Browser: Opera 11.64 beseitigt gefährliches Sicherheitsloch
Opera 11.64 ist da. (Bild: Golem.de)

Browser Opera 11.64 beseitigt gefährliches Sicherheitsloch

Opera Software hat den Desktopbrowser Opera in der Version 11.64 veröffentlicht. Neben kleineren Fehlerkorrekturen beseitigt das Update eine gefährliche Sicherheitslücke.

Anzeige

Im Opera-Browser ist eine Sicherheitslücke bemerkt worden, die bei der Verarbeitung von URLs auftreten kann. Dieser Fehler kann den Browser zum Absturz bringen und daraufhin das Ausführen beliebigen Programmcodes ermöglichen. Angreifer könnten damit ein fremdes System unter ihre Kontrolle bringen. Mit dem Update auf Opera 11.64 soll der Fehler beseitigt werden.

Das Update verspricht außerdem eine verbesserte Stabilität des Browsers, weil etliche Absturzursachen behoben wurden, wie Opera Software erklärte. Ferner wurde ein Fehler in der automatischen Updatefunktion von Opera beseitigt. Zudem soll Opera 11.64 nun keine Probleme mehr mit verschlüsselten Webseiten etwa von eBay oder Paypal haben und es soll nicht mehr vorkommen, dass eine gesicherte Webseite als ungesichert vom Browser angesehen wird. Außerdem wurden ein Javascript-Fehler und Fehler beim Einsatz des Dojo Toolkits beseitigt,wie es in den Release Notes heißt.

Opera 11.63 ist nur für Mac OS erschienen

Für Windows- und Linux-Nutzer hat Opera die Versionsnummer 11.63 übersprungen. Opera 11.63 erschien im April 2012 ausschließlich für Mac OS. In Opera 11.63 wurde ein Fehler eliminiert, der nur dann aufgetreten ist, wenn der Browser über Apples App Store aktualisiert wurde. Das Problem betraf zudem nur das Update auf Opera 11.62.

Dann konnte es passieren, dass beim Update Browsereinstellungen wie Lesezeichen, Schnellwahleinstellungen und Ähnliches verloren gingen. Seit Opera 11.63 soll dieser Fehler nicht mehr auftreten und mit dem Update wurden auch alle Browsereinstellungen wiederhergestellt. Das war möglich, weil für das Update auf Opera 11.62 ein neuer Pfad für das Profilverzeichnis gesetzt wurde, so dass mit dem Update nur der alte Pfad verwendet werden musste. Nach Angaben von Opera Software waren von dem Problem nur sehr wenige Nutzer betroffen.

Opera 11.64 steht ab sofort für Windows, Mac OS und Linux unter anderem in deutscher Sprache zum Herunterladen bereit.


inuZ 11. Mai 2012

Was ein Zufall, vor dem selben Problem stand ich heute auch... andauernd das Popup und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Jasper ETL / Data Warehousing Experte (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. Senior Service Manager für TFS-Services (m/w) bei der evosoft GmbH
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. IT Consultant (m/w) IT-Architektur
    arvato distribution GmbH, Großraum Hannover oder Ostwestfalen
  4. Softwareentwickler (m/w)
    BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Recht auf Vergessen Bundesverfassungsrichter kritisiert EuGH-Urteil
  2. Shamu Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich
  3. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

    •  / 
    Zum Artikel