruf ist die URL nicht noch einmal zu öffnen, unabhängig davon, ob der Countdown schon abgelaufen ist oder nicht. Die Daten sollen auch unwiederbringlich vom Server des Anbieters gelöscht werden.

Ein Antwortfeld ermöglicht es dem Empfänger, auf die Nachricht auch zu antworten, wobei ein Zitieren des Originaltextes nur möglich ist, wenn eine kopierbare Textnachricht übermittelt wurde. Ansonsten muss sich der Empfänger selbst auf den Ursprungstext beziehen.

Eine Verschlüsselung ersetzt Burnnote sicherlich nicht, aber für private Nachrichten, die nicht allzu sicher sein müssen, ist der Dienst durchaus eine Überlegung wert. Alternativ können natürlich auch verschlüsselte Texte auf diesem Weg verschickt werden. Dann ist allerdings die Klartextfunktion mit Kopiermöglichkeit Pflicht.


eye home zur Startseite
webfindr 18. Aug 2012

Habe im Web eine sehr gute Konkurrenz gefunden und finde es ehrlich gesagt sogar sehr gut...

Endwickler 21. Mai 2012

Ich habe es jetzt oft gelesen aber ich weiß nicht, was du sagen willst. Du kannst die...

spYro 21. Mai 2012

Irgendwie schon, jepp.

Endwickler 21. Mai 2012

https://privnote.com/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    Sicaine | 19:09

  2. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    sebastian4699 | 19:07

  3. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    throgh | 19:06

  4. Re: Ockhams Rasiermesser

    docfeelgood | 19:05

  5. Re: Ich will das konservatie MS zurück

    throgh | 19:04


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel