Chrome in der KW20 vor dem Internet Explorer
Chrome in der KW20 vor dem Internet Explorer (Bild: Statcounter)

Browser Chrome löst Internet Explorer als Nummer 1 ab

Googles Browser Chrome liegt in den weltweiten Browserstatistiken von Statcounter erstmals auf Platz 1 vor dem Internet Explorer. Bei den Lesern von Golem.de kommt der IE nur noch auf Platz 4.

Anzeige

In der Woche vom 14. bis zum 20. Mai 2012 liegt Chrome in den Zahlen von Statcounter mit einem Marktanteil von 32,76 Prozent erstmals vor dem Internet Explorer, der auf 31,94 Prozent kommt. Dahinter folgen Firefox mit 25,47 Prozent und Safari mit 7,08 Prozent. Opera liegt mit 1,74 Prozent abgeschlagen auf Platz 5.

Microsoft hat die Zahlen von Statcounter in der Vergangenheit scharf kritisiert und verweist selbst auf die Zahlen von Net Applications, denen zufolge Microsofts Browser besser abschneidet. Statcounter gewichte seine Zahlen nicht nach der Zahl der Internetnutzer in den jeweiligen Ländern, wodurch es zu einer verzerrten Darstellung komme, argumentiert Microsoft. Weiterer Kritikpunkt: Statcounters Zahlen zum Browsermarktanteil basierten auf Pageimpressions und nicht auf Unique Users.

  • Statcounter: Chrome liegt in der KW20 vor dem Internet Explorer.
Statcounter: Chrome liegt in der KW20 vor dem Internet Explorer.

Zudem kritisierte Microsoft, Statcounter berücksichtige das Prerendering von Webseiten durch Chrome und Safari nicht, so dass bei diesen Browsern Zugriffe auch dann gezählt würden, wenn der Browser die Seite im Hintergrund abrufe, ohne dass der Nutzer sie angeklickt habe oder je zu Gesicht bekomme. Auf diesen Punkt aber hat Statcounter mittlerweile reagiert und filtert Zugriffe, die durch Prerendering entstehen, seit dem 1. Mai aus. Nennenswerte Auswirkungen auf den von Statcounter gemessenen Marktanteil von Google Chrome hat das aber nicht.

So lag der Internet Explorer bei Net Applications im April 2012 mit 54,1 Prozent Marktanteil auf Platz 1, dahinter folgte Firefox mit 20,2 Prozent und erst dann Chrome mit 18,85 Prozent. Safari kam hier auf 4,81 Prozent und Opera auf 1,63 Prozent.

Immer mehr Golem.de-Leser nutzen Chrome

Auch unter den Lesern von Golem.de wächst die Zahl der Chrome-Nutzer rasant: Im April 2012 lag Firefox nach wie vor mit 45,05 Prozent mit deutlichem Abstand auf Platz 1, dahinter folgte mit 20,36 Prozent Google Chrome. Erstmals auf Platz 3 vorgeschoben hat sich im April Apples Browser Safari mit 11,82 Prozent. Hier macht sich zunehmend die mobile Nutzung bemerkbar. Der Internet Explorer kommt mit 11,59 Prozent nur noch auf den vierten Platz, gefolgt von Opera mit 4,61 Prozent und dem Android-Browser mit 4,41 Prozent.

Dabei setzt sich der Trend fort: In der vergangenen Woche, auf die sich auch die oben genannten Statcounter-Zahlen beziehen, liegt Firefox bei 44,34 Prozent, Chrome bei 21,19 Prozent, Safari bei 12,28 Prozent und der Internet Explorer bei 10,96 Prozent. Das liegt auch am Feiertag, der in diese Woche fiel, denn an Werktagen liegt der IE mit rund 13 Prozent nach wie vor auf dem dritten Platz, vor Safari mit gut 10 Prozent.


SSD 31. Mai 2012

da mutiert ja noch eher der Chrome zum nächsten IE6, den jeder Otto-Normal-Nixversteher...

SSD 24. Mai 2012

Verstehe ich nicht, kann der Feuerfuchs doch auch, mit Synchronisation. Außerdem frisst...

mgoldhand 23. Mai 2012

haha 5 minuten ein neues programm benutzen und sich dan beschweren das es nicht so ist...

Wunderlich 22. Mai 2012

Das stimmt schon seit mindestens 8 Monaten nicht mehr.

F4yt 22. Mai 2012

Hinzu kommt halt die Prominenz als einziges Produkt auf der Google Suchseite. Sie brechen...

Kommentieren


diegelernten blog / 30. Mai 2012

Google Chrome beschleunigen



Anzeige

  1. IT-Spezialisten (m/w) Applikationsbetreuung und 2nd / 3rd Level Support
    ARS NOVA SOFTWARE GMBH, Esslingen am Neckar
  2. Leiter (m/w) IT-Ressort Benutzerservice
    IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main
  3. Systementwickler (m/w) Produktions- und Prüfsysteme - Internationale Projekte
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Projectleader Web Solutions (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 2 3D-Blu-rays für 35 EUR
    (u. a. Avatar, Life of Pi, Die Croods, Rio 3D, Epic, Predator, Prometheus)
  2. VORBESTELLBAR: King Kong - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    19,99€ Release 19.02.
  3. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    29,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

    •  / 
    Zum Artikel