Botnetz: Facebook hilft der Polizei
FBI-Beamter (Symbolbild): Ermittlungshilfe von Facebook (Bild: FBI)

Botnetz Facebook hilft der Polizei

Facebook hat dem FBI dabei geholfen, das Botnetz Butterfly unschädlich zu machen. Über das Netz, zu dem 11 Millionen Computer gehörten, ist laut FBI ein Schaden von 850 Millionen US-Dollar entstanden.

Anzeige

Erfolgreicher Schlag gegen Cyberkriminelle: Strafverfolger unter der Leitung der US-Bundespolizei FBI haben ein riesiges Botnetz zerschlagen. Facebook hat bei den Ermittlungen geholfen.

Das Botnetz Butterfly habe aus 11 Millionen Computern bestanden, die mit der Schadsoftware Yahos infiziert waren, erklärte das FBI. Die Software habe Kreditkartennummern, Bank- und andere persönliche Daten von den Nutzern gestohlen.

Zehn Festnahmen in sieben Ländern

Was die Täter mit den Daten angestellt haben, hat das FBI nicht mitgeteilt. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der US-Bundespolizei auf 850 Millionen US-Dollar. Im Zuge der Ermittlungen seien zahlreiche Räumlichkeiten durchsucht und Personen befragt worden. Zehn Verdächtige wurden in Bosnien-Herzegowina, Großbritannien, Kroatien, Mazedonien, Neuseeland, Peru und den USA festgenommen.

Die Mitarbeiter des sozialen Netzes Facebook haben bei den Ermittlungen mitgearbeitet: Sie hätten unter anderem geholfen, die Täter und die von Yahos Betroffenen ausfindig zu machen, erklärte das FBI. Die Schadsoftware hatte von 2010 bis Oktober 2012 gezielt Facebook-Nutzer angegriffen. Facebook habe betroffene Nutzerkonten identifiziert und Werkzeuge bereitgestellt, um die Schadsoftware zu entfernen.


Baron Münchhausen. 13. Dez 2012

Facebook ist ein Botnetz. Nur gerade inaktiv. Wie viele sind gleichzeitig online? Solange...

Lopsteroner 13. Dez 2012

Einhundertundzehnmillionen...NICHT! :)

Salzbretzel 13. Dez 2012

Woot °_° Heißt das ich könnte die Cloud endlich wirklich unterwegs nutzen. Ganz ohne...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  2. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  3. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  4. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  5. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  6. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  7. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  8. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  9. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  10. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft-Tablet Hitzeprobleme beim Surface Pro 3 mit Core i7
  2. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  3. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

    •  / 
    Zum Artikel