Borderlands Legends: Alte Haudegen im Ableger für iOS
Borderlands Legends (Bild: 2K Games)

Borderlands Legends Alte Haudegen im Ableger für iOS

Die Hauptfiguren aus dem ersten Borderlands treten gemeinsam in Legends an. Das Spiel soll Ende Oktober 2012 für iPhone und iPad erscheinen.

Anzeige

Brick, Lilith, Mordecai und Roland: Die Hauptfiguren aus dem ersten Borderlands kämpfen in Borderlands Legends gemeinsam gegen Skags, Banditen und andere Gegner. Das Spiel von 2K Games soll am 31. Oktober 2012 (Halloween) für iOS erscheinen. Der Spieler kontrolliert das wilde Quartett aus der Vogelperspektive, die Einsätze sollen zumindest zum Teil per Zufallsgenerator zusammengestellt werden.

  • Borderlands Legends
  • Borderlands Legends
  • Borderlands Legends
  • Borderlands Legends
Borderlands Legends

Jeder der Charaktere soll über drei Aktionsfähigkeiten und sechs weitere, in fünf Stufen ausbaubare Fertigkeiten verfügen. Die Möglichkeiten der vier Figuren sollen sich für besonders wirkungsvolle Angriffe kombinieren lassen - was besonders in den Bosskämpfen nützlich sein dürfte. Angeblich gibt es in Borderlands Legends, ähnlich wie in der Hauptserie, quasi unbegrenzt unterschiedliche Waffen. In den USA soll die Version für das iPhone und den iPod Touch rund 5 US-Dollar, die Fassung für das iPad rund 7 US-Dollar kosten; die Euro-Preise dürften in ähnlichen Regionen angesiedelt sein.


FlatEric 25. Okt 2012

+4

saddrak 24. Okt 2012

... Auf dem einen Screenshot kann man Links oben einen Pauseknopf sehen. Daher vermute...

sssssssssssssss... 24. Okt 2012

dann wär's ja nur noch Diablo in der Zukunft... wie öde ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager (m/w) für "Analyzer System Manager (ASM)"
    Siemens AG, Karlsruhe
  2. Application Engineer Test Systems (m/w)
    MAHLE Powertrain GmbH, Stuttgart
  3. IT - Senior Service Manager (m/w) Shared Retail Service / Compositing Engine
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Software-System-Architekt & -Entwickler (m/w) für komplexe Server-Lösungen
    CeTEC GmbH & Co KG, Oberhaching (München-Süd) oder Rosenheim (Oberbayern)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel