Facebook: "Unser Wachstum verlangsamt sich"
(Bild: Rainier Ehrhardt/Getty Images)

Facebook "Unser Wachstum verlangsamt sich"

Einige Wochen vor dem Börsengang hat Facebook einen Gewinnrückgang gemeldet. "Wir erwarten, dass unser Größen- und Umsatzwachstum schwächer wird", erklärte der Betreiber des weltgrößten sozialen Netzwerks.

Anzeige

Facebook hat im ersten Quartal 2012 einen Nettogewinn von 205 Millionen US-Dollar erzielt. Das ist ein Rückgang um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 233 Millionen US-Dollar. Das geht aus einer S-1-Mitteilung an die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hervor. Der Umsatz stieg um 45 Prozent auf 1,058 Milliarden US-Dollar.

Den gegenwärtigen Aktienpreis gab der Internetkonzern mit 30,89 US-Dollar an, womit Facebook mit 77 Milliarden US-Dollar bewertet wäre.

"Wir erwarten, dass unser Größen- und Umsatzwachstum schwächer wird, während zugleich die Zahl unserer aktiven Nutzer zunimmt und wir eine höhere Marktdurchdringung erreichen", hieß es in der Mitteilung.

Facebook gibt seine Nutzerzahl für den Monat März 2012 mit 901 Millionen an, ein Zuwachs um 33 Prozent im Jahresvergleich. 532 Millionen Menschen nutzen Facebook täglich. Die Anzahl der einmal im Monat Aktiven stieg auf 901 Millionen. Pro Nutzer erzielt Facebook einen durchschnittlichen Jahresumsatz von 1,21 US-Dollar. 488 Millionen Menschen nutzen Facebook vom Mobiltelefon aus.

Starker Zuwachs in Deutschland für Facebook

Der Umsatzanteil in den USA und Kanada lag bei 50 Prozent, ein Rückgang von 54 Prozent zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum und um 58 Prozent gegenüber 2010. "Die schnellste Umsatzzunahme gab es in Deutschland, Brasilien, Australien und Indien", erklärte Facebook.

Die Zahl der Beschäftigten stieg bis Ende März 2012 um 46 Prozent auf 3.539. Die Betriebsausgaben verdoppelten sich annähernd und wuchsen von 343 Millionen US-Dollar auf 677 Millionen US-Dollar.

Eine Facebook-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme wegen der Verschwiegenheitsregelungen vor dem Börsengang ab.

Facebook kündigte zudem an, einen Großteil der Patente zu übernehmen, die Microsoft kürzlich von AOL gekauft hatte. Facebook kaufte 650 der insgesamt 925 Schutzrechte und Patentanträge und zahlt dafür 550 Millionen US-Dollar. Microsoft und Facebook gewährten sich zugleich gegenseitig Nutzungsrechte. Facebook wird wegen Patentverletzungen von Yahoo verklagt und hat mit einer Gegenklage reagiert.


Emulex 24. Apr 2012

Ich meinte betriebswirtschaftliche Sicherheit. Weil das Produkt durch mehr Faktoren beim...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler C# / .Net (m/w)
    Müller-BBM AST GmbH, Planegg/München
  2. Mitarbeiter SAP Modul Betreuung (m/w)
    REUM Kunststoff- und Metalltechnik GmbH, Hardheim
  3. Projekt Office Mitarbeiter (m/w)
    ADAC e.V., München
  4. Embedded Software Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 3 3D-Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Dead Before Dawn, Neuseeland 3D, Abenteuer Karibik 3D)
  2. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. Inception 8,99€, Heartbreak Ridge 8,97€, Dumm und Dümmer 8,97€, Die Goonies 8,97€)
  3. 2 TV-Staffeln auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. The Big Bang Theory, Supernatural, The Vampire Diaries, The Clone Wars)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel