Borderlands Legends: Alte Haudegen im Ableger für iOS
Borderlands Legends (Bild: 2K Games)

Borderlands Legends Alte Haudegen im Ableger für iOS

Die Hauptfiguren aus dem ersten Borderlands treten gemeinsam in Legends an. Das Spiel soll Ende Oktober 2012 für iPhone und iPad erscheinen.

Anzeige

Brick, Lilith, Mordecai und Roland: Die Hauptfiguren aus dem ersten Borderlands kämpfen in Borderlands Legends gemeinsam gegen Skags, Banditen und andere Gegner. Das Spiel von 2K Games soll am 31. Oktober 2012 (Halloween) für iOS erscheinen. Der Spieler kontrolliert das wilde Quartett aus der Vogelperspektive, die Einsätze sollen zumindest zum Teil per Zufallsgenerator zusammengestellt werden.

  • Borderlands Legends
  • Borderlands Legends
  • Borderlands Legends
  • Borderlands Legends
Borderlands Legends

Jeder der Charaktere soll über drei Aktionsfähigkeiten und sechs weitere, in fünf Stufen ausbaubare Fertigkeiten verfügen. Die Möglichkeiten der vier Figuren sollen sich für besonders wirkungsvolle Angriffe kombinieren lassen - was besonders in den Bosskämpfen nützlich sein dürfte. Angeblich gibt es in Borderlands Legends, ähnlich wie in der Hauptserie, quasi unbegrenzt unterschiedliche Waffen. In den USA soll die Version für das iPhone und den iPod Touch rund 5 US-Dollar, die Fassung für das iPad rund 7 US-Dollar kosten; die Euro-Preise dürften in ähnlichen Regionen angesiedelt sein.


FlatEric 25. Okt 2012

+4

saddrak 24. Okt 2012

... Auf dem einen Screenshot kann man Links oben einen Pauseknopf sehen. Daher vermute...

sssssssssssssss... 24. Okt 2012

dann wär's ja nur noch Diablo in der Zukunft... wie öde ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektingenieur (m/w) Prozessleitsysteme, Schwerpunkt SCADA
    Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Neuss
  2. Senior Quality Engineer Issuing (m/w) (Bereich Card Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. IT Risk Officer/IT Risiko Spezialist (m/w) für Operatives Risiko Management
    Vattenfall Europe Business Services GmbH, Hamburg, Berlin, Amsterdam (Niederlande)
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Shooter-Projekt Areal

    Putin-Brief und abrutes Ende der Kickstarter-Kampagne

  2. Bluetooth Low Energy und Websockets

    Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus

  3. Flir One

    Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar

  4. K.-o.-Tropfen

    Digitaler Schutz vor Roofies

  5. Paketverfolgung live

    Paketdienst DPD will auf 30 Minuten genau liefern

  6. Internetzugang

    Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

  7. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  8. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  9. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  10. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

    •  / 
    Zum Artikel