Abo
  • Services:
Anzeige
Streik bei Amazon
Streik bei Amazon (Bild: Verdi)

Brieselang bei Berlin Amazon schickt befristet Beschäftigte nach Hause

Amazon soll in seinem neuen Versandzentrum bei Berlin gestern viele befristet Beschäftigte nach Hause geschickt haben. Die Lagerarbeiter hätten das Betriebsgelände sofort verlassen müssen.

Anzeige

Amazon soll am 23. Dezember 2013 viele befristet Beschäftigte in Brieselang einbestellt, ihnen die Kündigung ausgesprochen und das sofortige Verlassen des Betriebsgeländes verlangt haben. Das gab die Gewerkschaft Verdi bekannt. "Amazon verweigert seinen Mitarbeitern nicht nur den Schutz und die Zuverlässigkeit eines Tarifvertrages, sondern versucht gleichzeitig, in Deutschland eine Wildwest-Kultur des Heuerns und Feuerns zu etablieren", sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger.

"Nachdem sie mit Höchstleistungen unter Druck das Vorweihnachtsgeschäft abgewickelt haben, werden die befristet Beschäftigten jetzt - ausgerechnet einen Tag vor Heiligabend - Knall auf Fall vor die Tür gesetzt."

Laut Amazon-Sprecherin Christine Höger gab es keine Kündigungen. Sie sagte Golem.de: "Die Mitarbeiter sind alle bis zum 30. Dezember 2013 beschäftigt. Das wissen alle und das steht auch im Vertrag der Mitarbeiter. Die letzten Tage können noch Überstunden und Urlaub abgebaut werden. Das ist ein ganz normaler Vorgang. Es gab keine Entlassungen. Wir können in Brieselang auch Mitarbeiter übernehmen."

Bad Hersfeld und Leipzig sind die ältesten Versandzentren Amazons in Deutschland. Es gibt weitere Standorte in Werne, Rheinberg, Koblenz, Graben, Pforzheim und seit neuestem in Brieselang bei Berlin, wo das Unternehmen zuvor intensiv nach Mitarbeitern gesucht hat. Der Konzern erwartet in den ersten drei Jahren nach dem Start bis zu 1.000 langfristige Arbeitsplätze und zusätzlich 2.000 saisonale Arbeitsplätze. Der Standort Brieselang mit einer Größe von rund 65.000 Quadratmetern sollte mit ungefähr 100 Arbeitern an den Start gehen, während der ersten Weihnachtssaison würden über 1.000 in dem Lager beschäftigt sein.

Rund 1.800 der 9.000 deutschen Amazon-Beschäftigten hatten sich in der vergangenen Woche an Streiks für einen Tarifvertrag beteiligt. In Bad Hersfeld und in Leipzig streikten Amazon-Lagerarbeiter am 20. Dezember 2013 den fünften Tag in Folge.


eye home zur Startseite
Der Held vom... 28. Dez 2013

Für den Begriff des Callcenters ist es reichlich egal, ob es nun als Dienstleister...

Abseus 28. Dez 2013

Nein das ist nicht so

Abseus 28. Dez 2013

Ich kann nicht verstehen was an Amazon so schlecht sein soll. Die bezahlen jemandem ohne...

WolfgangS 28. Dez 2013

Unternehmen an den Pranger stellen ist gut. Gewerkschaften sind keine Arbeitgeber...

Phreeze 27. Dez 2013

ich auch, und das Geld was die verdienen ist mehr als in andern Unternehmen für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BrainGameS Entertainment GmbH, Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-40%) 17,99€
  2. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)
  3. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€ statt 71,70€)

Folgen Sie uns
       


  1. Patent

    Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone

  2. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  3. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

  4. Projekt Titan

    Apple will Anti-Kollisionssystem für Autos patentieren

  5. Visualisierungsprogramm

    Microsoft bringt Visio für iOS

  6. Auftragsfertiger

    TSMC investiert 16 Milliarden US-Dollar in neue Fab

  7. Frontier Developments

    Weltraumspiel Elite Dangerous erscheint auch für die PS4

  8. Apple

    MacOS 10.12.2 soll Probleme beim neuen Macbook Pro beheben

  9. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  10. Glasfaser

    EWE steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Emulationen sind immer gleichbedeutend wie...

    HubertHans | 10:39

  2. Re: Naja...

    Trollversteher | 10:39

  3. Re: Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

    Peter Brülls | 10:38

  4. Re: Sensoren die Hindernisse erkennen - GENIAL

    david_rieger | 10:37

  5. Re: normale Schraubendreher...

    Niaxa | 10:33


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 09:00

  4. 08:48

  5. 08:00

  6. 07:43

  7. 07:28

  8. 07:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel