Abo
  • Services:
Anzeige
Nur wenige sind dem Rückruf für das Galaxy Note 7 gefolgt.
Nur wenige sind dem Rückruf für das Galaxy Note 7 gefolgt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Brandgefahr durch Akku: Die meisten Kunden haben das Galaxy Note 7 behalten

Nur wenige sind dem Rückruf für das Galaxy Note 7 gefolgt.
Nur wenige sind dem Rückruf für das Galaxy Note 7 gefolgt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Trotz der Brandgefahr durch einen überhitzten Akku haben die meisten Käufer eines Galaxy Note 7 ihr Smartphone behalten. Samsung hatte zur Rückgabe des Geräts aufgerufen. Das Unternehmen hat mittlerweile die Ursache für die Probleme benannt.

Samsung hat Mühe, den Aufruhr um die Brandgefahr des Akkus im Galaxy Note 7 in den Griff zu bekommen, denn bisher haben die meisten Käufer des Smartphones nicht auf den Rückruf durch den Hersteller reagiert. In den USA wurden bereits etwa eine Million Stück vom Galaxy Note 7 verkauft, wie die US-Verbraucherschutzbehörde CPSC mitgeteilt hat. Die CSPC hat nach Samsung nochmals einen Rückruf angeordnet, dabei soll es eine enge Kooperation mit Samsung gegeben haben.

Anzeige

Nur 130.000 von 1 Million Geräte kamen zurück

Samsung selbst spricht in einer aktuellen Videobotschaft davon, dass in den USA bisher gerade mal 130.000 Galaxy Note 7 von den Kunden zurückgegeben wurden. Samsung verspricht, dass spätestens ab dem 21. September 2016 Geräte verfügbar sind, deren Akkus nicht mehr in Brand geraten sollen. Das könnte ein Grund für die geringe Rücklaufquote sein: Die Kunden warten möglicherweise, bis Samsung ein gleichwertiges Ersatzgerät stellen kann. Bisher kann Samsung keine Ersatzgeräte stellen, die den Akkudefekt nicht aufweisen.

Samsung nennt Ursache für Akkubrand

Gegenüber koreanischen Behörden hat Samsung den Grund für die Probleme genannt, berichtet Bloomberg. Demnach sei es im Produktionsprozess zu Fehlern gekommen, bei dem die Bauteile im Akku zu stark zusammengedrückt wurden und es dadurch zu Kurzschlüssen kommen kann. Das wiederum kann eine Überhitzung des Akkus und eine Explosion hervorrufen.

Fluggesellschaften verbieten Nutzung des Galaxy Note 7

Mittlerweile verbieten auch viele Fluggesellschaften innerhalb der EU die Nutzung eines Galaxy Note 7 während eines Fluges, nachdem die US-Luftfahrbehörde eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen hatte. Fluggäste werden aufgefordert, das Samsung-Smartphone weder zu verwenden noch dessen Akku zu laden. Die Fluggesellschaften befürchten Unfälle durch ein überhitztes Galaxy Note 7.

Mit einem geplanten Firmware-Upgrade will Samsung die Akkukapazität des Galaxy Note 7 auf maximal 60 Prozent beschränken. Das Upgrade soll am 20. September 2016 erscheinen. Der Hersteller will damit das Risiko eines Akkubrandes vermindern. Außerdem könnte der Schritt als leichtes Druckmittel dienen, um zögerliche Nutzer zur Rücksendung ihrer Geräte zu bewegen. Eine Reduzierung auf maximal 60 Prozent der eigentlichen Kapazität dürfte sich im Alltag deutlich bemerkbar machen.


eye home zur Startseite
Note 7 21. Sep 2016

Ich habe noch kein besseres Mobiltelefon gesehen mit so cleveren Funktionen. Hab es auch...

rabatz 19. Sep 2016

Naja Apple macht das ja auch regelmäßig. Bendgate, Antennagate,.... - alle diese Probleme...

Studiosus 18. Sep 2016

Ich bin ganz deiner Meinung. Nur das mit dem fest verbauten Akku wäre auch gar nicht so...

Achranon 17. Sep 2016

Die dann auf Ebay als "Original" Samsung Akku für 3¤ verkauft werden und vermutlich nicht...

FreiGeistler 16. Sep 2016

Leider nur online. Nichts mit SD-Card... Eine weitere Möglichkeite wäre noch, sich unter...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München oder Großraum Hamburg (Home-Office)
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Fissler GmbH, Idar-Oberstein
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One + Forza Horizon 2+3 für 249,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Eine Millarde ungepatche Android Geräte...

    Niaxa | 22:26

  2. kein Gag ist lustiger als das real life

    ongaponga | 22:25

  3. Re: Lange warten...

    Wanupafu | 22:25

  4. Re: Rufnummerverschwendung

    Waishon | 22:22

  5. Re: Immerhin wurde die Bevölkerung gefragt

    Niaxa | 22:15


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel