Hans Josef Duda (Gasline), Ulrich Müller (Ewe Energie), Christian Albrecht Kunz (GDMcom), Alexander Lucke (Dns:Net), Henning Heidemanns (Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft), v.l.n.r.
Hans Josef Duda (Gasline), Ulrich Müller (Ewe Energie), Christian Albrecht Kunz (GDMcom), Alexander Lucke (Dns:Net), Henning Heidemanns (Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft), v.l.n.r. (Bild: Dns:Net)

Breitbandring Mit 10 GBit/s durch Brandenburg

Dns:Net und Energieversorger koppeln ihre Glasfaser, um unterversorgte Gemeinden im Berliner Speckgürtel an einen Glasfaserring mit 10 GBit/s anzuschließen.

Anzeige

Der Netzbetreiber Dns:Net und Energieversorger koppeln ihre Infrastruktur und nehmen einen Glasfaserring für Brandenburg in Betrieb, der mit 10 Gigabit/s beschaltet wird. Partner von Dns:Net sind der Versorger Ewe, der Gasversorger Gasline und das IT- und Telekommunikationsunternehmen Gdmcom. Die Glasfasertrasse wurde am 23. Februar 2012 in Ludwigsfelde in Betrieb genommen.

Gemeinsam verfügen die Partner in Brandenburg über rund 3.000 Kilometer Glasfaserleitungen, die zukünftig zur Anbindung unterversorgter Gemeinden genutzt werden sollen. Im ersten Schritt kommen damit 20.000 Einwohner Brandenburgs im südlichen "Speckgürtel" ans Netz, danach werde der östliche Ringabschnitt ausgehend von Blankenfelde-Mahlow in Richtung Bernau und von dort nach Berlin angeschlossen.

Derzeit analysieren die Partner die Orte, die in einer Entfernung von einem bis fünf Kilometer zu den vorhandenen Trassen liegen. Dns:Net und seine Partner werden den Menschen VDSL2-Zugänge mit 50 MBit/s anbieten, sagte Dns:Net-Sprecherin Claudia Burkhardt Golem.de. "30 MBit/s sind garantiert, meistens sind 50 MBit/s realistisch umzusetzen."

Alexander Lucke, Geschäftsführer der Dns:Net, erklärte, dass es durch die Partnerschaften mit den Energieversorgern möglich werde, den eigenen Glasfaserring in Berlin und Brandenburg um mehrere tausend Kilometer zu erweitern.

Ulrich Müller, Leiter der Geschäftsregion Brandenburg/Rügen der Ewe Energie, betonte: "Kein Netzbetreiber kann ein solches Netz alleine ausbauen. Wir bieten Kooperationen für die Nutzung unserer LWL-Infrastruktur mit mehr als 20.000 Kilometern Länge an. Zwischen Oder und dem Berliner Speckgürtel sind das immerhin 850 Kilometer."

Das bundesweite Glasfasernetz der Gasline biete eine Trassenlänge von rund 9.500 Kilometern.

Albrecht Kunz, Geschäftsführer bei der GDMcom: "Unser Haus bringt die Netze der EMB Energie Mark Brandenburg und der VNG-Gruppe in die Partnerschaft ein, die wir seit Jahren betreiben."


s1ou 24. Feb 2012

Ach noch ein PMer, wie klein die Welt doch ist.

Programie 24. Feb 2012

EisenSheng Wrote: Am besten so, dass durch das Einschalten des Rechenzentrums in ganz...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee (m/w) Information Technology
    Interhyp AG, München
  2. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn
  3. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. User Interface Designer/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)
  2. TIPP: uRage Reaper nxt. Gaming-Maus schwarz
    19,99€
  3. TIPP: Transcend SSD370S 512GB Alu silber
    164,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


Anzeige
nicht verzweifeln

  1. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  2. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  3. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  4. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  5. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  6. Oneplus Two im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  7. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  8. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  9. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  10. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Microsoft Edge ist geil - gefühhlt 5 mal...

    AlphaStatus | 17:59

  2. Re: - abgesehen von Maßnahmen, die für den...

    Chatlog | 17:56

  3. Re: Ribbons im Explorer

    Mr Miyagi | 17:56

  4. Re: öffentlichen Bibliotheken?

    ploedman | 17:53

  5. Re: Woher weiss OnePlus

    AlphaStatus | 17:53


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel