Firefox 23 Aurora steht zum Download bereit.
Firefox 23 Aurora steht zum Download bereit. (Bild: Mozilla)

Browser Firefox blinkt nicht mehr

Die jetzt veröffentlichte Aurora-Version von Firefox 23 enthält einige Verbesserungen im Detail. Unter anderem kann der Browser jetzt unter Windows Videos hardwarebeschleunigt abspielen. Zudem wird die Sicherheit erhöht.

Anzeige

Firefox 23 Aurora spielt unter Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 Videos im H.264-Format erstmals hardwarebeschleunigt ab. Dabei nutzt der Browser die DirectX Video Acceleration 2 (DVXA2) des Betriebssystems. Dadurch lässt sich die CPU-Last beim Abspielen von H.264-Videos deutlich senken.

Um Nutzer besser vor Man-in-the-Middle-Angriffen zu schützen, blockiert Firefox künftig unverschlüsselt übertragene aktive Inhalte, die in einer mit SSL gesicherten Website eingebunden sind. Nutzer können dieses Verhalten aber für jede Seite einzeln deaktivieren. Unter aktiven Inhalten versteht man unter anderem Scripte, während man Bilder als passive Inhalte bezeichnet. Firefox 23 Aurora blockt standardmäßig nur die aktiven Inhalte, da diese als besonders gefährlich angesehen werden, schließlich können entsprechende Scripte die verschlüsselte Website verändern.

Ausgeblinkt

Von Firefox nicht länger unterstützt wird das HTML-Tag <blink>:. Gleiches gilt für den durch die CSS-Angabe text-decoration: blink; ausgelösten Blink-Effekt.

Neu gestaltete Einstellungen für den integrierten Suchanbieter sollen es ermöglichen, diesen schneller zu wechseln. Zudem wurde der Stern-Kopf für Bookmarks aus der URL-Zeile entfernt. Die Einstellungen "Bilder immer laden", "Javascript aktivieren" und "Tableiste immer zeigen" wurden aus den Einstellungen entfernt.

Unter Mac OS X ab Version 10.7 erhält Firefox Animationen bei der Navigation per Wischgeste und ein an Lion angepasstes Verhalten, wenn beim Scrollen der obere oder untere Seitenrand erreicht wird. Auch wird der neue Scrollbar-Stil von Mac OS X 10.7 unterstützt.

Darüber hinaus wurde das User Interface des about:memory-Dialogs überarbeitet sowie Testpilot wieder aus dem Browser entfernt. Entwickler können künftig eine globale Browserkonsole nutzen und es gibt ein Share-Panel für das in Firefox integrierte Social API.

Firefox 23 Aurora steht ab sofort unter mozilla.org/firefox/channel für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.


olleIcke 21. Mai 2013

Also ich hab eben auf 23 geupdated uns sehe KEINE Designveränderung. Auch mein Bookmark...

der mit der... 21. Mai 2013

Zum Glück gibt es noch animierte GIFs ;-) http://www.karl-fritsch.de/

andi_lala 20. Mai 2013

Hmm...da bin ich aber gespannt, die letzte (zugegeben ältere) Trunk Version, die ich...

borg 20. Mai 2013

Warum einfach, wenn auch kompliziertgeht, fällt mir dazu ein. Zwei einfache Begriffe und...

Tzven 20. Mai 2013

duplikate to database, drop to folder, diese Seite merken

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) IT (Projekt- und Portfoliomanagement)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Visual Designer (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Bad Homburg, Hamburg, München
  3. .NET Entwickler (m/w)
    Palmer Hargreaves GmbH, Köln
  4. Administratoren / -innen IT-Netze, IT-Sicherheit
    Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), Wiesbaden

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Ghostbusters 2 - Sie sind zurück (4K Mastered) [Blu-ray]
    7,99€
  2. Alien - Jubiläums Collection - 35 Jahre [Blu-ray]
    20,99€
  3. Blu-rays für 5 EUR
    (u. a. Odd Thomas, The Lighthorsemen, I Declare War, Hara-Kiri, Kriegerin, Little Big Soldier)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  2. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  3. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  4. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  5. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  6. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  7. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  8. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  9. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

  10. Google

    Chrome unterstützt Windows XP bis Ende 2015



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. Re: Smart-Grid geht auch ohne Smartmeter

    tingelchen | 17:07

  2. Re: Transrapid

    fanreisender | 17:03

  3. Re: Smartgrid&Smartmeter unabdingbar für die...

    tingelchen | 16:58

  4. Re: In Deutschland: ICE mit 80kmh.

    Onkel Ho | 16:57

  5. Re: Wo liegt das Problem?

    opodeldox | 16:40


  1. 15:13

  2. 14:40

  3. 13:28

  4. 09:01

  5. 20:53

  6. 19:22

  7. 18:52

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel