Abo
  • Services:
Anzeige
Mozillas neuer Chef Brendan Eich
Mozillas neuer Chef Brendan Eich (Bild: Mozilla)

Brendan Eich: Wieder ein neuer Chef bei Mozilla

Der Technikchef und Entwickler der Programmiersprache Javascript, Brendan Eich, übernimmt die Führung bei Mozilla. Er ist seit 1998 bei dem Projekt. Ein Bericht über eine Spende von Eich für ein Verbot der Homosexuellenehe sorgt für Proteste bei Entwicklern.

Anzeige

Mozillas Technikchef Brendan Eich ist vom Board of Directors zum CEO des Unternehmens berufen worden. Das gab die Organisation in ihrem Blog bekannt. Mozilla suchte nach einem neuen Chef, seit Gary Kovacs im April 2013 erklärte, dass er Mozilla verlassen werde. Ein Interimsmanagement hatte die Geschäfte bei Mozilla weitergeführt.

Kovacs war der dritte CEO von Mozilla, nach Mitchell Baker (2004 bis 2008) und John Lilly (2008 bis 2010). Kovacs führt nun den tschechischen Virenschutz- und Sicherheitsanbieter AVG Technologies. Unter Kovacs hatte sich Mozilla erneut deutlich verändert: vom Browserhersteller zu einem Unternehmen, das stark auf das Thema Mobile setzt.

Eich leitet ab sofort die Organisation, die den Webbrowser Firefox entwickelt. Er arbeitet seit 1998 an dem Projekt mit und "fühle sich geehrt", erklärte Eich. Er entwickelte die Programmiersprache Javascript.

Mozilla stehe auch hinter dem Betriebssystem Firefox OS und wolle auch mehr eigene Services anbieten, sagte Eich in einem Interview mit dem US-Branchendienst Cnet.

Nachtrag vom 25. März 2014, 9:52 Uhr

Laut einem Bericht der Los Angeles Times hat der neue Mozilla-Chef 1.000 US-Dollar für ein Verbot des Rechts von Homosexuellen auf Heirat gespendet. Das löste Proteste bei Mozilla-Entwicklern aus.

Ein homosexuelles Entwicklerehepaar, Hampton und Michael Catlin, hat zum Boykott von Mozilla aufgerufen. "Wir waren schockiert, als wir heute lasen, dass Brendan Eich zum Mozilla-CEO ernannt worden ist. Als homosexuelles Paar waren wir in Kalifornien bis vor kurzem nicht in der Lage zu heiraten." Darum könnten sie aus moralischen Gründen eine Stiftung nicht unterstützen, die von jemandem geführt wird, der ihrer Beziehung hasserfüllt entgegensteht und verantwortlich für die gesamte Organisation ist, sagte Hampton Catlin.


eye home zur Startseite
Peter2 27. Mär 2014

Danke!

MeineMeinung1 25. Mär 2014

Hitler hatte früher ähnliche Denkweisen > mehr muß man dazu nicht sagen...

Andre S 25. Mär 2014

Naja wenn das auf der Trollwiese landet schliess ich mich trotzdem mit nem kleinen...

Nivrelin 25. Mär 2014

Und ich dachte ich bin der einzige der das gedacht hat xD

QDOS 25. Mär 2014

Das ist explizit KEIN Qualitätsmerkmal!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. USU AG, Bonn
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Bundesnachrichtendienst, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  2. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  3. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  4. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  5. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  6. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  7. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  8. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  9. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  10. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Ehrlich gesagt...

    divStar | 22:24

  2. Re: Chinesische Raumfahrt

    mnementh | 22:23

  3. Re: Ihr macht mir echt Angst. Ich bin empört.

    FreiGeistler | 22:22

  4. Re: "Ich würde es zudem begrüßen, wenn vor allem...

    DerDy | 22:21

  5. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Jakelandiar | 22:20


  1. 22:16

  2. 18:21

  3. 18:16

  4. 17:44

  5. 17:29

  6. 16:57

  7. 16:53

  8. 16:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel