Mark Zuckerberg
Mark Zuckerberg (Bild: Yekaterina Shtukina/AFP/Getty Image)

Börsenkurs Zuckerberg um 1,8 Milliarden US-Dollar reicher

Wegen wachsender Anzeigeneinnahmen auf mobilen Endgeräten ist der Kurs der Aktie Facebooks massiv gestiegen. Mark Zuckerberg wurde noch reicher, doch der Ausgabepreis des Wertpapiers ist noch lange nicht wieder erreicht.

Anzeige

Die Aktie von Facebook hat am 24. Oktober 2012 um 19,13 Prozent zugelegt. Das ist die größte Steigerung des Wertpapiers seit dem Börsengang im Mai 2012. Das Wertpapier stieg auf 23,23 US-Dollar. Der Ausgabepreis der Facebook-Aktie hatte 38 US-Dollar betragen.

Das Vermögen von Firmenchef Mark Zuckerberg, dem 540 Millionen Class-B-Aktien gehören, vermehrte sich so um 1,8 Milliarden US-Dollar. Zuckerberg besitzt damit 9,4 Milliarden US-Dollar.

Die Facebook-Aktie stieg nach dem Börsenstart zuerst kurzfristig auf 45 US-Dollar, schloss am selben Tag aber mit 38,23 US-Dollar. Nach einem schwachen zweiten Quartal 2012 erreichte der Kurs sein bisheriges Rekordtief von 17,73 US-Dollar.

Am 23. Oktober 2012 hatte Facebook berichtet, dass im dritten Quartal 2012 die Einnahmen mit mobilen Anzeigen gestiegen seien. Der Anzeigenumsatz wuchs im Jahresvergleich um 36 Prozent. Gegenüber dem Vorquartal stieg der Anzeigenumsatz um 28 Prozent. Im Juli 2012 erzielte Facebooks mobiler Anzeigenbereich 180 Millionen US-Dollar, aktuell stieg der Bereich auf 500 Millionen US-Dollar. Ein Anteil von 14 Prozent von Facebooks Anzeigengeschäft kam aus dem Bereich Mobile.

"Sie bewegen sich in die richtige Richtung, und sie scheinen Fahrt aufzunehmen", sagte Kevin Landis, Chief Investment Officer von Firsthand Capital Management, das 600.000 Facebook-Aktien besitzt, die vor dem Börsengang erworben wurden.

"Sie fangen an, mehr Umsatz mit jedem mobilen Benutzer zu machen, und die mobilen Nutzer verbringen mehr Zeit auf Facebook", erklärte Landis dem Wall Street Journal.


Hu5eL 30. Okt 2012

Ich war schon fast mit allen Kommentaren duch und musste FAST mit entsetzen feststellen...

berritorre 25. Okt 2012

Wenn man es sich so überlegt würde er dann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. User...

wp 25. Okt 2012

Hast du seinen Kommentar gelesen? Außerhalb der Börse verkaufen.

Husten 25. Okt 2012

die leute wollen nur einen service haben über denen sie mit allen freunden, bekannten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Projektmanager (m/w)
    Medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh, Bonn oder Köln
  2. Software Experte / Architekt (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Senior Projektmanager (m/w)
    dmc digital media center GmbH, Stuttgart
  4. Software-Architekt (m/w)
    SYZYGY Deutschland GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 36,44€
  2. MSI-Cashback-Aktion: Ausgewählte Grafikkarte und Mainboard kaufen
  3. Seagate 8-TB-Festplatte vorbestellbar
    264,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Geheimdienstakten vorenthalten

    BND muss für den NSA-Ausschuss nachsitzen

  2. Bundesnetzagentur

    Liquid will sich Platz als Mobilfunkbetreiber einklagen

  3. UEFI

    Firmware-Updates unter Linux werden einfacher

  4. Bittorrent Sync 2.0

    Daten im Abo synchronisieren

  5. Kampf um den Hauptverteiler

    Telekom wirft Konkurrenz lahmen Vectoring-Ausbau vor

  6. Beasts of No Nation

    US-Kinoketten boykottieren Oscar-Anwärter von Netflix

  7. Virtual Reality

    AMDs Liquid VR nutzt eine Grafikkarte pro Auge

  8. Hyundai

    Smartwatch startet Auto

  9. Soziale Netzwerke

    Vernetzt und zugenäht!

  10. Elektromobilität

    Goodyear-Reifen soll Autoakku laden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

OxygenOS von Oneplus: "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
OxygenOS von Oneplus
"Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"
  1. Oneplus One-Smartphone bekommt Lollipop erst im März
  2. Alternatives ROM Paranoid Android schließt sich Oneplus an
  3. OxygenOS Oneplus greift auf Paranoid-Android-Entwickler zurück

Modulares Smartphone im Hands on: Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
Modulares Smartphone im Hands on
Kinder spielen Lego, Große spielen Ara
  1. Project Ara Erster Hersteller hat rund 100 Smartphone-Module fertig
  2. Modulares Smartphone Googles neuer Project-Ara-Prototyp
  3. Project Ara Erstes modulares Smartphone vorerst nur für Puerto Rico

  1. Re: Werkstoff Holz

    ipsy | 15:25

  2. Re: Egal

    Zwangsangemeldet | 15:25

  3. Re: Wen interessierts ?

    Trollversteher | 15:24

  4. Re: Und ich spiele immer noch SimCity 2000 und 4.

    sys64738 | 15:23

  5. Re: Die Kritiker?

    azeu | 15:23


  1. 15:31

  2. 14:49

  3. 14:43

  4. 13:51

  5. 13:14

  6. 13:08

  7. 12:57

  8. 12:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel