Abo
  • Services:
Anzeige
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s im Sommer 2016
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s im Sommer 2016 (Bild: Bundesnetzagentur/Screenshot: Golem.de)

Bundesnetzagentur: Über 900.000 Tests bei Datenratenmessung in Deutschland

Messung von 50 bis zu 100 MBit/s im Sommer 2016
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s im Sommer 2016 (Bild: Bundesnetzagentur/Screenshot: Golem.de)

Viele Nutzer wollen wissen, was ihr Internetzugang wirklich bietet. Im Festnetz sind zwischen 50 und 100 MBit/s fast nur in den Ballungszentren Berlin, Hamburg, Hannover, Ruhrgebiet, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart und München zu finden. Darüber wird das reale Angebot noch rarer.

Bei der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur wurden seit dem Start im September 2015 insgesamt 900.000 Tests durchgeführt. Das gab die Behörde am 5. Oktober 2016 bekannt. "Ich freue mich über die sehr große Nachfrage an unserem Test", sagte Wilhelm Eschweiler, Vizepräsident der Bundesnetzagentur. "Verbraucher können mit der Messung die tatsächliche mit der vertraglich vereinbarten Datenübertragungsrate vergleichen."

Anzeige

Die Anzahl der Nutzer, die an der Breitbandmessung teilnahmen, wird von der Bundesnetzagentur nicht veröffentlicht. In rund 520.000 Fällen nutzten die Endkunden die App für ihre Messung, wobei die Messungen größtenteils über WLAN durchgeführt wurden. Viele Endkunden hätten die Breitbandmessung auch öfter und über einen längeren Zeitraum genutzt.

Kaum sehr schnelle Internetzugänge

Im September 2015 wurde die neue Breitbandmessung gestartet. Ein Test kann für stationäre Anschlüsse unter breitbandmessung.de erfolgen. Für Messungen im Mobilfunknetzwerk ist eine App vorhanden. Die Bundesnetzagentur hatte im Sommer eine Kartenfunktion für ihre Breitbandmessung veröffentlicht. Danach gab es in Deutschland kaum Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse im Bereich zwischen 50 und 100 MBit/s.

Auch heute sind Festnetzanschlüsse im Bereich zwischen 50 und 100 MBit/s hauptsächlich in den Ballungszentren Berlin, Hamburg, Hannover, Ruhrgebiet, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart und München vorhanden. Im Bereich 200 MBit/s bis 500 MBit/s finden sich kaum noch Abschlüsse, die meisten sind im Ruhrgebiet.


eye home zur Startseite
Ovaron 08. Okt 2016

Es zählt trotzdem die Strecke als Tiefbau. Wenn Du gegenlautende Informationen hast...

Themenstart

Ovaron 08. Okt 2016

Hast Du denn irgendwelche Daten auf Deinem PC die für das BKA und die anderen Stasi...

Themenstart

pioneer 08. Okt 2016

Jo, er gräbt immer neue Unwahrheiten aus, anstatt auf die vorherige Antwort einzugehen...

Themenstart

Ovaron 07. Okt 2016

Hm. Groß Umstadt? Dorndiehl?

Themenstart

gan 06. Okt 2016

Wie deckt sich das damit, dass viele Anwender zwar für 16 Mbit zahlen, aber nur 2 bis 8...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen, Stuttgart, Ulm, Neu-Ulm
  4. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...
  2. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  2. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku
  3. Freenet TV DVB-T2 Receiver mit Twin-Tuner brauchen nur ein Abo

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

  1. Re: Pervers... .

    Tunkali | 12:58

  2. Re: ich dachte immer der versand wird billiger

    triplekiller | 12:56

  3. solange Kodi bleibt, alles gut!! kT

    Kunze | 12:49

  4. Re: ... die Pay-TV-Plattform Freenet TV ...

    Mr Miyagi | 12:48

  5. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    dl01 | 12:46


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel