FBI-Beamter (Symbolbild): Ermittlungshilfe von Facebook
FBI-Beamter (Symbolbild): Ermittlungshilfe von Facebook (Bild: FBI)

Botnetz Facebook hilft der Polizei

Facebook hat dem FBI dabei geholfen, das Botnetz Butterfly unschädlich zu machen. Über das Netz, zu dem 11 Millionen Computer gehörten, ist laut FBI ein Schaden von 850 Millionen US-Dollar entstanden.

Anzeige

Erfolgreicher Schlag gegen Cyberkriminelle: Strafverfolger unter der Leitung der US-Bundespolizei FBI haben ein riesiges Botnetz zerschlagen. Facebook hat bei den Ermittlungen geholfen.

Das Botnetz Butterfly habe aus 11 Millionen Computern bestanden, die mit der Schadsoftware Yahos infiziert waren, erklärte das FBI. Die Software habe Kreditkartennummern, Bank- und andere persönliche Daten von den Nutzern gestohlen.

Zehn Festnahmen in sieben Ländern

Was die Täter mit den Daten angestellt haben, hat das FBI nicht mitgeteilt. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der US-Bundespolizei auf 850 Millionen US-Dollar. Im Zuge der Ermittlungen seien zahlreiche Räumlichkeiten durchsucht und Personen befragt worden. Zehn Verdächtige wurden in Bosnien-Herzegowina, Großbritannien, Kroatien, Mazedonien, Neuseeland, Peru und den USA festgenommen.

Die Mitarbeiter des sozialen Netzes Facebook haben bei den Ermittlungen mitgearbeitet: Sie hätten unter anderem geholfen, die Täter und die von Yahos Betroffenen ausfindig zu machen, erklärte das FBI. Die Schadsoftware hatte von 2010 bis Oktober 2012 gezielt Facebook-Nutzer angegriffen. Facebook habe betroffene Nutzerkonten identifiziert und Werkzeuge bereitgestellt, um die Schadsoftware zu entfernen.


Baron Münchhausen. 13. Dez 2012

Facebook ist ein Botnetz. Nur gerade inaktiv. Wie viele sind gleichzeitig online? Solange...

Lopsteroner 13. Dez 2012

Einhundertundzehnmillionen...NICHT! :)

Salzbretzel 13. Dez 2012

Woot °_° Heißt das ich könnte die Cloud endlich wirklich unterwegs nutzen. Ganz ohne...

Kommentieren



Anzeige

  1. Information Security Officer (m/w)
    arvato direct services Dortmund GmbH, Dortmund
  2. Systemadministrator/-in Web Basis
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  3. Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    IKK classic, Ludwigsburg
  4. Projekt- / Service-Ingenieur Industrial IT Applikationen und Systeme (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR - nur 7,50€ pro Film
    (u. a. Edge of Tomorrow, The Wolf of Wall Street, Django Unchained, Homefront, 12 Years a Slave...
  3. Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. Dead Man Running, Romance & Cigarettes, Legendary, Tad Stones)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Steam Controller ausprobiert

    Konkurrenz für WASD und Maus

  2. Fujitsu Laboratories

    Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus

  3. Spionage

    Auf der Jagd nach einem Gespenst

  4. Bundesnetzagentur

    Telefónica klagt gegen Mobilfunkauktion

  5. Vivaldi-Browser

    Neue Technical Preview bringt Verbesserungen

  6. Jugendliche und soziale Netzwerke

    Geh sterben, Facebook!

  7. TLS-Schwachstelle

    Freak-Angriff auch unter Windows möglich

  8. Apple

    iPad Pro soll mit USB 3.0 und Maussteuerung kommen

  9. Harmonix

    Rock Band 4 mit Gitarre und Schlagzeug

  10. Patentanmeldung

    Apple will iPhone wasserdicht machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms
  2. Dual-Monitor-Betrieb VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi
  3. Bitscope Micro im Test Oszilloskop und Logic Analyzer für den Bastelrechner

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Die Woche im Video Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

  1. Re: Kann es sein, dass die Leute einfach nur FB...

    Trollversteher | 11:56

  2. Re: IMHO: asoziale Netzwerke

    Schnarchnase | 11:56

  3. Re: Was ist eigentlich so schlimm an Mail?

    mwi | 11:55

  4. Re: Nur für 10.10

    MarioWario | 11:54

  5. Re: Bin ich zu altmodisch?

    mcfly1982 | 11:52


  1. 12:04

  2. 11:55

  3. 11:36

  4. 11:27

  5. 10:30

  6. 10:06

  7. 09:07

  8. 08:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel