Abo
  • Services:
Anzeige
Opera 12.17 für Windows
Opera 12.17 für Windows (Bild: Opera)

Browser: Opera 12.17 beseitigt Heartbleed-Bug

Opera Software hat ein Sicherheitsupdate für den eigentlich veralteten Browser Opera 12 veröffentlicht. Mit dem Update wird das Heartbleed-Sicherheitsleck beseitigt, das bei der Aktualisierung des Browsers von Unbefugten ausgenutzt werden könnte.

Anzeige

Opera Software hat Opera 12.17 veröffentlicht, um damit ein Sicherheitsloch in der alten Browserversion zu beseitigen. Langjährige Opera-Fans verwenden weiterhin die 12er Version des norwegischen Browsers, der mit der von Opera entwickelten Browser-Engine läuft. Der neuen, auf Googles Chromium-Engine beruhenden Browserversion von Opera fehlen noch immer einige Funktionen, die sie von dem Browser gewohnt sind. Daher erfreut sich die alte Version noch immer einiger Beliebtheit.

Sicherheitslücke im Updatemechanismus

Mit dem Update auf Opera 12.17 wird eine Sicherheitslücke geschlossen, die im Zusammenhang mit dem Heartbleed-Fehler in OpenSSL steht. Der Fehler befindet sich in der Updatefunktion des Browsers, die bei Bedarf automatisch arbeitet. Falls ein Angreifer im Besitz eines gültigen Opera-Zertifikats wäre, könnte ein Angreifer diese Sicherheitslücke ausnutzen.

Als die Opera-Entwickler diesen Fehler beseitigt haben, fiel ihnen ein anderes Sicherheitsloch auf. Auch dieses steht im Zusammenhang mit der Aktualisierungsfunktion des Browsers. Auch dazu muss der Angreifer aber im Besitz eines Opera-Zertifikats sein. Zudem lässt sich das Sicherheitsloch nur im Zusammenhang mit einem Fehler in Windows ausnutzen. Aber dann könnte ein Angreifer beliebigen Schadcode auf ein fremdes System schleusen.

Opera-Nutzer sollten Update einspielen

Opera empfiehlt allen Nutzern von Opera 12 das Einspielen der aktuellen Version, um die Sicherheitslücken zu schließen. Opera geht zwar davon aus, dass niemand Unbefugtes Zugriff auf ein valides Opera-Zertifikat hat. Aber im Zusammenhang mit den NSA-Enthüllungen will Opera nicht ausschließen, dass ausländische Geheimdienste diese Sicherheitslücken ausnutzen könnten.

Die genannten Sicherheitslücken sind laut Opera nur in den Windows-Versionen des Browsers enthalten. Weder die Mac- noch die Linux-Version des Browsers sind davon betroffen. Daher wird es auch kein Opera 12.17 für diese beiden Plattformen geben. Denn neue Funktionen bringt das Update nicht.

Opera bietet das Update auf Opera 12.17 für Windows per Browser-Aktualisierung an. Alternativ kann die neue Version auf Operas Webseite manuell heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
oli_p_aus_e 26. Apr 2014

... ist noch nicht ganz tot. Das freut mich :)

Kasabian 25. Apr 2014

Tja.. irgendwann wird es schwierig zu unterscheiden, da tun solche Meldungen mal ganz...

ip (Golem.de) 25. Apr 2014

Fehler ist korrigiert, danke für den Hinweis.

ip (Golem.de) 25. Apr 2014

danke sehr, Fehler ist korrigiert



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  4. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    frostbitten king | 00:58

  2. wo ist das Problem?

    Psy2063 | 00:49

  3. Re: Material

    Psy2063 | 00:47

  4. Re: Endlich dem Trend gefolgt...

    Psy2063 | 00:44

  5. Re: Da find ich das A4-SFX von DAN besser

    Psy2063 | 00:42


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel