Abo
  • Services:
Anzeige
Bundesdatenschützer: Auch Profile deutscher Onlinekäufer landen bei der NSA
(Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Bundesdatenschützer Auch Profile deutscher Onlinekäufer landen bei der NSA

Staatliche Stellen in den USA greifen auch auf die Profile deutscher Onlinekäufer zu. Das kann laut Peter Schaar im NSA-Skandal als sicher gelten.

Anzeige

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar meint, dass auch Onlinekäufer in Deutschland vom NSA-Skandal betroffen sind. Angesichts der Enthüllungen könne es "als sicher gelten, dass die von Unternehmen erhobenen Daten und Profile auch bei staatlichen Stellen landen oder von diesen zumindest abgerufen werden können", sagte Schaar der Welt.

Damit meint Schaar offenbar große US-Internethändler wie Amazon und eBay.

"Dass Daten gesammelt werden, auch wenn dies nicht erlaubt ist, stellen wir immer wieder fest. Die Kapazitäten und Befugnisse der Datenschutzaufsichtsbehörden sind aber beschränkt, so dass die Durchsetzung der entsprechenden Bestimmungen auf Grenzen stößt", erklärte Schaar. Das gelte insbesondere für Dienste, die ihren Sitz außerhalb der Europäischen Union haben.

Schaar kritisierte, dass die Bundesregierung europäische Schutzregeln für Internetkäufer nur unzureichend anwende, etwa bei Tracking Cookies. Nach der europäischen E-Privacy-Richtlinie sind solche Cookies zum Erstellen eines Nutzerprofils nur dann erlaubt, wenn der Nutzer dem Einsatz zuvor zugestimmt hat. "Deutschland hat die Richtlinie leider nicht umgesetzt", kritisierte Schaar, "die EU-Kommission prüft derzeit, ob die Bundesregierung an diesem Punkt nachbessern muss."

Der Bundesdatenschutzbeauftragte fordert die Einführung eines Qualitätssiegels für Onlineshops, das Kunden einen ernst zu nehmenden Sicherheitsstandard für ihre Daten garantiert: "Qualitätsmerkmale im Onlinehandel einzuführen und Qualitätssiegel auch für den Datenschutz festzulegen, wäre schon sehr wünschenswert. Ich könnte als Verbraucher etwas ruhiger schlafen, wenn ich bei einem Unternehmen bestellen würde, das ein solches Qualitätssiegel hat."


eye home zur Startseite
tibrob 05. Aug 2013

Also nach den wochenlangen Presseexzessen müsste mittlerweile selbst der letzte Hinterhof...

Oldman 05. Aug 2013

Das mit J E D E R muss ein Alters- und/oder Gruppenproblem sein. Bin selbst jenseits...

Oldman 05. Aug 2013

Genau da liegt der Hund begraben.....1+

Trollfeeder 04. Aug 2013

Wenn man sowas hat. ;)

Crown 04. Aug 2013

Man sollte einen Datentarif ausrechnen und eine Rechnung stellen. Man könnte auch über...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. KNV Logistik GmbH, Erfurt
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. FUCHS SCHMIERSTOFFE GmbH, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,00€ inkl. Versand
  2. 35,13€ (Bestpreis!)
  3. 29,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Leistungsschutzrecht Kollateralschäden eines unsinnigen Gesetzes
  2. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Nintendo auf dem Smartphone Pokémon Go Out!

  1. Re: Whisk

    menno | 00:16

  2. Re: Yahoo, AOL, Verizon

    blubberer | 00:04

  3. Re: Chinesen werfen Deutschen Hinterhältigkeit vor

    menno | 00:04

  4. Re: Frauen können eben alles

    jeckoBecko | 00:02

  5. Re: Netflix ist es wert

    Kleba | 24.07. 23:56


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel