Wasteland 2
Wasteland 2 (Bild: Inxile)

Brian Fargo Wasteland 2 nutzt die Unity Engine

Das über Kickstarter finanzierte Actionrollenspiel Wasteland 2 wird die Unity Engine nutzen. Das kündigte Brian Fargo von Inxile Entertainment auf Twitter an.

Anzeige

Die ruinierte Erde aus Wasteland 2 wird mit Unity realisiert werden. Die 3D-Engine Unity soll alle erforderlichen Kriterien erfüllen, so Fargo. Die ersten Screenshots würden gut aussehen.

Unity wird zwar auch von Browserspielen genutzt, Wasteland 2 soll aber wie angekündigt in Form einer ausführbaren Datei kommen, so Brian Fargo, der Chef des Entwicklerstudios von Inxile Entertainment. "Keine Sorge. Unser Spiel wird detailliert und gehaltvoll aussehen", antwortete Fargo auf die besorgte Nachfrage eines Fans auf Twitter.

Fargos Team konnte über Kickstarter über drei Millionen US-Dollar für die Entwicklung von Wasteland 2 einsammeln. Das Spiel ist der Nachfolger des 1988 erschienen Klassikers Wasteland. Er gilt als Meilenstein im Genre der postapokalyptischen Rollenspiele und indirekter Vorgänger der Fallout-Serie. Branchenveteran Fargo hatte unter anderem auch Interplay gegründet und ist einer der Köpfe hinter Klassikern wie The Bard's Tale und Baldur's Gate.

Die Unity Engine, aktuell ist die Version 3.5, ermöglicht die plattformübergreifende Entwicklung für Webbrowser, Smartphones, Tablets, PC/Mac und Spielekonsolen. Wasteland 2 ist für Windows-PC, Mac OS X und Linux angekündigt.


MrBrown 15. Mai 2012

Wenn man keine Ahnung hat... Die Engine ist eine ganz normale 3D Engine, die halt...

wolfi86 14. Mai 2012

Brian Fargo: "We have been supplied the source code to Unity for the express purpose of...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior) Softwareentwickler (Microsoft) (m/w)
    arvato systems S4M GmbH, Köln
  2. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt am Main), Köln und München
  3. PHP / Javascript Entwickler (m/w) - für freenet Cloud Services
    freenet.de GmbH, Hamburg
  4. Senior Software Testberater - Testdatenmanagement (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen), München, Köln und Hofheim (bei Frankfurt am Main)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ministerpräsident

    Viktor Orban zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  2. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  3. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

  4. Android-Smartphone

    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

  5. Crescent Bay

    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

  6. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  7. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  8. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  9. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  10. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel