Skizze von Boot to Gecko
Skizze von Boot to Gecko (Bild: Mozilla)

Boot to Web Telefónica will Mozilla-Smartphones verkaufen

Der spanische Telekommunikationskonzern Telefónica, zu dem auch O2 in Deutschland gehört, will noch in diesem Jahr erste freie Smartphones mit Mozillas Betriebssystem Boot to Web alias Boot to Gecko auf den Markt bringen. Auch die Deutsche Telekom unterstützt das Projekt.

Anzeige

Mozilla und Telefónica kündigen auf dem Mobile World Congress in Barcelona die ersten Smartphones mit Mozillas Betriebssystem Boot to Web an. Die Smartphones setzen voll auf das Web, denn sämtliche Apps für die Geräte werden in HTML5 geschrieben. Es gibt also keinen geschlossenen Appstore.

Neben Telefónica unterstützt auch die Deutsche Telekom mit ihren Innovation Labs das Projekt und stellt Entwicklerressourcen zur Verfügung. Konkrete Pläne für Geräte gibt es hier aber noch nicht, die nächsten Schritte müssen noch evaluiert werden.

Auf dem Mobile World Congress zeigt Mozilla eine Vorabversion von Boot to Web, samt dem zugehörigen Appstore Mozilla Marketplace.

Boot to Web alias Boot to Gecko nutzt Linux als Kernel und ein GUI mit Webtechnik, dargestellt von Mozillas Rendering-Engine Gecko, die auch in Firefox zum Einsatz kommt. Das Konzept ähnelt also Googles ChromeOS. Die Basis des Betriebssystems stellt Android bereit, wobei nur Kernel, Treiber und die libc verwendet werden. Alles andere läuft im Browser.

Damit Apps für die Plattform ähnliche Funktionen bieten wie native Apps, engagiert sich Mozilla für die Entwicklung und Standardisierung von Web-APIs, beispielsweise für Telefoniefunktionen, SMS, Zugriff auf Kameras, USB, Bluetooth und NFC. So sollen Apps für Boot2Web auch in jedem anderen Browser laufen können.

Mozillas Betriebssystem soll in erster Linie auf Handhelds und Tablets zum Einsatz kommen und Systemen wie iOS, Android und Windows Phone 7 Konkurrenz machen. Mozilla geht es bei Boot to Gecko darum, das Web weiterzuentwickeln, nicht darum, eine neue Plattform zu schaffen.


Anonymer Nutzer 27. Feb 2012

ja ich weiss ... dhtml+javascript+stylesheets ... damit kann man sicherlich applikationen...

Uschi12 27. Feb 2012

Das hilft nur nicht. Die Provider sind im Prinzip diese Pseudo-Webentwickler, die Webkit...

elgooG 27. Feb 2012

Also wäre es so wie das Mozilla Seabird 2D würde ich es sofort kaufen. Ansonsten eben so...

lestard 27. Feb 2012

HTML-Dateien und JavaScript lassen sich doch ohne weiteres lokal benutzen. Nur wenn Daten...

KeysUnlockTheWorld 27. Feb 2012

Ich hab ne O2 5 Gb Flat... Aber O2 ist sooo ätzend langsam! Wenn ich 3G hab, fühlt es...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Solution Architect (m/w) Asset- and Configuration Management
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Ingenieur/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  4. ABAP Software Ingenieur (m/w) für Entwicklung und Support
    REALTECH AG, Walldorf

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Die Pinguine aus Madagascar [3D Blu-ray]
    23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. NEU: Der Hobbit: Smaugs Einöde Extended Edition 2D/3D BD Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray]
    32,97€
  3. SAW - 10th Anniversary - Steelbook [Blu-ray]
    15,68€ Release 19.02.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Serious Games

    Landwirt und Forstwirt im Anmarsch

  2. Stark gestiegener Gewinn

    LG verkauft mehr Smartphones und Fernseher

  3. 50 MBit/s

    Neue Mobilfunkfrequenzen werden ab Mai versteigert

  4. E-Book-Reader

    E-Book-Unternehmen Txtr meldet Insolvenz an

  5. Smartphone-Verkauf

    Apple erstmals seit vier Jahren mit Samsung gleichauf

  6. Quantic Dream

    Fahrenheit erscheint mit neuen Texturen

  7. Computerspiele

    Nutzerprofile machen unsterblich

  8. Asterisk

    Einführung von *-Rufnummern in Deutschland möglich

  9. GDC 2015

    Windows-10-Smartphones werden acht Kerne haben

  10. Chromecast-Konkurrent

    Microsoft Wireless Display Adapter erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

    •  / 
    Zum Artikel