Browser Chrome zeigt, aus welchem Tab der Lärm kommt

Googles Browser Chrome soll künftig zeigen, welche Tabs gerade Ton abspielen. In aktuellen Entwicklerversionen kann die neue Funktion schon ausprobiert werden.

Anzeige

Wer oft viele Tabs offen hat, kennt vermutlich die Situation: Aus den Boxen dröhnt Ton, der von irgendeiner Webseite abgespielt wird, ohne dass man diesen einem Tab zuordnen kann. Dann gilt es, alle Tabs zu durchsuchen, um die Ruhestörer zu identifizieren, was nicht immer ganz einfach ist. Schuld sein können Videos, die ungefragt und mit Ton abgespielt werden, gegebenenfalls im nicht sichtbaren Bereich, oder eine Webseite mit Hintergrundmusik.

Die Entwickler von Googles Browser Chrome wollen das ändern: Künftig soll der Browser anzeigen, aus welchen Tabs gerade Ton kommt. Das im Tab angezeigte Favicon wird in diesem Fall animiert. Die Animation läuft mit geringer Priorität, damit sie sich nicht negativ auswirkt.

 
Video: Chrome zeigt, welche Tabs lärmen

François Beaufort hat die Neuerung als Erster in einem Patch für Chrome entdeckt. Wer will, kann das Ganze schon jetzt ausprobieren, denn sowohl der aktuelle Carnary-Build von Chrome für Windows als auch die aktuelle Entwicklerversion von Chromium für Windows unterstützen die Favicon-Animation für lärmende Tabs. In Chrome funktioniert sie auch bei Flash-Inhalten, bei Chromium nur mit Inhalten, die der Browser direkt abspielt, beispielsweise HTML5-Videos.


Spaghetticode 27. Feb 2013

Zumindest bei mir setzt Youtube auch vereinzelt mal den HTML5-Player ein, ohne dass ich...

dura 27. Feb 2013

Jup, ich nutze auch MuteTab, denn beim Browser-Neustart poltern gerne Sachen los. Und...

Lala Satalin... 27. Feb 2013

... nicht.

fletschge 26. Feb 2013

So lange er nicht die Beaufort Skala entdeckt hat :-)

powerman5000 26. Feb 2013

Flashblock wehrt das in der regel ab. wäre aber schön das Feature auch im Fuchs zu haben...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. SPS-Programmierer Steuerungen / Automatisierungslösungen (m/w)
    über CAPERA Consulting, Nordhessen
  3. Leiter/in des Universitätsrechenzentrums
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt-Ingolstadt
  4. Applikationsspezialist / Applikationssupport (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel