Abo
  • Services:
Anzeige
Henning Tillmann veröffentlicht Diplomarbeit zu Browser Fingerprinting.
Henning Tillmann veröffentlicht Diplomarbeit zu Browser Fingerprinting. (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Browser Fingerprinting Tracking geht auch ohne Cookies

Das Tracking von Nutzern im Netz wird weitgehend mit Hilfe von Cookies durchgeführt. Doch es geht sehr gut ohne, denn rund 93 Prozent der Nutzer hinterlassen mit ihrem Browser bereits einen eindeutigen Fingerabdruck im Netz, wie Henning Tillmann im Rahmen seiner Diplomarbeit herausgefunden hat.

Anzeige

Der Informatiker Henning Tillmann hat im Rahmen seiner Diplomarbeit Ende 2012 untersucht, wie eindeutig die Fingerabdrücke von Browsern im Netz sind. Dank Artikeln bei Zeit Online, Golem.de, Netzpolitik.de, Heise.de und anderen konnte Tillmann 23.709 Browserfingerabdrücke sammeln. Knapp 93 Prozent waren einmalig, so dass sich die Technik sehr gut für Tracking-Zwecke im Netz einsetzen lassen sollte. Allerdings lässt sich der Ansatz auch dazu verwenden, die Sicherheit im Internet zu erhöhen: So können Onlineanbieter die Browser-Fingerprints ihrer angemeldeten Nutzer speichern und so recht zuverlässig feststellen, wenn sich ein Nutzer von einem anderen Browser aus anmeldet, unabhängig von Cookies.

Besonders aussagekräftig waren dabei die Listen der installierten Plugins, der unterstützten MIME-Typen und Schriftarten. Beschränkt man die Analyse alleine auf diese Daten, sind immerhin noch 86,73 Prozent der Fingerabdrücke eindeutig. Erst wenn Javascript und Flash abgeschaltet würden, womit sich weniger Daten sammeln ließen, sinke dieser Wert deutlich, so Tillmann.

Dabei ist das Browser Fingerprinting robust genug, um auch kleine Änderungen an der Konfiguration zu verkraften, so dass die Zuordnung eines Browsers weiterhin möglich ist.

In der Praxis wird das Browser-Fingerprinting bereits eingesetzt: So verspricht die auf Performance-Werbung spezialisierte Springer-Tochter Zanox Tracking auch ohne Cookies.

Henning Tillmann hat seine Diplomarbeit "Browser Fingerprinting: Tracking ohne Spuren zu hinterlassen" unter der Creative-Commons-Lizenz BY-SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland) veröffentlicht. Auch die Rohdaten stellt Tillmann in seinem Blog zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Papermoon 11. Dez 2014

Hallo, ist es sinnvoll für Facebook einen eigenen Browser zu verwenden um Facebook...

Spaghetticode 22. Okt 2013

Eine kurze Google-Recherche hat ergeben: Ja, man kann das unterbinden. 1. IE nutzen, der...

zZz 22. Okt 2013

wenn du mit dom-cookies web storage meinst, dann sehe ich kein problem wenn du sowieso...

Baron Münchhausen. 22. Okt 2013

Der Nachteil mit Traffic war auch nur der vollständigkeitshalber angegeben. Wobei der...

Anonymer Nutzer 21. Okt 2013

Der "wrkey" bzw. "wrappedkey" (C:\Users\Benutzer\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

  2. Deutsche Telekom

    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich

  3. Tor Hidden Services

    Über 100 spionierende Tor-Nodes

  4. Auftragsfertiger

    AMD lässt Chips bei Samsung produzieren

  5. In-Car-Delivery

    DHL macht den Smart zur Paketstation

  6. Huawei Matebook im Test

    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz

  7. Neue Funktionen

    Mit Google Maps die interessanten Ecken finden

  8. Google

    Nexus 9 erhält keine Vulkan-Unterstützung

  9. Webrender

    Servo soll GPU-Backend standardmäßig nutzen

  10. Pilotprojekt

    EU will Open Source sicherer machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: sind ITler in der IG Metall?

    genab.de | 14:12

  2. Re: Vermutlich auch interessant bei Stromausfall...

    chewbacca0815 | 14:11

  3. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    yoyoyo | 14:11

  4. Re: Sind 31000 ¤ jetzt viel oder wenig?

    cry88 | 14:09

  5. Gebt mir ein N, gebt mir ein S...

    TC | 14:09


  1. 13:54

  2. 13:51

  3. 13:14

  4. 12:57

  5. 12:17

  6. 12:04

  7. 12:02

  8. 11:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel