Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10 aktualisiert sich auf die Build-Version 10586.
Windows 10 aktualisiert sich auf die Build-Version 10586. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Build 10586: Das Herbst-Update für Windows 10 ist da

Das erste große Update für Windows 10 wird verteilt: Microsoft aktualisiert das Betriebssystem mit neuen Funktionen für den Edge-Browser, verbesserte Anpassungsoptionen der Oberfläche und Speed Shifting für Skylake-Prozessoren. Zudem ist Windows 10 nun mit älteren Windows-Schlüsseln aktivierbar.

Anzeige

Microsoft hat mit der Verteilung des ersten großen Updates für Windows 10 begonnen. Der Patch trägt die Versionsnummer 1511 und die Build-Nummer 10586, intern wird die Aktualisierung als Threshold 2 bezeichnet. Das Update ist das erste von mehreren, die Microsoft in den nächsten Monaten und Jahren für Windows 10 ausliefern möchte - ähnlich wie Apple bei iOS und Google bei Android. 2016 folgt beispielsweise Redstone.

Die Installation erfolgt automatisch, kann aber manuell über die Windows-Update-Funktion angestoßen werden. Der Patch für Threshold 2 ist gut 2 GByte groß. Für Systeme, die frisch aufgesetzt werden, hat Microsoft eine neue Version des Media Creation Tools veröffentlicht. Das schlägt basierend auf den Rechnerdaten eine Sprache, Edition und eine 32- oder 64-Bit-Installation vor. Das Build 10586 akzeptiert Schlüssel von Windows 7 und Windows 8/8.1, der während oder nach dem Aufspielen von Windows 10 eingegeben werden kann.

Mehr Überblick und Leistung

Zu den Neuerungen zählen alle, die Microsoft mit der Windows Insider Preview bis hin zum Build 10586 eingeführt hatte: Dazu zählen Verbesserungen beim Edge-Browser, dem Explorer und dem Startmenü. So sind die Titelleisten über die Einstellungen nun einfärbbar, was es einfacher macht, geöffnete Fenster durch ihre Akzentfarbe voreinander zu unterscheiden. Inhalte wie die Eigenen Dateien können auf andere Partitionen oder Ordner als C:\ ausgelagert werden, was für günstige Tablets mit SD-Karte interessant ist.

Auf technischer Seite unterstützt das Build 10586 erstmals Speed Shifting für Skylake-Prozessoren, was deren Leistung und Effizienz steigert. Detachables wie das Surface Pro 4 dürften durch die unabhängig vom Betriebssystem taktenden CPU-Kerne eine etwas längere Akkulaufzeit erreichen.

Neu ist zudem der Compression Store, der bei Speicherknappheit Inhalte im RAM komprimiert, statt sie auf die Festplatte oder SSD auszulagern. Dadurch soll das System weiterhin flott reagieren.


eye home zur Startseite
Kusie 19. Nov 2015

Bei mir sieht das so aus: http://www.fuenfrocken.com/misc/explorer.png Keine Ahnung warum...

TarikVaineTree 17. Nov 2015

Exakt die Antwort welche ich mir erhoffte. Ich danke herzlichst. :)

Lala Satalin... 16. Nov 2015

Unter NT5 und 6 ging das nur per Registry-Tweak.

Lala Satalin... 16. Nov 2015

Euer Download war schlichtweg corrupt und um Überlastung der Updateserver zu verhindern...

Lala Satalin... 16. Nov 2015

Auf die SI-Norm scheiße ich, weil die klingt als wäre man besoffen. Kibibyte. Ich kotz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paul events GmbH, Holzgerlingen
  2. Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen (uni-assist) e.V., Berlin
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  2. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  3. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  4. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  5. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  6. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor

  7. Android

    Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung

  8. Arms angespielt

    Besser boxen ohne echte Arme

  9. Anschlüsse

    Wi-Fi im Nahverkehr wichtiger als im ICE

  10. NSA-Ausschuss

    SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    maze_1980 | 15:47

  2. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    David64Bit | 15:45

  3. Re: 5 Ports pro Arbeitsplatz

    JoeHomeskillet | 15:45

  4. Re: Bildzeitungsnivea

    TheBigShizzle | 15:44

  5. Re: Bringt mich auf eine Idee

    Patman | 15:41


  1. 15:57

  2. 15:31

  3. 15:21

  4. 15:02

  5. 14:47

  6. 14:38

  7. 14:18

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel