Google-Software-Entwickler im Jahr 2009 in Kirkland, Washington
Google-Software-Entwickler im Jahr 2009 in Kirkland, Washington (Bild: Stephen Brashear/Getty Images)

Bundesagentur für Arbeit "Kein genereller Fachkräftemangel in IT-Berufen"

Außer bei Softwareentwicklung, Programmierung und IT-Anwendungsberatung sieht die Bundesagentur für Arbeit derzeit keinen generellen Mangel an IT-Experten in der deutschen Wirtschaft.

Anzeige

Die Bundesagentur für Arbeit sieht keinen generellen Fachkräftemangel bei IT-Jobs. Das gab die Behörde, die eine aktuelle Analyse veröffentlichte, am 9. Januar 2013 bekannt. BA-Vorstand Raimund Becker sagte zum Arbeitsmarkt in Deutschland: "Einen flächendeckenden Fachkräftemangel gibt es in Deutschland aktuell nicht. Es gibt aber Warnsignale. In einzelnen Branchen haben sich die bereits existierenden Mangelsituationen weiter verstärkt."

In den IT-Berufen besteht demnach kein genereller Fachkräftemangel. "Im Teilbereich Informatik, IT-Anwendungsberatung sowie Softwareentwicklung und Programmierung ist jedoch ein Expertenmangel erkennbar", so die Bundesagentur.

Aktuell kein Fachkräftemangel sei bei IT-Systemanalyse, IT-Vertrieb, Netzwerktechnik und IT-Koordination erkennbar. Der Fachkräftemangel bei den IT-Experten konzentriert sich besonders auf die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit hatte im Oktober 2011 erklärt: "Bei uns werden nur etwa 50 Prozent der offenen Stellen gemeldet. Daher können unsere Angaben nicht das gesamte Branchenbild wiedergeben."

Laut IT-Branchenverband Bitkom war am 30. Oktober 2012 die Zahl der offenen Stellen für IT-Experten um 5.000 auf rund 43.000 angestiegen. Das entsprach einem Zuwachs um 13 Prozent. Innerhalb von drei Jahren hatte sich damit die Zahl der unbesetzten Stellen mehr als verdoppelt. Rund 18.000 der unbesetzten Stellen gab es in der IT-Branche, 15.000 davon bei Softwarefirmen und IT-Dienstleistern. Weitere 2.400 IT-Experten wurden von Hardwareherstellern und Produzenten von Unterhaltungselektronik gesucht, 600 von Anbietern von TK-Dienstleistungen.

75 Prozent der IT-Unternehmen, die freie Stellen haben, suchen Softwareentwickler. Mit deutlichem Abstand folgen IT-Berater (24 Prozent), Marketing- und Vertriebsspezialisten (23 Prozent), Anwendungsbetreuer und Administratoren (20 Prozent).


H-D-F 28. Jan 2013

Wie vorhergehend schon gesagt... so true Aber ich glaube hier werden Autodikdaten...

GodsBoss 14. Jan 2013

Aaaaah, jetzt habe ich es verstanden. Ich habe schon öfters Leute kennengelernt, die...

Ben Dover 11. Jan 2013

Inwiefern kann man denn druck machen und den lohn drücken wenn man den eindruck erweckt...

flasherle 10. Jan 2013

wieso? das ist doch relativ angenehm :P

bork 10. Jan 2013

Ich hab angewandte Infomatik an der DHBW im Jahr 2004 abgeschlossen und bekam damals...

Kommentieren



Anzeige

  1. Document Management Consultant (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Softwareentwickler (m/w) Web Frontend
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  4. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-TIPP: Amazon-Gutschein im Wert von 40€ kaufen und 10€ geschenkt bekommen
    (Achtung: Anscheinend sind nicht alle User für die Teilnahme berechtigt)
  2. NUR HEUTE: Chappie [Blu-ray]
    10,97€
  3. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. HTC One M8s für 369,00€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  2. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"

  3. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  4. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  5. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  6. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  7. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  8. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  9. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  10. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Sehr gut

    exxo | 18:14

  2. Re: Sicherheitslücken im Fork über Jahre hinweg...

    spiderbit | 18:14

  3. Re: Das beste Feature...

    dobbelwopper | 17:56

  4. Re: Aufklärungsbedarf

    azeu | 17:48

  5. Re: Sehr enttäuscht

    SoniX | 17:30


  1. 11:30

  2. 10:46

  3. 12:40

  4. 12:00

  5. 11:22

  6. 10:34

  7. 09:37

  8. 18:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel