Abo
  • Services:
Anzeige
Über den Maildienst Cock.li wurde eine anonyme Bombendrohung an US-Schulen verschickt.
Über den Maildienst Cock.li wurde eine anonyme Bombendrohung an US-Schulen verschickt. (Bild: Cock.li)

Bombendrohung per Cock.li: Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Festplatte bei Hetzner

Über den Maildienst Cock.li wurde eine anonyme Bombendrohung an US-Schulen verschickt.
Über den Maildienst Cock.li wurde eine anonyme Bombendrohung an US-Schulen verschickt. (Bild: Cock.li)

Wegen einer anonymen Bombendrohung mussten kürzlich alle Schulen in Los Angeles schließen. Nun haben deutsche Behörden offenbar Amtshilfe bei der Suche nach dem Urheber der Drohmails geleistet.

Die angebliche Bombendrohung an US-amerikanischen Schulen kam von der E-Mail-Adresse "madbomber@cock.li". Nun haben deutsche Behörden offenbar eine Festplatte des Anbieters Cock.li beschlagnahmt, über dessen Dienst in der vergangenen Woche die Drohung verschickt worden war. Gehostet wird Cock.li demnach vom Provider Hetzner in dessen Rechenzentrum im vogtländischen Falkenstein. Die zuständige Staatsanwaltschaft Zwickau wollte entsprechende Berichte weder bestätigen noch dementieren. "Bei uns werden keine Ermittlungen geführt, ich kann dazu nichts sagen", sagte deren Sprecherin Ines Leonhardt am Mittwoch auf Anfrage von Golem.de.

Anzeige

Der Betreiber von Cock.li, Vincent Canfield, hatte am Montag über die Beschlagnahmung der Daten berichtet. In einem Videostatement informierte er seine Nutzer, dass eine Festplatte mit allen Daten von deutschen Behörden konfisziert worden sei. Dazu gehörten auch SSL-Schlüssel, private Schlüssel, gehashte Passwörter, Registrierungsdaten, Login-Daten der vergangenen sieben Tage sowie der komplette Inhalt der Mails. Da Hetzner die Daten nach eigenen Angaben mit einem Raid1-System sichert, konnte der Dienst weiterlaufen. Während eine Festplatte entnommen wurde, konnte die zweite Platte mit den gespiegelten Daten weiter genutzt werden. Inzwischen wurde auch die Registrierung für den Dienst wieder freigeschaltet.

Der Mail-Anbieter für 8Chan-Nutzer

Cock.li existiert seit 2013 und hat nach Angaben Canfields inzwischen 64.500 Nutzer. Dazu zählen auch Unterdomains wie horsefucker.org, 8chan.co, loves.dicksinmyan.us oder national.shitposting.agency. Der anonyme Dienst wird laut US-Medienberichten häufig von Nutzern des Imageboards 8chan verwendet. Canfield engagierte als juristischen Beistand in seinem Fall die prominente Anwältin Jesselyn Radack, die auch die US-Whistleblower Edward Snowden und Thomas Drake vertritt. Canfield hatte bereits am Dienstag vergangener Woche eine Anordnung der New Yorker Polizei veröffentlicht, mit der er zur Herausgabe aller ihm bekannter Daten des verdächtigen Nutzers aufgefordert worden war.

In Los Angeles waren am 15. Dezember nach einer als glaubhaft eingeschätzten Drohung sämtliche öffentlichen Schulen und Vorschulen geschlossen worden. In New York war eine ähnliche Drohung eingegangen. Jedoch hatten die Behörden diese als Hoax ignoriert.


eye home zur Startseite
mxcd 24. Dez 2015

nicht unbedingt. Manche Terroristen wollten auch demonstrieren, dass sie es können und...

Sharra 24. Dez 2015

Entgegen der landläufigen Meinung hat die Polizeit sogar IT-Spezialisten. Nein...

mxcd 24. Dez 2015

Ich war vorher noch nie auf 8chan und wollte es mir nach dem Artikel mal ansehen. Schon...

CombatMeido 23. Dez 2015

The Black Cat of ill Omen. Aber ja, erinnert schon irgendwie an CHEEEEEEEEN.

Sachsenpaule 23. Dez 2015

Jap, die Daten liegen komplett in dem Hetzer Server Zentrum. Gibt in der Nähe auch keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BREKOM GmbH, Pa­der­born
  2. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 14,90€
  3. 34,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Patent

    Samsung zeigt konkrete Ideen für faltbares Smartphone

  2. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  3. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

  4. Projekt Titan

    Apple will Anti-Kollisionssystem für Autos patentieren

  5. Visualisierungsprogramm

    Microsoft bringt Visio für iOS

  6. Auftragsfertiger

    TSMC investiert 16 Milliarden US-Dollar in neue Fab

  7. Frontier Developments

    Weltraumspiel Elite Dangerous erscheint auch für die PS4

  8. Apple

    MacOS 10.12.2 soll Probleme beim neuen Macbook Pro beheben

  9. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  10. Glasfaser

    EWE steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

    Peter Brülls | 10:38

  2. Re: Sensoren die Hindernisse erkennen - GENIAL

    david_rieger | 10:37

  3. Re: normale Schraubendreher...

    Niaxa | 10:33

  4. Catch-A-Ride!

    Missingno. | 10:29

  5. Re: Funktionsweise bei Apple

    Niaxa | 10:29


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 09:00

  4. 08:48

  5. 08:00

  6. 07:43

  7. 07:28

  8. 07:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel