Abo
  • Services:
Anzeige
Generalmajor Markus Kneip
Generalmajor Markus Kneip (Bild: Sabine Siebold/Reuters)

Bundeswehr "Alle Anträge werden in Prism eingegeben"

Die Bundeswehr bekam in Afghanistan schon 2011 einen Nato-Befehl, nachdem alle Anträge zur Überwachung in Prism eingegeben werden müssten. Das Login erledigten laut einem Bericht US-Geheimdienstler über das Joint Worldwide Intelligence Communications System (JWICS). Doch es soll zwei Prism geben.

Anzeige

Laut einem Nato-Befehl, der der Bild-Zeitung vorliegt, setzt die Bundeswehr offenbar seit 2011 das NSA-Überwachungsprogramm Prism ein. Laut dem Bericht der Boulevard-Zeitung sei die Instruktion am 1. September 2011 vom Nato-Hauptquartier in Kabul an alle Regionalkommandos in Afghanistan gegangen. Das Regionalkommando Nord führte zu der Zeit der deutsche Generalmajor Markus Kneip.

Ab dem 15. September 2011 sollten demnach alle Regionalkommandos, die Überwachung von Telefonverbindungen und E-Mails benötigten, "alle Anträge (zur Überwachung)" "in Prism" eingeben. Der Zugang zu Prism erfolge über das geheime Computernetzwerk der US-Geheimdienste Joint Worldwide Intelligence Communications System (JWICS).

"Die Regionalkommandos nutzen militärisches oder ziviles US-Personal, um Zugang zu JWICS zu erlangen", erklärt der Befehl. Mit "militärisches oder ziviles US-Personal" seien Angehörige der US-Geheimdienste umschrieben.

Alle Anträge zur Überwachung von Kommunikation, die außerhalb von Prism gestellt wurden, müssten bis zum 15. September 2011 noch einmal über Prism erfolgen. "Der Direktor der NSA" habe das US-Militär beauftragt, die Überwachung in Afghanistan zu koordinieren, wurde als Grund für den Befehl genannt.

Das Bundesverteidigungsministerium erklärte, es lägen keine solchen Informationen vor, der Vorgang werde aber geprüft.

Im Bundestagsinnenausschuss wurde am 17. Juli 2013 gesagt, es handelte sich um zwei unterschiedliche Prism. Das Prism, von dem Snowden berichtet habe, sei ein anderes. Das Prism der Bundeswehr sei ein "wortgleiches Gebilde", das etwas anderes meine und beim Einsatz in Afghanistan zum Einsatz gekommen sei. Das soll BND-Chef Gerhard Schindler im Innenausschuss gesagt haben, so SPD-Ausschussmitglied Michael Hartmann. Der Ausschussvorsitzende Wolfgang Bosbach (CDU) sagte, es handele sich beim Prism der Bundeswehr um eine Abkürzung, die sich auf den militärischen Bereich beziehe. Zudem stamme das zitierte Papier vom 1. Juni 2013 und es gehe darin um Luftaufklärung und Luftüberwachung.


eye home zur Startseite
DerNarf 18. Jul 2013

Ja Obi Wan, das ist nicht das PRISM was wir suchen. ^^

Charles Marlow 17. Jul 2013

und der Einsatz im Inneren. Sicherlich nicht mehr der "Bürger in Uniform".

Anonymer Nutzer 17. Jul 2013

Dann wäre ja Jelly Bean am besten Gewesen.JWICS,Jailbreaked Wasabi Ice Cream Sandwich...

Buggie 17. Jul 2013

Also bitte, wenn ihr schon wieder versucht alles schön zu reden dann sagt doch auch bitte...

/mecki78 17. Jul 2013

Du musst das so sehen: Die Bild schreibt alles, völlig egal, Hauptsache das bringt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  2. Studioline Photostudios GmbH, Kiel
  3. T-Systems International GmbH, Saarbrücken
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: Geilste Teile ever

    amagol | 03:16

  2. Re: Wer braucht die Telekom?

    GenXRoad | 03:16

  3. Re: Tolle Umweltsünde von Amazon

    amagol | 02:43

  4. Re: Ob die das durchstehen werden?

    Kastenbrot | 02:16

  5. Re: PC Specs: läuft erstaunlich gut

    Thegod | 02:11


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel