Abo
  • Services:
Anzeige
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten.
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten. (Bild: Burnnote)

Burnnote: "Diese Nachricht zerstört sich in 3 Minuten selbst"

Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten.
Burnnote verschickt sich selbst zerstörende Nachrichten. (Bild: Burnnote)

Wer es den Auftraggebern aus den Agentenfilmen der Serie "Kobra, übernehmen Sie!" oder den Filmen der Reihe Mission Impossible gleichtun will, kann mit Burnnote über das Web Nachrichten verschicken, die nach einem definierten Zeitraum automatisch gelöscht werden.

Der Webdienst Burnnote ermöglicht es dem Anwender, einen Text einzugeben und über eine Kurz-URL an den Empfänger zu übermitteln. Je nach Einstellung wird der Text innerhalb einer vordefinierten Zeitspanne unwiederbringlich gelöscht und kann nur einmal aufgerufen werden.

Anzeige

Wird die URL aufgerufen, läuft der Countdown. Optional kann die Nachricht mit einem Passwort geschützt werden, das dem Empfänger auf einem anderen Weg zugeschickt werden sollte.

Je nach Anwendungszweck kann die Nachricht als normaler Text geschickt werden, der auch kopierbar ist, oder als kurze, nicht kopierbare Zeile. Besonders effektiv gegen heimliche Mitleser ist die Schlüssellochfunktion. Damit wird nur ein kleiner, kreisförmiger Bereich der Nachricht unter dem Cursor aufgedeckt. Der Empfänger muss mit der Maus über das Bild fahren, um den kompletten Text lesen zu können. Alternativ kann der Text auch Zeile für Zeile als Animation eingeblendet werden.

  • Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Kurz-URL von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Der nochmalige Aufruf einer bereits gelesenen Nachricht unter Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Versandoptionen in Burnnote (Screenshot: Golem.de)
  • Schlüsselloch-Modus von Burnnote (Screenshot: Golem.de)
Eingabefeld von Burnnote (Screenshot: Golem.de)

Nach dem ersten Aufruf ist die URL nicht noch einmal zu öffnen, unabhängig davon, ob der Countdown schon abgelaufen ist oder nicht. Die Daten sollen auch unwiederbringlich vom Server des Anbieters gelöscht werden.

Ein Antwortfeld ermöglicht es dem Empfänger, auf die Nachricht auch zu antworten, wobei ein Zitieren des Originaltextes nur möglich ist, wenn eine kopierbare Textnachricht übermittelt wurde. Ansonsten muss sich der Empfänger selbst auf den Ursprungstext beziehen.

Eine Verschlüsselung ersetzt Burnnote sicherlich nicht, aber für private Nachrichten, die nicht allzu sicher sein müssen, ist der Dienst durchaus eine Überlegung wert. Alternativ können natürlich auch verschlüsselte Texte auf diesem Weg verschickt werden. Dann ist allerdings die Klartextfunktion mit Kopiermöglichkeit Pflicht.


eye home zur Startseite
webfindr 18. Aug 2012

Habe im Web eine sehr gute Konkurrenz gefunden und finde es ehrlich gesagt sogar sehr gut...

Endwickler 21. Mai 2012

Ich habe es jetzt oft gelesen aber ich weiß nicht, was du sagen willst. Du kannst die...

spYro 21. Mai 2012

Irgendwie schon, jepp.

Endwickler 21. Mai 2012

https://privnote.com/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Dataport, Magdeburg, Rostock


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 32,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  2. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  3. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  4. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  5. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  6. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  7. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  8. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  9. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  10. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

  1. Immer dasselbe Lied

    C.Behemoth | 10:23

  2. Re: Bezug zum Artikel?

    Moe479 | 10:15

  3. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    Mett | 10:13

  4. Luke ist ein Massenmörder!

    pythoneer | 10:13

  5. Re: Die Einbrinung einer Mindestgarntie

    nmSteven | 10:04


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel