Brailletouch: iPhone als Braille-Tastatur
Brailletouch (Bild: Georgia Tech)

Brailletouch iPhone als Braille-Tastatur

Der Touchsreen des iPhone ist zwar nicht groß, dennoch soll das Gerät für Blinde geeignet sein: Mit der entsprechenden Software soll sich das Smartphone als Braille-Tastatur verwenden lassen.

Anzeige

Wissenschaftler der Georgia Tech unter der Leitung von Mario Romero haben eine App vorgestellt, mit der Blinde das iPhone als Tastatur für Braille-Schrift verwenden können. Die Brailletouch-App befindet sich noch im Prototypstadium. Ihre sechs Eingabefelder sind zur Eingabe von Buchstaben gedacht, wobei eine Tonausgabe zur Quittierung vorgesehen ist.

Das iPhone wird zur Eingabe der Braille-Texte mit dem Touchscreen nach vorn, weg vom Anwender gerichtet und mit den beiden Händen umfasst. Mit den Fingern werden dann an den schmalen Seiten links und rechts die sechs Tastenfelder berührt.

Nach Angaben der Forscher konnten mit dem quelloffenen Brailletouch bis zu 32 Wörter pro Minute mit 92-prozentiger Genauigkeit eingegeben werden. Die Ergebnisse der Arbeit wurden in einem PDF veröffentlicht. Die App selbst ist bislang nicht frei verfügbar. Wann sie auf den Markt kommen soll, teilte das Forscherteam noch nicht mit.

Doch auch für sehende Anwender könnte die App Vorteile bieten. Das Forscherteam prüft, ob anstelle von QUERTZ-Softwaretastaturen künftig auch Bildschirmtastaturen verwendet werden können, auf die der Anwender nicht schauen muss. 

Bislang wurden iPhone- und iPad-Versionen von Brailletouch entwickelt. Derzeit arbeitet das Team auch an einer Android-Version. Deren Fertigstellungsdatum ist noch unbekannt.

Gefördert wurde das Projekt teilweise vom Rehabilitation Engineering Research Center for Wireless Technologies, das vom National Institute on Disability and Rehabilitation Research (NIDRR) und dem US-Bildungsministerium finanziert wird.


thorben 21. Feb 2012

siri? ansonsten gibt es auch noch voiceover...

Der Kaiser! 20. Feb 2012

Gibt ein fettes Patent, und keiner darf mehr was für mindestens zehn Jahre. Das wär...

Flying Circus 20. Feb 2012

Klasse Innovation, insbesondere, wenn man sich anschaut, was Braille-Eingabegeräte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Testveantwortlicher (m/w) System / Diagnose
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Spezialist / Spezialistin IT-Revision
    Bremer Landesbank, Bremen
  3. Business Systems Analyst (m/w) Marketing und Sales
    Danone GmbH, Haar (Raum München)
  4. Teamleiter (m/w) Rechenzentrum
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziales Netzwerk

    Speichern zum Späterlesen bei Facebook

  2. Black-Hat-Konferenz

    Vortrag über Tor-Sicherheitsprobleme zurückgezogen

  3. Auftragshersteller

    Apple lässt 80 Millionen größere iPhones herstellen

  4. iTunes 12 und Yosemite Beta 4

    Alles wird flach geklopft

  5. Mi4

    Xiaomi stellt neues Smartphone mit Tophardware vor

  6. Kostenloser Treiber

    Paragon bringt Windows 8 HFS+ bei

  7. Virtuelle Währungen

    Scharfe Regeln für Bitcoin im US-Bundesstaat New York

  8. Filmstreaming

    Netflix bestätigt Deutschlandstart im September

  9. Apple

    iOS 8 Beta 4 mit Bedienungsanleitungs-App veröffentlicht

  10. Hasselblad

    Uralte Kameras mit 50 Megapixeln aufrüsten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

    •  / 
    Zum Artikel