Anzeige
Telekom-Sprecher Philipp Blank
Telekom-Sprecher Philipp Blank (Bild: Deutsche Telekom)

Breitband auf dem Land: "Kein Unternehmen engagiert sich so stark wie die Telekom"

Telekom-Sprecher Philipp Blank
Telekom-Sprecher Philipp Blank (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom will sich nicht von der Bundesnetzagentur kritisieren lassen. Beim Ausbau in ländlichen Gebieten engagiere sich kein Unternehmen so stark wie die Telekom, meint ein Konzernsprecher.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat Vorwürfe des Chefs der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, als "absurd" bezeichnet. Homann hatte den Konzern wegen seines Verhaltens beim Internetausbau auf dem Land kritisiert. Bei der Regulierungsbehörde sammelten sich Beschwerden über das Verhalten etablierter Telekommunikationsnetzbetreiber beim Ausbau des Breitbandnetzes. Es gebe Beschwerden wegen Rosinenpickerei über alle großen Festnetzbetreiber, namentlich genannt wurde nur die Telekom. Rosinenpicken würde erschwert, wenn Unternehmen, die bei der Verteilung von Fördermitteln kein Interesse an einem bestimmten Ausbaugebiet zeigen, für eine gewisse Zeit an diese Aussage gebunden wären, forderte Homann.

Telekom-Sprecher Philipp Blank sagte Golem.de auf Anfrage: "Der Vorwurf des Rosinenpickens ist absurd. Die Telekom hat zugesagt, bis 2016 65 Prozent der Haushalte mit superschnellen Internetanschlüssen zu versorgen", das schließe punktuelle Vorhaben wie Rosinenpicken grundsätzlich aus. Natürlich könne es beim Netzausbau zu Überschneidungen kommen, die aber zeichnet den Wettbewerb aus. "Die Telekom steht für fairen Wettbewerb - und das erwarten wir auch von anderen Marktteilnehmern. Was den Ausbau in ländlichen Gebieten betrifft: Da engagiert sich kein Unternehmen so stark wie die Telekom. Wir haben allein 5.500 Kooperationen mit Kommunen vereinbart."

Der Vorwurf der Rosinenpickerei kam auch von dem CDU-Bundestagsabgeordneten Ingbert Liebing (CDU), der in einem Biref an die Netzagentur verlangt hatte, "Rosinenpickerei, die im Endeffekt zulasten des Steuerzahlers geht, zu vermeiden". Der Christdemokrat kommt aus dem Wahlkreis Nordfriesland und Dithmarschen Nord.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 12. Feb 2015

Wer hat die Software denn geschrieben? :D Finde es trotzdem nicht gerade flächendeckend...

plutoniumsulfat 11. Feb 2015

Wenn sies Netz ausgebaut haben, könnte es eine interessante Alternative sein.

plutoniumsulfat 11. Feb 2015

Vor allem dieser Tratsch kann einen in den Wahnsinn treiben.

flurreh 11. Feb 2015

Dass es sich im Gegensatz zu den 100Mbit/s die ich momentan habe lohnt glaube ich...

jaykay2342 10. Feb 2015

Nein, ich will keine Postverhältnisse zurück bei dem der Staat alles verbockt. Aber die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHUBERTH GRUPPE, Magdeburg
  2. OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München, Zürich, Basel (Schweiz)
  4. Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  2. Betriebssystem Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Re: So wird es auch mit VR und geschehen!

    motzerator | 04:02

  2. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    motzerator | 03:54

  3. Re: Bestätigen.

    t3st3rst3st | 03:41

  4. Wenn Amazon die Rücksendung nicht passt,...

    Mik30 | 03:32

  5. Re: wollte mich schon aufregen...

    tritratrulala | 03:21


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel