Bundesgerichtshof: Einbetten von Youtube-Videos könnte illegal sein
(Bild: Eric Gaillard/Reuters)

Bundesgerichtshof Einbetten von Youtube-Videos könnte illegal sein

Obwohl das Einbetten von Youtube-Videos beim Hochladen ausgeschlossen werden kann, beschäftigt die Funktion den Bundesgerichtshof. Wahrscheinlich stellt es eine Urheberrechtsverletzung dar, so Richter Joachim Bornkamm.

Anzeige

Richter Joachim Bornkamm vom Bundesgerichtshof hat in einer mündlichen Verhandlung erklärt, dass das Einbetten von Youtube-Videos eine Urheberrechtsverletzung sein könnte. Das berichtet die Frankfurter Rundschau. In dem Verfahren wehrt sich ein Wasserfilterhersteller gegen zwei selbstständige Handelsvertreter eines Konkurrenzunternehmens.

Das Landgericht München hatte zuerst für den Kläger geurteilt, das Oberlandesgericht hatte dagegen entschieden. Der Bundesgerichtshof wird nun am 16. Mai 2013 das Urteil bekanntgeben und die Entscheidung wahrscheinlich dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vorlegen. Ungeklärt ist, warum der Wasserfilterhersteller nicht die Esoterikplattform verklagt hat, die das Einbetten des zweiminütigen Videos mit dem Titel "Die Realität Trinkwasser" beim Hochladen erlaubt hat.

Nach Angaben der Rechtsanwälte Wilde Beuger Solmecke wird eine Entscheidung "erhebliche Auswirkungen auf das Urheberrecht im Internet" haben. "Ob das Einbetten eines urheberrechtlich geschützten fremden Inhalts in die eigene Webseite eine Urheberrechtsverletzung darstellt, ist unter Juristen aktuell hoch umstritten. Konkret geht es um die Frage, ob das Einbetten eine sogenannte öffentliche Zugänglichmachung und somit eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Dies haben die Gerichte in der Vergangenheit unterschiedlich beurteilt."

Teilweise wurde angenommen, das Einbetten stelle keine öffentliche Zugänglichmachung dar, weil der fremde Inhalt auf einer anderen Seite gespeichert ist und dort bereits abrufbar gemacht wurde. Ein eingebettetes Video ist daher vergleichbar mit einem Link, der nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs aus urheberrechtlicher Sicht zulässig ist. Andere Gerichte wie das Oberlandesgericht Düsseldorf waren der Auffassung, dass die Rechte des Urhebers verletzt werden. Vielmehr werde durch das Einbinden der Inhalt selbst zum Abruf bereitgehalten und somit auch öffentlich zugänglich gemacht, so die Anwälte.


Hu5eL 25. Apr 2013

Nö, Schwachsinniger Vergleich. Ich kann viel einfacher bestimmen, was mein Link zeigt und...

huenche 22. Apr 2013

wenn ich nur ein Teilstück zitieren darf, dann darf ich doch auch nicht sachen wie "Zwei...

wmayer 20. Apr 2013

Natürlich ist das nicht ok. Da sollten die Personen vielleicht mal den Anwalt...

Nekornata 19. Apr 2013

Sollte man dort nicht erst einmal schauen, welchen AGBs der Uploader überhaupt zugestimmt...

nw42 19. Apr 2013

Inhalte werden durch embedden "bereitgehalten"?? Youtube benötigt teure Serverkapazitäten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler/in als ADTF-Spezialist für Automotive Test & Integration
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Ingolstadt
  2. IT Business Analyst (m/w)
    Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  3. Softwareentwickler (m/w)
    FVA GmbH über generic.de software technologies AG, München
  4. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  2. Borderlands: The Handsome Collection PS4
    59,90€
  3. GTA V VOR 01.02. MIT VORBESTELLER-BONUS: Grand Theft Auto V [PC Download] mit Vorbesteller-Bonus bis 31.01.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  2. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  3. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  4. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  5. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  6. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  7. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  8. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  9. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  10. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. GDC 2015 Windows-10-Smartphones werden acht Kerne haben
  2. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  3. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

    •  / 
    Zum Artikel