Browser preventDefault() ermöglicht Passwortklau

Mit einem einfachen Trick ist es möglich, Nutzern Passwörter zu entlocken, zeigt der Blogger h43z. Er nutzt dazu ein von Neophasis zuvor entdecktes Problem, das durch die Standard-DOM-Methode preventDefault() in allen Browsern besteht.

Anzeige

Bereits Mitte November hat das auf mobile Sicherheit spezialisierte Unternehmen Neophasis darauf hingewiesen, dass sich die DOM-Methode preventDefault() missbrauchen lässt. Die in allen Browsern implementierte Methode sorgt dafür, dass der Browser die eigentlich für ein Ereignis vorgesehenen Funktionen nicht ausführt. Entwickler können das Standardverhalten von Browsern ändern, beispielsweise, um auf einen Rechtsklick zu reagieren, ohne dass das Kontextmenü des Browsers angezeigt wird.

Mit preventDefault() kann allerdings auch das Standardverhalten von Tastenkombinationen geändert werden, beispielsweise "Strg + F" oder "Kommando + F", womit in aller Regel eine lokale Suche innerhalb einer Webseite angestoßen wird. Neophasis warnt nun, dieses Verhalten könnten Angreifer ausnutzen, um einen gefälschten Suchdialog einzublenden und so Nutzern ihre Sucheingaben zu stehlen.

Der Blogger h43z hat die Idee nun beispielhaft umgesetzt. Er zeigt auf einer Webseite eine Liste von Passwörtern, so dass Nutzer die Suchfunktion nutzen können, um herauszufinden, ob auch ihr Passwort darin enthalten ist. Sobald Nutzer ihr Passwort in die vermeintlich lokale Suchfunktion des Browsers eingeben, hat der Angreifer Zugriff darauf.

Der Blogger weist aber darauf hin, dass sich der Suchdialog der Browser unterscheidet, was seine Demo noch nicht tut.

Neophasis rät Browserherstellern, ihre Suchdialoge aus dem Content-Bereich herauszunehmen, so dass Angreifer diese nicht mehr täuschend echt nachahmen können. Alternativ könnten Browser auch darauf hinweisen, wenn eine Website die Methode preventDefault() im Zusammenhang mit einer vom Browser belegten Tastenkombination aufruft.


derVerzweifler 05. Dez 2012

Willst du mir ernsthaft unterstellen, dass ich das Vorgehen nicht verstehe? Hast du...

Ovaron 05. Dez 2012

True Story: Schulkamerad hat in einer Firma gearbeitet die Geldautomaten repariert. Er...

lear 05. Dez 2012

Beim vorgestellten Ansatz soll der Nutzer davon ausgehen, das er das PW lokal eingibt...

FibreFoX 04. Dez 2012

Ich kann ja verstehen, dass dies eine Art Risiko darstellt, wenn Tastenkürzel abgegriffen...

azeu 04. Dez 2012

Wenn es auf der Seite um vermeintlich geknackte FB-Passwörter geht, dann weiß der Hacker...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  2. IT-Anwendungsbetreuer/in im Bereich SAP FI/CO
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  4. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  2. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  3. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  4. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  5. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  6. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  7. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück

  8. Scannerdaten

    Landesdatenschützer wird wegen Zalando-Überwachung aktiv

  9. Test Wind-up Knight 2

    Endlos rennen bei Zeit- und Geldmangel

  10. Onlinehandel

    Wieder zwei Amazon-Standorte im Streik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel