Abo
  • Services:
Anzeige
Zumindest ein Teil der Bundestagsabgeordneten bezieht seine IP-Adressen vom US-Unternehmen Verizon.
Zumindest ein Teil der Bundestagsabgeordneten bezieht seine IP-Adressen vom US-Unternehmen Verizon. (Bild: CLEMENS BILAN/AFP/Getty Images)

Bundestagsabgeordnete: IP-Adressen kommen von Verizon

Die IP-Adressen einiger Bundestagsabgeordneten stammen vom US-Anbieter Verizon. Somit wird wohl auch der Datenverkehr über das Telekommunikationsunternehmen geleitet, das mutmaßlich mit der NSA zusammenarbeitet.

Anzeige

Einige Internet-Anschlüsse im Bundestag gehen offenbar über die Verizon-Tochter MCI Communications Services. Das belegten die zugeordneten IP-Adressen, die aus dem Adressblock 193.17.232.0 bis 193.17.247.255 unter den Bundestagsabgeordneten verteilt worden seien, berichtet Netzpolitik.org unter Berufung auf den Journalisten Daniel Lücking. Aus den Unterlagen Edward Snowdens und einem Bericht des Wall Street Journal geht hervor, dass Daten bei Verizon von der NSA abgegriffen würden. Für den Zugang zahle die NSA. Die NSA benötigt für das Abgreifen des Datenverkehrs von Nicht-US-Bürgern keinen Durchsuchungsbefehl vom Foreign Intelligence Surveillance Court.

Eine Whois-Abfrage des benannten Adressblocks ergibt, dass es Teil des Autonomen Systems AS702 ist, welches wiederum UUNET zugeordnet werden kann. Der ehemalige Tier-1-Carrier UUNET wurde 2001 vom Unternehmen MCI Worldcom übernommen, das selbst 2006 mit Verizon fusionierte. In Deutschland trat das Telekommunikationsunternehmen unter dem Namen MCI Worldcom Deutschland auf, seit 2006 firmiert es unter dem Namen Verizon Deutschland GmbH.

Nicht alle IP-Anschlüsse des Bundestags laufen über Verzion. Andere Adressblöcke führt Netzpolitik.org auf das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sowie den Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes zurück.

Außerdem soll ein Teil der IP-Adressen des Berliner Abgeordnetenhauses vom britischen Telekommunikationsunternehmen "City of London Telecommunications" Colt stammen. Das geht aus einem Tweet des Berliner Abgeordneten Alexander Morlang (Piraten) hervor.


eye home zur Startseite
Vielzuvielphilo... 07. Jul 2014

Sehe ich 100% genauso! Viele Wahrheiten mit dem ordentlichen Schuss Sarkasmus ist genau...

Himmerlarschund... 25. Jun 2014

Nennt man sowas dann Digitalprostituierte?

unknown75 25. Jun 2014

Whois-Einträge sind ja wohl mal öffentlich oder irre ich da? Telefonnummer und Name...

bad1080 25. Jun 2014

sieht immernoch keinen anfangsverdacht... auch alle eingekauft, eingeschleust und...

HansMeiser19 24. Jun 2014

*in Grund und Boden schäm* Als die noch MCI Woldcom waren hat schon der Mossad in den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 109,00€
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Werne

    Adventsstreik bei Amazon brachte Verkehrsstau

  2. Syndicate (1993)

    Vier Agenten für ein Halleluja

  3. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  4. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  5. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  6. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  7. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  8. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  9. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  10. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: Verizon will also Verursacher sein

    ChMu | 14:33

  2. Re: Super Mario Run bereits jetzt spielen

    Nielz | 14:29

  3. So ein Quatsch

    Mopsmelder500 | 14:26

  4. Re: Macht wenig Sinn

    opodeldox | 14:19

  5. Nintendo kapierts einfach nicht

    x00x | 14:10


  1. 13:54

  2. 09:49

  3. 17:27

  4. 12:53

  5. 12:14

  6. 11:07

  7. 09:01

  8. 18:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel