Anzeige
Buffalo BSHSBT04BK
Buffalo BSHSBT04BK (Bild: Buffalo)

Buffalo Notebook-Tastatur mit dem Tablet verwenden

Wer schon ein Notebook hat, sollte dessen Tastatur auch für die Eingabe von Texten auf Smartphones und Tablets nutzen können, findet Buffalo und hat ein Bluetooth-Modul vorgestellt, das die Verbindung herstellen soll. So können auch PC-Tastaturen mit anderen Rechnern geteilt werden.

Anzeige

Der japanische Hersteller Buffalo hat mit dem Bluetooth-Modul "BSHSBT04BK" ein Gerät angekündigt, mit dem die Maus und vor allem die Tastatur eines Notebooks oder PCs mit Tablets, Smartphones und anderen PCs verwendet werden kann.

  • Buffalo BSHSBT04BK (Bild: Buffalo Technology)
Buffalo BSHSBT04BK (Bild: Buffalo Technology)

Das Gerät soll sowohl mit Windows und Mac OS X als auch mit Android und iOS funktionieren. Bei Apples mobilem Betriebssystem wird nur die Tastatur unterstützt.

Das kleine Modul misst 15,5 x 7,2 x 18,3 mm und könnte auch allen Anwendern helfen, die mehrere Rechner an ihrem Arbeitsplatz benutzen müssen und bislang mit zahlreichen Mäusen und Tastaturen hantieren mussten. Die Umschaltung am Hostrechner erfolgt per Software. Dabei können maximal zehn Geräte angesteuert werden, teilte Buffalo Technology mit.

Die Weitergabe der Peripherie funktioniert bei einem Abstand von bis zu 10 Metern. In Japan soll der USB-Stick BSHSBT04BK 4.200 Yen kosten. Das sind ungefähr 32 Euro. Wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
nepa 14. Okt 2013

Mir erschließt sich der Sinn des Adapters nicht. Wenn ich vor dem Notebook sitze und das...

Anonymer Nutzer 12. Okt 2013

Ohne das ich darauf weiter eingehen werde,mit der kleinen Software hier ist mehr möglich...

Anonymer Nutzer 12. Okt 2013

Je nach Betriebssystem des Zielgerätes,ja. Wobei zwischen einem einfachen Skript und...

flasherle 11. Okt 2013

ja oder halt ne usb tastatur die kostet noch weniger :)

David64Bit 11. Okt 2013

kann das besser und Kostenlos. Natürlich nur für Android..iOS User gucken bei sowas...

Kommentieren



Anzeige

  1. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  3. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    jungundsorglos | 03:38

  2. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:30

  3. Re: Schwierig.

    petergriffin | 03:14

  4. Re: na is ja geil

    User_x | 03:09

  5. Re: Nein.

    DrWatson | 03:09


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel