Branchengeflüster: Microsoft Office für iPhone, iPad und Android kommt 2013
Microsoft Office soll 2013 auch für iOS und Android erscheinen. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Branchengeflüster Microsoft Office für iPhone, iPad und Android kommt 2013

Microsoft will seine Office-Suite nach einem Medienbericht ab 2013 auch in speziellen Versionen für mobile Betriebssysteme anbieten. Ab 2013 soll es Word, Excel und Powerpoint kostenlos für Android und iOS geben.

Anzeige

Office Mobile von Microsoft soll nach einem Bericht der Website The Verge ab Anfang 2013 in Form von kostenlosen Apps für Android und iOS auf den Markt kommen. Damit lassen sich die bekannten Office-Dokumente für Word, Powerpoint und Excel auch unterwegs betrachten. Wie auch schon bei Skydrive und Onenote muss der Anwender über ein kostenloses Microsoft-Live-Konto verfügen, um sie benutzen zu können.

Die Standardversion der Apps soll Office-Dokumente aber nur lesen können. Wer sie auch unterwegs auf den Mobilgeräten bearbeiten will, muss eine Lizenz erwerben. Einige Screenshots dazu hat The Verge veröffentlicht - ob sie echt sind, lässt sich nicht sagen.

Microsoft will dem Bericht von The Verge zufolge eine In-App-Kaufoption für die iOS-Ausgabe von Office anbieten, mit der der Anwender ein Abonnement für Office 365 abschließen kann. Alternativ und für Firmenanwender interessant, können auch Aktivierungscodes erworben werden, die die Editierfunktion nach Eingabe freischalten sollen.

Nach dem Bericht von The Verge, das die Informationen davon aus diversen Quellen aus dem Microsoft-Umfeld erhalten haben will, sollen die Editiermöglichkeiten in den mobilen Office-Apps allerdings nur rudimentär sein und kaum die regulären Desktopvarianten ersetzen.

Den Angaben zufolge soll Office Mobile für iOS Ende Februar oder Anfang März 2013 erscheinen und die Android-Ausgabe erst im Mai. Eine offizielle Ankündigung seitens Microsoft und auch die Preise für die Freischaltung stehen noch aus. Für Microsofts eigenes mobiles Betriebssystem Windows RT gibt es seit dem Marktstart des Surface-Tablets eine eigene, angepasste Office-Version kostenlos mit dazu.


elgooG 09. Nov 2012

Nein, umgekehrt ich war noch nie in einem Unternehmen mit nur einer zweistelligen MA...

Abseus 08. Nov 2012

nicht ganz. zumindest für exel braucht man viewer von drittanbietern wir documents to go

Lala Satalin... 08. Nov 2012

Richtig.

Abseus 08. Nov 2012

Na was OpenOffice ganz besonders gut kann wissen wir alle. Bei einer *.doc die...

Abseus 08. Nov 2012

ja bei servern und das wars. aber da brauchts kein office

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)
  3. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  4. SEO Manager (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel