Breitbandring: Mit 10 GBit/s durch Brandenburg
Hans Josef Duda (Gasline), Ulrich Müller (Ewe Energie), Christian Albrecht Kunz (GDMcom), Alexander Lucke (Dns:Net), Henning Heidemanns (Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft), v.l.n.r. (Bild: Dns:Net)

Breitbandring Mit 10 GBit/s durch Brandenburg

Dns:Net und Energieversorger koppeln ihre Glasfaser, um unterversorgte Gemeinden im Berliner Speckgürtel an einen Glasfaserring mit 10 GBit/s anzuschließen.

Anzeige

Der Netzbetreiber Dns:Net und Energieversorger koppeln ihre Infrastruktur und nehmen einen Glasfaserring für Brandenburg in Betrieb, der mit 10 Gigabit/s beschaltet wird. Partner von Dns:Net sind der Versorger Ewe, der Gasversorger Gasline und das IT- und Telekommunikationsunternehmen Gdmcom. Die Glasfasertrasse wurde am 23. Februar 2012 in Ludwigsfelde in Betrieb genommen.

Gemeinsam verfügen die Partner in Brandenburg über rund 3.000 Kilometer Glasfaserleitungen, die zukünftig zur Anbindung unterversorgter Gemeinden genutzt werden sollen. Im ersten Schritt kommen damit 20.000 Einwohner Brandenburgs im südlichen "Speckgürtel" ans Netz, danach werde der östliche Ringabschnitt ausgehend von Blankenfelde-Mahlow in Richtung Bernau und von dort nach Berlin angeschlossen.

Derzeit analysieren die Partner die Orte, die in einer Entfernung von einem bis fünf Kilometer zu den vorhandenen Trassen liegen. Dns:Net und seine Partner werden den Menschen VDSL2-Zugänge mit 50 MBit/s anbieten, sagte Dns:Net-Sprecherin Claudia Burkhardt Golem.de. "30 MBit/s sind garantiert, meistens sind 50 MBit/s realistisch umzusetzen."

Alexander Lucke, Geschäftsführer der Dns:Net, erklärte, dass es durch die Partnerschaften mit den Energieversorgern möglich werde, den eigenen Glasfaserring in Berlin und Brandenburg um mehrere tausend Kilometer zu erweitern.

Ulrich Müller, Leiter der Geschäftsregion Brandenburg/Rügen der Ewe Energie, betonte: "Kein Netzbetreiber kann ein solches Netz alleine ausbauen. Wir bieten Kooperationen für die Nutzung unserer LWL-Infrastruktur mit mehr als 20.000 Kilometern Länge an. Zwischen Oder und dem Berliner Speckgürtel sind das immerhin 850 Kilometer."

Das bundesweite Glasfasernetz der Gasline biete eine Trassenlänge von rund 9.500 Kilometern.

Albrecht Kunz, Geschäftsführer bei der GDMcom: "Unser Haus bringt die Netze der EMB Energie Mark Brandenburg und der VNG-Gruppe in die Partnerschaft ein, die wir seit Jahren betreiben."


s1ou 24. Feb 2012

Ach noch ein PMer, wie klein die Welt doch ist.

Programie 24. Feb 2012

EisenSheng Wrote: Am besten so, dass durch das Einschalten des Rechenzentrums in ganz...

Kommentieren



Anzeige

  1. Engineering Consultant (m/w)
    RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH, München
  2. Senior Quality Engineer Issuing (m/w) (Bereich Card Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. IT-Spezialist/in Shop Floor Control und Produktionslogistik
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
DSL 3

  1. Paketverfolgung live

    Paketdienst DPD will auf 30 Minuten genau liefern

  2. Internetzugang

    Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

  3. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  4. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  5. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  6. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  7. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  8. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  9. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  10. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Defense Grid 2 angespielt: Kerne, Türme, Aliens
Defense Grid 2 angespielt
Kerne, Türme, Aliens
  1. Ex-Stalker Vorwürfe gegen Actionspiel-Projekt Areal
  2. Crowdfunding Kickstarter unterstützt ab Herbst deutsche Projekte
  3. Catlateral Damage 40.000 US-Dollar für Katzen-Chaos

Plasma 5 im Test: Eine frische Brise für den KDE-Desktop
Plasma 5 im Test
Eine frische Brise für den KDE-Desktop
  1. Unix-Desktop KDE SC 4.14 wird 4er-Reihe abschließen
  2. Qt-Addons KDE Frameworks 5.0 endlich erschienen
  3. KDE-Arbeitsfläche Plasma-5-Beta zeigt neues Design

Syncthing im Test: P2P-Synchronisierung leicht gemacht
Syncthing im Test
P2P-Synchronisierung leicht gemacht

    •  / 
    Zum Artikel