Anzeige
Die Telekom darf Investitionen in Glasfaser & Co. nicht behindern.
Die Telekom darf Investitionen in Glasfaser & Co. nicht behindern. (Bild: Telekom)

Bundesnetzagentur VDSL-Mengenrabatte der Telekom würden FTTH behindern

Die Bundesnetzagentur hat der Telekom ein neues Entgeltmodell für VDSL-Bitstrom-Anschlüsse vorläufig untersagt. Es mache den Aufbau neuer Infrastrukturen, wie etwa Glasfaseranschlüsse bis zum Kunden, durch Wettbewerber unattraktiv.

Anzeige

Die Telekom darf ein neues Entgeltmodell für VDSL-Bitstrom-Anschlüsse vorläufig nicht mehr anbieten. Die Bundesnetzagentur kritisiert, dass es mit bei längerer Laufzeit greifenden Mengenrabatten Wettbewerber dazu verleiten könne, nicht mehr in neue Infrastrukturen wie etwa Glasfaseranschlüsse bis zum Kunden zu investieren.

Das neue Kontingentmodell der Telekom sieht vor, dass Partner ein bestimmtes Kontingent schaltbarer Anschlüsse bundesweit oder regional buchen und dafür eine im Voraus zu entrichtende Zahlung (Upfront-Zahlung) leisten. Mit der Buchung erwerben die Nachfrager dann laut Bundesnetzagentur die Berechtigung, über die nächsten elf Jahre im Rahmen des vereinbarten Kontingents VDSL-IP-Bitstrom-Anschlüsse zu einem bestimmten monatlichen Überlassungsentgelt anzumieten.

"Aufgrund der Gesamtmechanik - die Upfront-Zahlung ist kostenrechnerisch auf die tatsächlich angemieteten Anschlüsse zu verteilen - sinkt der tatsächliche Stückpreis pro Anschluss, je besser das vereinbarte Kontingent ausgeschöpft wird."

Laut Bundesnetzagentur würden mit dem neuen VDSL-Kontingentmodell letztlich die Wettbewerbsmöglichkeiten anderer Unternehmen in erheblicher Weise beeinträchtigt, ohne dass dafür eine sachliche Rechtfertigung bestehe.

Gemeinsame Investitionen in neue Netze gefordert

Die Telekom würde mit dem neuen Modell nur den Vertrieb von Anschlüssen eines bestehenden Netzes fördern, dessen Investitionen bereits seit 2006 beginnend getätigt und mittlerweile weitgehend abgeschlossen worden sind.

"Der Infrastrukturwettbewerb ist jedoch eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung nachhaltigen und selbsttragenden Wettbewerbs auf den Endkundenmärkten in Bezug auf Preisbildung sowie Qualität, Service und Vielfalt der angebotenen Dienstleistungen", heißt es in einer Mitteilung der Bundesnetzagentur.

Die Behörde wies noch einmal darauf hin, dass sie Kooperations- und Risikoteilungsmodellen für den Aufbau beziehungsweise die Vermarktung von neuen Breitbandnetzen der nächsten Generation, beispielsweise Glasfaser bis zum Kunden, aufgeschlossen gegenüberstehe.

Auch beim Bundeskartellamt wird das VDSL-Kontingentmodell der Telekom nicht begrüßt. Damit gilt weiterhin nur das Preismodell für VDSL-IP-Bitstrom-Anschlüsse.

Bis zum 2. Mai 2012 ist es der Telekom und anderen noch möglich, Stellung zu der Entscheidung zu nehmen. Anschließend wird sie der EU-Kommission und den nationalen Regulierungsbehörden der übrigen EU-Mitgliedstaaten übermittelt, die dann innerhalb eines Monats Stellungnahmen abgeben können. Im Anschluss daran kann die endgültige Entscheidung bekanntgegeben werden.


eye home zur Startseite
Youssarian 06. Apr 2012

Laut https://www.telekom.de/glasfaser heißt es Giganetz.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Security Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Citrix Administrator (m/w)
    ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  3. Software-Architekt (m/w)
    Concardis GmbH, Eschborn
  4. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Star Wars: The Complete Saga [9 Blu-rays]
    79,00€
  2. Blu-rays reduziert
    (u. a. Game of Thrones 5. Staffel 32,97€, Games of Thrones Staffel 1-5 104,97€, Die Bestimmung...
  3. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt

  2. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  3. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  4. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  5. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  6. id Software

    Dauertod in Doom

  7. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  8. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  9. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  10. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Wo ist da die Kunst?

    Koto | 07:15

  2. Re: Verschwendung von Steuergeldern....

    Ovaron | 07:02

  3. Re: nordrhein-westfalen ist gespannt

    Ovaron | 06:53

  4. Re: 67 Millionen US Dollar ...

    Ovaron | 06:51

  5. UM hat Kabel BW geschadet

    rv112 | 06:23


  1. 00:05

  2. 19:51

  3. 18:59

  4. 17:43

  5. 17:11

  6. 16:22

  7. 16:15

  8. 15:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel