Abo
  • Services:
Anzeige
BSI-Chef Arne Schönbohm
BSI-Chef Arne Schönbohm (Bild: BSI)

BSI: Unternehmen immer häufiger Opfer von Ransomware

BSI-Chef Arne Schönbohm
BSI-Chef Arne Schönbohm (Bild: BSI)

Der neue BSI-Chef warnt, dass größere mittelständische Unternehmen immer häufiger das Ziel von Ransomware-Angriffen seien. Ganze Maschinensteuerungsanlagen könnten so lahmgelegt werden.

Unternehmen sind immer häufiger Ziel von Ransomware. Das erklärte der neue Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, im Interview mit der Welt am Sonntag. "Im ersten Quartal dieses Jahres haben wir 60 Fälle von sogenannter Ransomware, also einer Art digitaler Schutzgelderpressung, registriert", sagte Schönbohm. "Im Vorjahr hatten wir keine entsprechenden Meldungen."

Anzeige

"Wir müssen damit rechnen, dass erfolgreiche mittelständische Unternehmen häufiger angegangen werden", sagte Schönbohm. "Ganze Maschinensteuerungsanlagen könnten so außer Gefecht gesetzt werden."

Malware-E-Mail-Anhänge werden geöffnet

Das Lagebild zur Cybersicherheit, das das BSI jedes Jahr erstellt, bilde ab, wie groß die Gefahr für die komplexe IT-Sicherheit hierzulande sei. Im vergangenen Jahr seien über 430 Millionen Schadprogramme gezählt worden. Bei einer Umfrage von 500 befragten Unternehmen habe jedes dritte angegeben, Opfer von Ransomware geworden zu sein, meist über E-Mail-Anhänge.

Laut einer Umfrage der IHK Norddeutschland wird lediglich jeder zehnte Vorfall zur Anzeige gebracht. Schönbohm appellierte, die Gefahren ernst zu nehmen: "Wir dürfen nicht nur über Digitalisierung reden, sondern brauchen gleichzeitig auch ein Mindestmaß an Cybersicherheit", sagte der BSI-Chef. Es gebe das Szenario, bei dem es in Europa nach einem Stromausfall dunkel werde. "Dass sich Hacker Zugang zu Atomreaktoren verschaffen und die zum Explodieren bringen, halte ich allerdings für Quatsch", betonte Schönbohm.


eye home zur Startseite
Wallbreaker 25. Apr 2016

Und nicht zu vergessen: Stuxnet kam von innen heraus, und wurde nicht extern...

Wallbreaker 25. Apr 2016

Die Sache mit München lag an Propaganda seitens des Rathauses. Wenn man von Windows-Fans...

Moe479 25. Apr 2016

das wird leider letztendlich aus kostengründen für den support einfach so einfach...

Sarkastius 25. Apr 2016

Wird schon Gründe geben http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article9884891/Stuxnet...

Moe479 25. Apr 2016

Für so etwas benötigen wir keine geheim arbeitenden Organisationen, nur den Verstand! Wer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach bei München, Bad Aibling
  3. über Ratbacher GmbH, Köln
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop: Nur der Beste kommt in die Röhre
Hyperloop
Nur der Beste kommt in die Röhre
  1. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse
  2. ÖPNV Ganz schön abgefahren!
  3. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Also im Grunde genau so gut wie die PS4 Pro?

    Thegod | 00:22

  2. Re: Gab es das nicht als App?

    Keksmonster226 | 00:20

  3. Clickbait Artikel der den Sinn der Quelle nicht...

    Thegod | 00:20

  4. OT: Gibts die AirPods auch in Schwarz?

    jayjay | 00:18

  5. Re: In meinem Haus liegt bereits Glasfaser

    Squirrelchen | 00:06


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel