Opera Mini 7
Opera Mini 7 (Bild: Opera Software)

Browser Opera Mini 7 für Symbian, Blackberry und Java-Handys

Opera Software hat den mobilen Browser Opera Mini 7 für Java-Handys sowie Smartphones mit Symbian S60 oder Blackberry veröffentlicht. Mittels einer Smart Page wird die Nutzung sozialer Netzwerke vereinfacht.

Anzeige

Opera Mini 7 ist die fertige Version von Opera Mini Next. Die Vorabversion von Opera Mini hat der Hersteller im Februar 2012 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Opera Mini 7 für iOS ist bereits seit Februar 2012 verfügbar und Opera Mini 7 für Android gibt es seit März 2012.

Die neue Funktion Smart Page zeigt auf einer Webseite zusammengefasst die Inhalte der sozialen Netzwerke von Facebook und Twitter. Außerdem liefert sie Vorschläge für Newsseiten, die für den Nutzer von Interesse sein könnten. Zudem lassen sich die Lesezeichen zu häufig besuchten Webseiten auf der Smart Page ablegen. Dadurch soll das Surfen auf dem Mobiltelefon oder Smartphone insgesamt bequemer werden, weil alle relevanten Daten im Direktzugriff auf der Smart Page sind.

  • Opera Mini 7 mit Smart Page
Opera Mini 7 mit Smart Page

Damit ergänzt Opera Software die Schnellwahlseite von Opera Mini, auf der Lesezeichen für häufig besuchte Webseiten abgelegt werden können. Die entsprechenden Seiten können direkt, ohne Umweg über das Menü geöffnet werden.

Opera Mini nutzt eine Server-Client-Architektur: Webseiten werden auf einem Server an das Display des Mobiltelefons angepasst und dann komprimiert zum Client übertragen. Das verringert das zu übertragende Datenvolumen, so dass Webseiten vor allem bei geringer Bandbreite zügiger angezeigt werden können. Zudem kann dadurch eine gedrosselte Datenflatrate länger mit voller Bandbreite verwendet werden.

Opera Mini 7 gibt es kostenlos zum Herunterladen für Mobiltelefone mit J2ME sowie für Blackberry- und Symbian-S60-Smartphones.

Facebook will angeblich Opera Software kaufen

Am zurückliegenden Wochenende tauchte das Gerücht auf, dass Facebook Opera Software kaufen wolle. Facebook würde damit in Konkurrenz zu Apple, Google, Microsoft und Mozilla treten, die jeweils eigene Browser im Angebot haben.


marvin42 31. Mai 2012

...damit der Deal mit Facebook nicht statt findet! Opera, das sind qussi die Gallier...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineer/IT-Ingenieur (m/w)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. SCADA Software / Hardware Architect (m/w) Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Entwickler Elektrotechnik (m/w)
    ROTA Yokogawa GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  4. Web Developer (m/w)
    iQVC GmbH, Duesseldorf

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. Blu-rays je 8,97 EUR
    (u. a. The Wolf of Wall Street, 12 Years a Slave, American Hustle, Prisoners)
  2. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden
  3. NEU: Samsung Ultra HD-Monitor U28D590D LED UHD TN
    327,99€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Android Wear soll bald mit iOS sprechen

  2. HTC Re Vive ausprobiert

    Räumt schon mal die Keller leer

  3. Big Maxwell

    Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher

  4. EU-Datenschutzreform

    Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte

  5. DSL/Mobilfunk

    O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich

  6. Anhörung im Bundestag

    Leistungsschutzrecht findet Unterstützer

  7. Branchenbuch

    Was Google und Bing nicht anzeigen, ist wertlos

  8. Globales Transportnetz

    China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  9. Google

    Chrome-Support für Android 4.0 wird eingestellt

  10. Valve

    Kostenlose Source-2-Engine bietet Vulkan-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on: Rund, schnell, teuer
Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on
Rund, schnell, teuer
  1. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  2. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  3. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810

Star Citizen: Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
Star Citizen
Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
  1. Squadron 42 Kampagne von Star Citizen startet im Herbst 2015
  2. Star Citizen Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

MWC-Tagesrückblick im Video: Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
MWC-Tagesrückblick im Video
Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
  1. Leap Blackberry stellt Smartphone ohne Hardwaretastatur vor
  2. So groß wie ein Smartphone Huawei zeigt kompaktes Android-Tablet mit Telefoniefunktion
  3. Alcatel Onetouch Watch Runde Smartwatch wird doch teurer

  1. Umdenken: Kommt endlich weg von Einzelgängern!

    Bizzi | 04:46

  2. Re: Eher aus Prinzip

    Zwangsangemeldet | 04:30

  3. Re: Sicher werden Smarties für mich erst sein...

    Tzven | 02:53

  4. Re: Respekt..

    teenriot* | 02:43

  5. Re: fokus auf user generated content

    SelfEsteem | 02:42


  1. 22:28

  2. 21:33

  3. 21:22

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 17:08

  7. 16:52

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel