Anzeige
Botanicus Interacticus: spezifische elektrische Eigenschaften
Botanicus Interacticus: spezifische elektrische Eigenschaften (Bild: Disney Research/Screenshot: Golem.de)

Botanicus Interacticus Disney macht Zimmerpflanzen interaktiv

Eine Elektrode im Blumentopf reicht aus, um eine Pflanze in einen Touchscreen zu verwandeln. Das von Disney Research entwickelte System Botanicus Interacticus erfasst, wo die Pflanze angefasst wird oder mit welcher Intensität und setzt diese Signale beispielsweise in Töne um.

Anzeige

Der direkte Nutzen mag sich auf den ersten Blick nicht so ganz erschließen. Spannend ist die Idee trotzdem: Entwickler bei Disney Research haben Zimmerpflanzen mit einem Touchscreen versehen. Botanicus Interacticus heißt das System, das auf der Siggraph vorgestellt wird.

Botanicus Interacticus sei eine interaktive Pflanzentechnik, erklären die Entwickler. Eine einfache Elektrode, die in die Blumenerde gesteckt wird, reiche als Schnittstelle aus. Eine Pflanze werde dabei zu einem Schaltkreis. Jede Pflanzenart habe spezifische elektrische Eigenschaften. Diese ließen sich in künstlichen Pflanzen, die von realen inspiriert seien, nachbilden.

Frequenzspektrum

Berührt ein Mensch die Pflanze, wird ein Signal erzeugt, das an einen Computer weitergegeben und dort verarbeitet wird. Die Technik ähnelt der, die auch bei einem kapazitiven Touchscreen eingesetzt wird. Der Unterschied sei aber, dass bei Botanicus Interacticus nicht nur elektrische Signale auf einer Frequenz, sondern auf einem Spektrum zwischen 1 kHz und 3 MHz gemessen würden, so die Wissenschaftler. Die Frequenz des Signales ändert sich ja nach Pflanzenteil, so dass auf dem Bildschirm beispielsweise anzeigt werden kann, wo die Pflanze angefasst wird.

Die Berührungen können auch als Töne ausgegeben werden. Dabei werden dem Stamm oder den Blättern verschiedene Töne zugeordnet - die Pflanze wird zum Musikinstrument. Erfasst werden auch weitere Parameter, etwa die Intensität einer Berührung, die dann als Lautstärke ausgegeben werden kann, oder eine Annäherung an die Pflanze. Sie muss also nicht einmal direkt berührt werden, um ein Signal zu erzeugen.

Ein Internodium für einen Tag

Die Eignung der Pflanze für Botanicus Interacticus hängt aber nicht nur mit ihren physikalischen Eigenschaften zusammen, sondern auch mit ihrer Beschaffenheit. Ein Bambus etwa mit seinem klar unterteilten Halm ist gut geeignet: Die Disney-Entwickler haben ihn zum Eingabegerät für einen Kalender umfunktioniert. Jedes Internodium wird einem anderen Wochentag zugeordnet. Kakteen dürften indes weniger praktikabel sein. Vor allem nicht solche mit langen Stacheln als Bedienoberfläche für ein Spiel, bei dem es auf schnelle Reaktion ankommt.

Disney stellt das Botanicus Interacticus auf der Siggraph vor. Dort haben die Entwickler einen Garten aus echten und künstlichen Pflanzen aufgebaut, die mit dem System ausgestattet sind. Besucher können mit ihnen interagieren und bekommen eine akustische Rückmeldung oder eine optische, die auf einem Bildschirm angezeigt wird. Die Siggraph findet diese Woche in Los Angeles statt.


eye home zur Startseite
__destruct() 10. Aug 2012

Ok, das kapiere ich nicht. Kannst du das etwas genauer erklären?

SoniX 08. Aug 2012

Danke; nun kapier ich. Und ich habe echt nach nem Touchscreen gesucht und wo der wohl...

parafin 08. Aug 2012

http://www.makeymakey.com/

Avarion 08. Aug 2012

Dachte weniger an einen Schocker als an eine automatische Pflanzendusche die großzügig...

elgooG 08. Aug 2012

Pflanzen mit Internetanschluss als Werbeträger. Ich sehe es schon kommen, dass ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Crucial Ballistix Elite 16-GB-DDR4-Kit
    74,85€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Lenovo Yoga Tablet 3 10 inkl. SanDisk 32-GB-Karte für...
  3. NUR BIS MONTAG 9 UHR UND SOLANGE DER VORRAT REICHT: Fallout 4 Uncut USK 18 - PC
    19,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    opodeldox | 22:49

  2. Re: Hätte den Totalschaden meines Wagens verhindert

    crazypsycho | 22:48

  3. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    My1 | 22:48

  4. Re: Was ein Unsinn...

    Avarion | 22:47

  5. Re: Ausgezeichnete Idee!

    DrWatson | 22:42


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel