Abo
  • Services:
Anzeige
Humanoider Roboter Atlas: Hier kommt der Terminator.
Humanoider Roboter Atlas: Hier kommt der Terminator. (Bild: Boston Dynamics/Darpa)

Boston Dynamics Terminator für den Wiederaufbau

Atlas ist ein etwa 1,9 Meter großer, humanoider Roboter für den Einsatz im Gelände. Er ähnelt dem Terminator und ist als Testumgebung für den aktuellen Roboterwettbewerb der Darpa gedacht.

Anzeige

Hier kommt der Terminator: Atlas heißt der humanoide Roboter, den das US-Unternehmen Boston Dynamics im Auftrag der Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) entwickelt hat. Optisch ähnelt er dem Terminator aus dem gleichnamigen Film von James Cameron und ist als Testumgebung gedacht, in der Entwickler die Praxistauglichkeit ihrer Algorithmen unter Beweis stellen.

Atlas ist eine Weiterentwicklung des Humanoiden Petman, dessen Aufgabe es ist, für das US-Militär Chemikalien- und andere Schutzanzüge zu testen. Atlas ist 1,88 Meter groß und wiegt 150 Kilogramm. Der Roboter hat 14 hydraulisch betriebene Gelenke, die 28 Freiheitsgrade ermöglichen. Die hydraulische Pumpe ist in den Roboter integriert.

Sensoren

Jedes Gelenk ist mit einer Regeleinrichtung für die Positions- und Kraftkontrolle ausgestattet. Die Sensoren für die Hinderniserkennung sind im Kopf untergebracht. Zur Verfügung stehen unter anderem eine Stereokamera und Lidar. Die Daten werden von einem Computer auf dem Roboter verarbeitet. Der Bordrechner ist auch netzwerkfähig. Allerdings verfügt der Roboter nicht über WLAN, sondern über einen 10-Gbps-Ethernet-Anschluss.

  • Atlas ist ein knapp 1,9 Meter großer, humanoider Roboter. (Bild: Boston Dynamics/Darpa)
  • Der Roboter hat 14 hydraulisch betriebene Gelenke mit 28 Freiheitsgraden. (Bild: Boston Dynamics/Darpa)
  • Er kann aufrecht gehen und sogar klettern. (Bild: Boston Dynamics/Darpa)
Atlas ist ein knapp 1,9 Meter großer, humanoider Roboter. (Bild: Boston Dynamics/Darpa)

Die meisten Komponenten von Atlas stammen von Boston Dynamics. Das Unternehmen hat Torso, Arme, Beine und Füße gebaut. Den Kopf liefert das US-Unternehmen Carnegie Robotics. Hinzu kommen zwei Paar Hände, die vom US-Unternehmen iRobot sowie von den Sandia National Laboratories entwickelt wurden.

Gehen, tragen, klettern

Der Roboter ist für den Einsatz draußen konzipiert: Er gehe aufrecht auf zwei Beinen und könne dabei mit seinen Armen Lasten tragen und "die Umgebung bearbeiten", schreibt Boston Dynamics. Der Roboter sei auch in der Lage, in sehr rauem Gelände zurechtzukommen und könne unter Einsatz von Armen und Beinen klettern.

Allerdings mit Einschränkungen: Anders als der Vierbeiner Alpha Dog hat Atlas einen Elektroantrieb und ist auf eine externe Stromversorgung angewiesen. Alpha Dog hat einen Verbrennungsmotor als Antrieb.

Darpa Robotics Challenge 

eye home zur Startseite
Hello everybody 31. Jul 2013

Laut: Wikipedia befindet sich das Supercomuter in U tht a nicht weit von dem Park http...

Hello everybody 20. Jul 2013

Deswegen machen viele was sie wollen bzw. vieles was es will, und haben keine Grenzen...

posix 15. Jul 2013

Ne Zeitmaschine muss her, dann schicken wir nen Trupp in die Zukunft der dann einen Arm...

posix 15. Jul 2013

So ein T-X wäre schon recht scharf :D

posix 15. Jul 2013

Brennstoffzellen haben doch alles was nötig ist, ebenso könnte man in den gesamten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Rosenheim, Traunstein
  4. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. US-Präsident

    Zuck it, Trump!

  2. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  3. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

  4. Nintendo

    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

  5. Illegales Streaming

    Kinox.to nutzt gleichen Google-Trick wie Porno-Hoster

  6. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  7. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  8. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  9. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  10. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  2. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Warum sollten sie das tun?

    DY | 10:48

  2. Re: Sehe die Gefahr woanders

    jsm | 10:48

  3. Re: " Aussehen her eines der innovativsten...

    Desertdelphin | 10:47

  4. Re: From hero to zero

    Dwalinn | 10:47

  5. Re: Aliexpress DAC

    ohinrichs | 10:46


  1. 11:03

  2. 10:41

  3. 10:26

  4. 09:57

  5. 09:29

  6. 08:50

  7. 08:33

  8. 07:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel