Anzeige
Arbeitsspeicher puffert Daten, die zu schnell für die Festplatte ankommen.
Arbeitsspeicher puffert Daten, die zu schnell für die Festplatte ankommen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Buffalo Drivestation DDR Externe Festplatte mit 1 GByte RAM

Buffalo stattet seine neue Festplattengeneration nun mit eigenem Arbeitsspeicher aus. Die Drivestation DDR puffert damit besonders schnell ankommende Daten. Für die Thunderbolt-Schnittstelle gibt es zudem eine neue externe Doppel-SSD.

Anzeige

Zwei neue externe Speichersysteme hat Buffalo auf der CES vorgestellt. Die Drivestation DDR ist eine externe 3,5-Zoll-Festplatte mit USB-3.0-Anschluss. Das Besondere ist der integrierte Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 1 GByte, der den Festplattencache unterstützen soll. Dank des Arbeitsspeichers soll die Festplatte kurzzeitig Daten sehr schnell entgegennehmen können. Bis zu 400 MByte/s werden laut Buffalo erreicht, was aber einen entsprechend schnellen Rechner verlangt. Rein rechnerisch ist der Puffer dann in 2,5 Sekunden gefüllt, sollte die Festplatte etwa gerade mit vielen kleinen Zugriffen beschäftigt sein.

  • Drivestation DDR
  • Drivestation DDR
  • Drivestation mit zwei SSDs (l.)
  • Das neue Modell hat zwei Thunderbolt-Anschlüsse und braucht eine separate Stromversorgung.
Drivestation DDR

Bisher ohne konkrete Ankündigung ist eine Drivestation mit zwei Thunderbolt-Anschlüssen. Um die hohe Geschwindigkeit des Anschlusses auszunutzen, werden in dem Gehäuse zwei SSDs verbaut. Einen Puffer mit Arbeitsspeicher gibt es nicht. Die können auch als RAID-0 betrieben werden. Für die Energieversorgung reicht Thunderbolt hier nicht aus. Die kleine Box besitzt deshalb einen eigenen Stromanschluss.

Die Festplatte mit Arbeitsspeicher soll spätestens im April 2013 auf den Markt kommen. Das Dual-SSD-Modell wird hingegen erst im Laufe des zweiten Quartals erscheinen. Einen Euro-Preis konnte Buffalo noch nicht nennen. Nur die Kapazitäten stehen bereits fest: Die Drivestation DDR wird es vorerst mit 1 und 2 TByte geben. Für die USA ist auch eine Variante mit 3 TByte angekündigt worden. Die Thunderbolt-Drivestation wird es zunächst mit insgesamt 512 GByte Kapazität geben. Ein 1-TByte-Modell könnte später folgen.


eye home zur Startseite
kendon 14. Jan 2013

von egal war keine rede. und bei usbsticks ist das eine ganz andere situation, da die in...

pisco 11. Jan 2013

wegen Buffalo Drivestation "DDR" ?

renegade334 11. Jan 2013

Für die Puristen gibt es natürlich das was nur RAM hat. Aber okay, nur DDR2-Support...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Betreuer FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co.KG, Gerlingen bei Stuttgart
  2. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Software Application Engineer (m/w) Safety Software BU HEV
    Continental AG, Nürnberg
  4. Forschungsingenieur/in für Fahrzeug-Kommunikation
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Transformers 4 (Exklusive Steel Edition) - (Blu-ray)
    8,99€ inkl. Versand
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Hotel Transsilvanien (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    7,99€ inkl. Versand
  3. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Solarflugzeug Solar Impulse startet wieder
  2. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  3. Rollarray Solarstrom von der Rolle

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    Aslo | 00:41

  2. Re: Warum auf ner Smartwatch und nicht auf einem...

    TC | 00:25

  3. Re: Bereits durchgespielt.

    Nibbels | 00:16

  4. Re: Windows interessiert mich nicht mehr

    Maatze | 00:16

  5. Re: Fehler im Artikel: System ist noch nicht in...

    xMarwyc | 00:12


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel