Browser: Offline-Cache für Chrome
Chrome könnte einen Offline-Cache erhalten. (Bild: Google)

Browser Offline-Cache für Chrome

Googles Browser Chrome bekommt möglicherweise einen Offline-Cache. Ist eine Website nicht erreichbar, soll der Browser stattdessen auf zuvor gecachte Inhalte zurückgreifen.

Anzeige

Google-Entwickler Randy Smith hat einen Offline-Cache für Chrome entwickelt, der in den aktuellen Entwicklerversionen des Browsers ausprobiert werden kann. Ist er aktiviert, zeigt Chrome zuvor gecachte Inhalte an, wenn ein Webserver nicht erreichbar ist. Da diese veraltet sein können, wird immer zuerst geprüft, ob neue Inhalte vom Server geholt werden können.

Noch handelt es sich dabei um eine rudimentäre Implementierung ohne entsprechendes User Interface. Aktiviert wird der Offline-Cache unter about:flags über die Einstellung "Enable Offline Cache Mode". Smith warnt, derzeit gebe der Browser keine Warnung aus, wenn er veraltete Inhalte aus dem Cache anzeigt. Auch könnte es einige Probleme im Zusammenspiel mit dem Appcache geben, die noch beseitigt werden müssen.

Chrome füllt den Cache auch nicht selbstständig, das heißt, es landen nur Inhalte im Offline-Cache, die der Nutzer zuvor angesurft hat.

Smith bittet interessierte Nutzer der Entwicklerversion von Chrome um Feedback. Er sucht vor allem nach Fällen, in denen der Offline-Cache zu Problemen oder einem unerwünschten Verhalten führt.


Hu5eL 07. Mai 2013

Cool, weil dann die Caches nach jedem Neustart weg sind? (Außer man erzeugt RAM-Images)

bstea 02. Mai 2013

Wie teile ich denn Chrome mit, dass er nun den Offline Inhalt nehmen soll? Recht häufig...

Anonymer Nutzer 02. Mai 2013

In der Regel teilt der Webserver dem Client mit, ob eine Ressource im Cache landen soll...

Kommentieren



Anzeige

  1. Service- und Systembetreuer (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  2. SAP QM Business Analyst (m/w)
    Novartis Vaccines, Marburg on the Lahn
  3. Spezialist/-in für Datenverkabelungen und Multimedia für Schulen
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Softwareentwickler/in
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  2. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  3. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  4. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  5. Sway

    Microsoft stellt neues Präsentations-Tool vor

  6. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  7. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  8. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  9. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  10. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel