Bücher: Aus Libri.de wird eBook.de
Libri.de setzt auf E-Books. (Bild: eBook.de)

Bücher Aus Libri.de wird eBook.de

Die Digitaltochter des Buchgroßhändlers Libri bekommt einen neuen Namen, und der ist Programm: Aus Libri.de wird eBook.de. Damit will sich das Unternehmen künftig als E-Book-Spezialist positionieren.

Anzeige

Einst verkaufte Libri.de Bücher über das Internet, die Kunden beim Buchhändler um die Ecke abholen konnten. In den vergangenen Jahren setzt Libri.de aber immer stärker auf das Thema E-Book. Um diesen Wandel zu unterstreichen, benennt sich die Libri-Tochter am 10. Oktober 2012 in "eBook.de" um. Damit will das Unternehmen zu "Deutschlands erster Adresse für E-Books und E-Book-Reader" werden, denn schon heute kaufen die Kunden von Libri.de mehr digitale als gedruckte Bücher.

Zusammen mit dem neuen Namen startet auch eine neue Onlineplattform, die das Kaufen und Lesen von elektronischen Büchern besser und einfacher machen soll. Neben einem neuen Shopdesign sollen dazu Funktionen wie der Sofortkauf von Downloads beitragen. Der Onlineshop funktioniert auf dem Desktop und Notebook ebenso wie auf Tablets und Smartphones sowie dem neuen E-Book-Reader Sony PRS-T2, auf dem eBook.de bereits vorinstalliert ist.

Das Angebot von eBook.de umfasst derzeit rund 600.000 deutschsprachige und internationale E-Books sowie diverse E-Book-Reader. Dabei setzt eBook.de auf das herstellerübergreifend funktionierende ePub-Format. Auch gedruckte Bücher sind bei eBook.de weiterhin erhältlich.


StefanKehrer 01. Okt 2012

So, hab doch noch den Artikel gefunden, aus dem Februar 2012, dort klingen die Aussagen...

gnarz 01. Okt 2012

Hübsch der URL http://ebook.de, leider hab ich beim ersten Versuch http://ebooks.de...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Lead Knowledge Analyst (m/w) Statistical Analytics - Knowledge Practice Analytics
    The Boston Consulting Group GmbH, Munich or Düsseldorf
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte

  2. Qubes OS angeschaut

    Abschottung bringt mehr Sicherheit

  3. Die Verwandlung

    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

  4. VDSL2-Nachfolgestandard

    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

  5. Selfie-Smartphone

    Nokia Lumia 730 in Deutschland erhältlich

  6. Passport

    Lenovo soll erneut vor Blackberry-Übernahme stehen

  7. Benchmark

    PCMark für Android misst auch Akkulaufzeit

  8. KDE Plasma

    KWin-Wayland wird Libinput und Logind verwenden

  9. iPhone und iPad

    Apple fordert 64-Bit-Unterstützung für alle iOS-Apps

  10. Microsoft

    Neue Fensteranimationen für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel